VfB Stuttgart: Garry Rodrigues von Galatasaray Istanbul ein Kandidat für die Offensive

VfB Stuttgart

Mittlerweile scheint fast gesichert zu sein, dass der VfB Stuttgart im Winter noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv werden wird. Die Schwaben schweben in akuter Abstiegsgefahr und werden vor allem auf den offensiven Außenbahnen nach Verstärkungen fahnden. Garry Rodrigues von Galatasaray Istanbul ist dabei in den Fokus der Verantwortlichen geraten. Der kapverdische Nationalspieler würde mit seiner Schnelligkeit und seiner Technik gut ins Anforderungsprofil des VfB passen.

Patrick Herrmann von Borussia Mönchengladbach ist ein weiterer Kandidat, den die Verantwortlichen auf dem Zettel haben. Der schnelle Außenspieler kommt bei den Fohlen nicht wie erhofft zum Zug, konnte sich aber lange Zeit keinen Wechsel vorstellen. Inzwischen könnte sich die Meinung geändert haben, denn im Alter von 27 Jahren wäre Spielzeit ein enorm wichtiges Kriterium. Der VfB fahndet allerdings auch noch an anderen Stellen und könnte in der Türkei fündig geworden sein.

VfB Stuttgart: Garry Rodrigues von Galatasaray Istanbul ein Kandidat für die Offensive

Der 28jährige Garry Rodrigues von Galatasaray Istanbul könnte eine lohnende Alternative darstellen. Der schnelle und technisch beschlagene Linksaußen würde die erhofft Geschwindigkeit in der Offensive mitbringen, verfügt über internationale Erfahrung und ist auf seinen bisherigen Stationen als guter Vorbereiter in Erscheinung getreten. Der Haken könnte die Ablösesumme bei einem Vertrag bis 2021 sein, denn diese wird auf rund acht Millionen Euro beziffert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.