VfB Stuttgart – Hamburger SV: Michael Oennings letztes Spiel?

Am heutigen Abend könnte es womöglich die erste Trainerentlassung in dieser Bundesliga-Saison geben, wenn der Hamburger SV gegen den VfB Stuttgart unterliegen sollte. Dann wäre Michael Oenning nach einem Punkt aus sieben Spielen wohl nicht mehr zu halten.

Selbst die Konkurrenz hat schon Mitleid mit dem letzten verbliebenen Dino der Bundesliga. Im Jahr 2013 wollte der Hamburger SV eigentlich seine 50jährige Zugehörigkeit in der Bundesliga feiern, aber unmittelbar vor dieser außergewöhnlichen Marke scheint dieses Unterfangen in weite Ferne zu rücken. Ein Punkt aus sechs Spielen ist entscheidend zu wenig, dies wissen alle Beteiligten. Deshalb ist es bislang auch verwunderlich, dass die Verantwortlichen weiterhin an Michael Oennung festgehalten haben, obwohl dieser mit seinen Maßnahmen eher verunsicherte als ein Konzept vermittelte.

VfB Stuttgart – Hamburger SV: Michael Oennings letztes Spiel?

Ausgerechnet beim VfB Stuttgart soll die Wende gelingen? Die Vorzeichen stehen schlecht, denn nach einer zwischenzeitlichen Krise haben sich die Schwaben mit zuletzt zwei Siegen im oberen Drittel der Tabelle festsetzen können. Mit einem weiteren Sieg gegen den Hamburger SV hätte man die internationalen Plätze im Visier, was durchaus ein lohnenswertes Ziel wäre für die Mannschaft von Bruno Labbadia. Für den Hamburger SV und Trainer Michael Oenning geht es um alles, denn bei einer weiteren Niederlage wäre sein Verbleib wohl nicht mehr tragbar.

Das Spiel zwischen dem VfB Stuttgart und dem Hamburger SV beginnt um 20.30 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.