Verletzung von Arjen Robben bitter für den FC Bayern München

Arjen Robben

Der FC Bayern München wird die Niederlage der Niederlande gegen Island nur am Rande wahrgenommen haben, denn erheblich mehr interessieren sich die Verantwortlichen für die Verletzung von Arjen Robben. Der Flügelstürmer musste aufgrund von massiven Rückenproblemen, die auch in die Leiste ausstrahlten, in der 31.Minute ausgewechselt werden und hat die Rückreise nach München angetreten.

Für die Niederlande sollte es ein Neuanfang werden. Der neue Bondscoach wollte im Duell gegen Island neue Reize setzen und machte Arjen Robben zum Kapitän. Dieser war in den ersten Minuten auch ein Aktivposten, musste dann aber in der 31. Minute verletzt ausgewechselt werden. Der FC Bayern München wird diesen Umstand mit Schrecken zur Kenntnis genommen haben, weiß man doch um die verletzungsanfälligkeit des schnellen Flügelstürmers.

Verletzung von Arjen Robben bitter für den FC Bayern München

„Ich habe gut angefangen, wurde dann aber in der Nähe des Strafraums hart angegangen. Dann hat sich etwas im Rücken festgesetzt, wonach ich mich nicht mehr gut bewegen konnte. Dann hat das auch noch in die Leiste ausgestrahlt. Da war es sehr schnell klar, dass es nicht mehr weitergehen würde, weil ich keine Kraft mehr auf die linke Seite bringen konnte.“ beschreibt Robben seine Problem bei „kicker.de“. Zur weiteren Behandlung ist er zurück nach München geflogen. Die Niederlande muss das wichtige Spiel in der Türkei ohne ihren Kapitän gewinnen.

Foto: Arjen Robben von azrael74, CC BY – bearbeitet von ligablogger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.