TSG Hoffenheim: Xherdan Shaqiri von Inter Mailand auf dem Zettel

TSG Hoffenheim

Die TSG Hoffenheim hat nach einer guten Saison in diesem Sommer dennoch einen Umbruch eingeleitet. Dafür konnten großzügige Einnahmen generiert, die man teilweise reinvestieren möchte. Mit Xherdan Shaqiri von Inter Mailand hat man einen interessanten Spieler auf dem Zettel, der in der Bundesliga bereits sein Können angedeutet hatte.

Sehr zur Überraschung vieler Fans hat die TSG Hoffenheim in diesem einen erheblichen Wandel vollzogen. Mit Andreas Beck (Besiktas Istanbul) und Sejad Salihovic (China) sind zwei jahrelange Identifikaitonsfiguren von Bord gegangen. Der Wechsel von Roberto Firminio zum FC Liverpool war eine logische Konsequenz seiner Entwicklung und David Abraham hat nur noch wenige Chancen zum Spielen gesehen. Aber allesamt haben erheblich das Gesicht der TSG geprägt und nun müssen andere Spieler diese Aufgaben übernehmen.

TSG Hoffenheim: Xherdan Shaqiri von Inter Mailand auf dem Zettel

Der positive Nebeneffekt der zahlreichen Abgänge waren Einnahmen von fast50 Millionen Euro, die bislang nur zum Teil reinvestiert wurden. Der ein oder andere Spitzenspieler wäre in diesen Budget noch möglich, aber von diesem Transfer müssten die Verantwortlichen um Trainer Gisdol vollends überzeugt sein. Sportlich interessant ist deshalb sicherlich Xherdan Shaqiri von Inter Mailand, der beim FC Bayern München seine Klasse schon unter Beweis gestellt hat. Der Schweizer Nationalspieler ist dribbelstark und besitzt einen guten Abschluss, würde aber wohl 16 Millionen Euro an Ablöse kosten. Außerdem soll sich auch der FC Schalke 04 mit dem Spieler auseinandersetzen.

Foto: TSG Hoffenheim von Markus Unger, CC BY – bearbeitet von ligablogger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.