WM Kader 2018 Bekanntgabe: Joachim Löw entscheidet sich am Dienstag

Deutsche Nationalmannschaft

Nur drei Tage nach dem Abschluss der Bundesliga wird die Anspannung bei den Spielern steigen, denn Bundestrainer Joachim Löw wird am Dienstag den WM-Kader für die Weltmeisterschaft 2018 in Russland bekanntgeben. Ausgerechnet bei mehreren Nationalspielern herrscht dabei noch eine hohe Ungewissheit. Insbesondere hinter Manuel Neuer steht ein großes Fragezeichen.

Die Bundesliga ist beendet und nun richtet sich endgültig der Fokus auf die anstehende Weltmeisterschaft in Russland. Bereits am Dienstag wird es richtig spannend, wenn Bundestrainer Joachim Löw seinen vorläufigen WM-Kader bekanntgeben wird (12.30 Uhr). Der Stamm wird sich wohl aus Spielern rekrutieren, die bereits bei der WM 2014 mit von der Partie waren, dennoch können sich die Fans wohl auf die ein oder andere Überraschung freuen.

Fragezeichen hinter Neuer, Boateng und Özil

Ausgerechnet bei den Leistungsträgern wird Löw genau hinschauen müssen, denn Manuel Neuer hat 2018 noch kein Spiel bestritten und erst ein Teil des Mannschaftstrainings absolviert. Reicht es für einen der WM-Helden für 2014 rechtzeitig oder verpasst er den Sprung nach Russland. Ebenso wacheln Mesut Özil mit Rückenproblemen und Jerome Boateng mit einer Muskelverletzung.

Schürrle und Götze müssen zittern

Die eher enttäuschende Saison von Borussia Dortmund hat auch Auswirkungen auf die Spieler des Klubs. Marco Reus hat sich zwar rechtzeitig in Form gebracht und ist eine interessante Option für den Bundestrainer. Mario Götze zeigte zuletzt wieder Spielfreude, geht allerdings noch oft unter und ist von seiner WM-Form noch entfernt. Die schlechtesten Chancen auf den WM-Kader hat wohl André Schürrle, der nach der WM überhaupt nicht mehr in Schwung gekommen ist.

Wer soll aus Eurer Sicht nominiert werden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.