VfB Stuttgart und Eintracht Frankurt haben David Accam von Helsingborgs IF auf dem Zettel

VfB Stuttgart

Der VfB Stuttgart und Eintracht Frankfurt haben derzeit eines gemeinsam – den Mangel an Stürmern. Deshalb sollen sich beide Vereine auch mit David Accam von Helsingborgs IF (Schweden) beschäftigen, der kurz vor dem Ende der Saison in 28 Spielen 17 Treffer erzielt hat.

Obwohl das Ergebnis vom vergangenen Wochenende etwas anderes vermuten lässt, haben sowohl Eintracht Frankfurt als auch der VfB Stuttgart erhebliche Probleme in der Offensive. Das ausgerechnet dieses Duell 5:4 für die Schwaben endete, war vor allem den umgeschulten Mittelfeldspielern zu verdanken wie Harnik, Gentner oder Meier und Aigner. Beim VfB drückt nach den Verletzungen von Mohammed „Moa“ Abdellaoue und Vedad Ibisevic richtig der Schuh und die Hoffnungen ruhen derzeit auf eine Genesung von Daniel Ginczek. Bei EintrachtFrankfurt ist man droh über das Duo Seferovic und Meier, die für Tore sorgen, aber dahinter bleibt Kadlec weit hinter den Erwartungen zurück.

VfB Stuttgart und Eintracht Frankurt haben David Accam von Helsingborgs IF auf dem Zettel

Deshalb ist man auf der Suche nach sportlichen Alternative und könnte in Schweden fündig geworden sein. Dort hat David Accam von Helsingborgs IF eine persönlich hervorragende Saison hinter sich, denn der flexible Offensivspieler, der Außen und in der Sturmmitte zum Einsatz kommen kann, hat 17 Treffer in 28 Partien erzielt und weitere sechs vorbereitet. Eine hervorragende Bilanz für den Ghanaer, der trotz eines Vertrages nach einer neuen Herausforderung suchen soll. Für die Ablöse von 1,5 Millionen Euro könnte Accam bereits in der Winterpause den Weg nach Deutschland finden.

Foto:VfB Stuttgart von Jim D Woodward, CC BY – bearbeitet von ligablogger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.