Verletzung von Cristiano Ronaldo im EM-Finale 2016: Payet stoppt Superstar

Am heutigen Sonntag wollte Cristiano Ronaldo endlich den ersehnten Titel mit Portugal holen, allerdings dauerte sein Einsatz nur 25 Minuten. Nach einer Attacke von Payet musste der Superstar mehrmals behandelt und anschließend ausgewechselt werden. Das Knie konnte den Belastungen nicht standhalten.

Bitterer geht es kaum noch für Cristiano Ronaldo. 2004 hatte er überraschend mit Portugal im Finale gegen Griechenland verloren und einen sicher geglaubten Titel aus der Hand gegeben. 12 Jahre später wollte sich der mehrmalige Weltfussballer den Traum von einem Titel erfüllen im EM-Finale 2016 gegen Frankreich.

Verletzung von Cristiano Ronaldo im EM-Finale 2016: Knie stoppt Scuperstar

Er wollte unbedingt diesen Titel, allerdings wurde bereits frühzeitig sein Traum beendet. Nach einer Attacke von Dimitri Payet verletzte sich Cristiano Ronaldo am Knie. Trotz mehrerer Versuche konnte der 31jährige nicht mehr weitermachen und musste in der 25. Minute ausgewechselt werden. Das Knie konnte der Belastung nicht standhalten und vieles deutet auf eine Überdehnung hin. Unter Tränen wurde Ronaldo vom Platz getragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.