WM 2018: Überraschungsteams Uruguay, Schweden und Russland wollen mehr

WM 2018 in Russland

Die Fußballweltmeisterschaft 2018 in Russland hat ein unglaubliches Favoritensterben zu verzeichnen. Des einen Leid, ist des anderen Freud. Die Überraschungsmannschaften aus Uruguay, Schweden und Russland wollen die historische Chance nutzen und um den Titel mitspielen.

Zunächst hatte man im Vorfeld die Niederlande und Italien belächelt, die als Topteams nicht einmal die Qualifikation zur WM 2018 realisieren konnten. Anschließend erwischte es den amtierenden Weltmeister Deutschland bereits in der Gruppenphase und im Achtelfinale sollten mit Spanien und Argentinien weitere Titelanwärter die Segel streichen. Aus dem erlesenen Kreis der Favoriten haben es Frankreich, Brasilien und Belgien ins Viertelfinale geschafft, aber auch sie konnten bisher wenig Glanzpunkte setzen.

WM 2018: Überraschungsteams Uruguay, Schweden und Russland wollen mehr

Deshalb schaut die WM vielmehr auf die Überraschungsmannschaften. Gastgeber Russland konnte Spanien aus dem Wettbewerb kegeln und hat nun Kroatien zum Gegner. Diese konnten in der Gruppenphase überzeugen, mussten aber gegen Dänemark in das Elfmeterschießen. Natürlich möchte Russland jetzt mehr, wo die Euphorie im Land erst richtig entfacht ist. Schweden hingegen spielt pragmatisch und vor allem defensiv unheimlich stabil. Dies macht bislang allen Teams zu schaffen und England könnte nach dem Elfmeterdrama gegen Kolumbien auch an der Defensive der Skandinavier verzweifeln. Uruguay ist das Selbstvertrauen kaum noch zu nehmen und nun gilt es mit Frankreich einen weiteren Anwärter aus dem Wettbewerb zu werfen.

Alle diese Mannschaften wollen diese eventuell einmalige Chance nutzen. Der Titel steht über alles und bei der WM 2018 scheint nichts mehr unmöglich zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.