VfL Wolfsburg: Vierinha Verletzung im DFB-Pokal

Am gestrigen Abend erreichte der VfL Wolfsburg durch ein 2:0 über den VfR Aalen das Achtelfinale im DFB-Pokal, muss aber dieses Erfolg womöglich bitter bezahlen. Außenstürmer Vierinha hat sich dabei eine schwere Verletzung zugezogen – Dieter Hecking befürchtet sogar einen Kreuzband- oder Innenbandriss.

Natürlich herrschte beim VfL Wolfsburg zunächst erst einmal große Freude. Nach einer soliden Leistung gewannen die Wölfe durch Tore von Diego und Klose mit 2:0 gegen den VfR Aalen. Damit wartet man freudig auf die Auslosung des Achtelfinales, das hoffentlich einen attraktiven Gegner bescherrt.

VfL Wolfsburg: Vierinha Verletzung im DFB-Pokal

Die Freude wurde allerdings von der vermutlich schweren Verletzung von Vierinha überschattet. Der Portugiese, der unter Trainer Dieter Hecking zum Leistungsträger beim VfL Wolfsburg geworden ist, hat sich gestern im DFB-Pokal schwer verletzt und wird wohl eine lange Zeit pausieren müssen. „Es sieht nicht gut aus. Wir müssen damit rechnen, dass er sich irgendwas gerissen hat“ sagte Manager Klaus Allofs nach dem Spiel. Beim VfL geht man davon aus, dass es sich um einen Kreuzband- oder Innenbandriss handelt.

Bild:VfL Wolfsburg von bhhardinge, CC BY – bearbeitet von ligablogger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.