VfL Wolfsburg: Interesse an John Anthony Brooks von Hertha BSC

Der VfL Wolfsburg möchte sich in der Abwehr zukünftig etwas jünger aufstellen. Neben Niklas Süle von der TSG Hoffenheim scheint auch John Anthony Brooks von Hertha BSC ein Thema bei den Niedersachsen zu sein. Der US-Amerikaner zögert bislang seinen Vertrag in der Hauptstadt zu verlängern.

Mit der Hinrunde wird man beim VfL Wolfsburg nicht ganz zufrieden sein. Der Abschied von Kevin de Bruyne hat doch seine Spuren hinterlassen, denn weder Julian Draxler noch André Schürrle oder Max Kruse konnten in dessen Fußstapfen treten. Allerdings ist man trotz Rang 7 in der Bundesliga nur drei Punkte von den Champions League-Rängen entfernt und hat in der Königsklasse selbst den Sprung ins Achtelfinale geschafft. Dort hat man mit Gent die vermeintlich leichteste Aufgabe erhalten.

VfL Wolfsburg: Interesse an John Anthony Brooks von Hertha BSC

Allerdings behalten die Verantwortlichen auch die Zukunft im Auge. Mit Naldo (33 Jahre) und Dante (31 Jahre) ist das Abwehrzentrum schon älter besetzt, zumal derzeit nur wenig Druck von Timm Klose und Robin Knoche auf die „Alten“ ausgeübt wird. Deshalb wollen sich die Niedersachsen langfristig etwas jünger aufstellen und haben unter anderem Niklas Süle von der TSG Hoffenheim im Blick. Eine sehr gute sportliche Alternative stellt aber auch John Anthony Brooks von Hertha BSC, der in den vergangenen Jahren eine gute Entwicklung genommen hat. Allerdings zögert der Nationalspieler seinen Vertrag in der Hauptstadt über 2017 hinaus zu verlängern und wird somit automatisch im kommenden Sommer ein Thema. (Foto: VfL Wolfsburg von bhhardinge, CC BY – bearbeitet von ligablogger.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.