VfB Stuttgart: Simone Romagnoli von Carpi FC 1909 im Blick

VfB Stuttgart

Artem Kravets und Kevin Großkreutz heißen bislang die Neuzugänge des VfB Stuttgart in der Winterpause, die ihren wertvollen Beitrag zum Klassenerhalt leisten sollen. Dennoch ist man weiterhin auf der Suche nach einem weiteren Innenverteidiger wie Simone Romagnoli von Carpi FC 1909, den die Verantwortlichen auf dem Zettel haben sollen.

In knapp zwei Wochen beginnt die Rückrunde in der Bundesliga und auf den VfB Stuttgart wartet eine schwere Reise zum 1. FC Köln. Dort möchte man zwingend punkten, um den leichten positiven Trend aus der Zeit vor der Winterpause mitzunehmen. Auf die wiederholte sportliche Talfahrt hat man bei den Schwaben bereits reagiert und mit Artem Kravets einen Stürmer sowie mit Kevin Großkreutz einen vielseitigen Spieler verpflichtet, um mehr Alternativen zu besitzen.

VfB Stuttgart: Simone Romagnoli von Carpi FC 1909 im Blick

Dennoch galt das Hauptaugenmerk eigentlich der Suche nach einem weiteren Innenverteidiger. Allerdings scheint ein Kauf ausgeschlossen zu sein, so dass man zunächst eine Leihe anstreben muss. Mit Papy Djilobodji vom FC Chelsea hat man einen erfahrenen Akteur ebenso auf dem Zettel wie mit Simone Romagnoli von Carpi FC 1909. Der 25jährige ist mit 1,93 Meter recht groß gewachsen und agiert sehr solide in der Innenverteidiger. Allerdings ist es fraglich, ob er dem VfB in der aktuellen Situation wirklich weiterhelfen kann, denn auch Carpi spielt derzeit nur gegen den Abstieg und Romagnoli ist dort nicht sonderlich groß in Erscheinung getreten.  (Foto: VfB Stuttgart von Jim D Woodward, CC BY – bearbeitet von ligablogger.)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *