Werder Bremen: Zwei Neuverpflichtungen geplant

Angesichts der sportlichen Situation bei Werder Bremen hat Manager Klaus Allofs jetzt zwei Neueinkäufe für den Winter geplant. Für welche Positionen die Verpflichtungen getätigt werden sollen, steht aufgrund der zahlreichen Verletzungen noch nicht fest.

Um wenisgtens das Minimalziel Europa League noch ins Auge fassen zu können, plant Werder Bremen in der Winterpause zwei Neuverpflichtungen zu tätigen, die meinte Manager Klaus Allofs. Allerdings wird man angesichts des Verpassen des europäischen Wettbewerbes im kommenden Jahr etwas kleinere Brötchen backen müssen und schaut nach günstigen Transfers.

Werder Bremen: Zwei Neuverpflichtungen geplant

So betonte der Manager, dass man vor allem die Verletzten im Auge behalten müsste, bevor man Transfers tätigen wird. Exempalrisches Beispiel hierfür ist Naldo, dessen Comeback für das kommende Jahr geplant ist, aber keinesfalls fix. Sollten seine Knieprobleme länger anhaltend sein, müsste man auf der Position des Innenverteidigers aktiv werden.

Allerdings könnte es auch einen möglichen Abgang geben, so wird in den spanischen Medien immer wieder der Name Hugo Almeida genannt, der mit Real Madrid in Verbindung gebracht wird. Da der Vertrag des Portugiesen ausläuft, könnte Werder zumindest in der Winterpause noch einen Transfererlöse erzielen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.