VfB Stuttgart: Interesse an Bram Nuytinck vom RSC Anderlecht

VfB Stuttgart

Die Suche nach einem weiteren Innenverteidiger gestaltet sich für den VfB Stuttgart durchaus schwierig. Mit Toni Šunjić von FK Kuban Krasnodar und Bram Nuytinck vom RSC Anderlecht hat man zwei potenzielle Kandidaten im Blick, die noch bis zum Montag zur Mannschaft stoßen könnten.

Beim VfB Stuttgart ist etwas Ernüchterung eingetreten. Nach einer imposanten Vorbereitung hat man den Ligastart verpatzt und ist auf dem Boden der Tasachen zurück gekehrt. Allerdings war es vor allem der mangelnden Chancenverwertung geschuldet, dass man weder gegen den 1. FC Köln noch gegen den Hamburger SV als Sieger den Platz verlassen hat. Mit sechs Gegentoren scheint der Schwachpunkt der Mannschaft ausgemacht zu sein. Wohl auch deshalb möchte man vor allem in der Innenverteidigung personell nachlegen.

VfB Stuttgart: Interesse an Bram Nuytinck vom RSC Anderlecht

Dafür scheinen derzeit zwei Kandidaten in Frage zu kommen: Toni Šunjić von FK Kuban Krasnodar und Bram Nuytinck vom RSC Anderlecht. Šunjić gilt als äußerst kopfball- und zweikampfstark, hat aber einige Schwächen beim Spielaufbau. Bram Nuytinck hingegen hat ein Seuchenjahr hinter sich und beim RSC nur noch wenige Chancen auf entsprechende Spielzeit. Kann er aber an seine Form vor seiner Verletzung anknüpfen, wäre der Niederländer für den VfB sicherlich eine Verstärkung. Die rund 2,5 Millionen Euro wären dabei gut angelegt.

Foto: VfB Stuttgart von Jim D Woodward, CC BY – bearbeitet von ligablogger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.