TSG Hoffenheim: Boris Vukcevic im Visier von Inter Mailand

Die TSG Hoffenheim wird zur neuen Saison ein vollkommen anderes Gesicht zeigen. Der Kader der Kraichgauer wird dank Trainer Markus Babbel gewaltig umgekrempelt und fehlen könnte dabei auch Boris Vukcevic. Der offensive Mittelfeldspieler ist in das Visier von Inter Mailand geraten.

Bereits früh konnte die TSG Hoffenheim prominente Neuzugänge begrüßen. Matthieu Delpierre und Tim Wiese zeigen, dass man sich in der kommenden Saison nicht mehr mit Mittelklassigkeit zufrieden geben wird. Zudem hat man sich bereits von einigen „Altlasten“ befreit und junge Spieler verliehen beziehungsweise abgegeben, wenn ihre Entwicklung in den vergangenen Monanten stagniert hatte.

TSG Hoffenheim: Boris Vukcevic im Visier von Inter Mailand

Von einer solchen Erfahrung kann auch Boris Vukcevic sprechen, aber unter Markus Babbel hatte der offensive Mittelfeldspieler zu alter Stärke zurück gefunden. Angesichts seines jungen Alters, seiner Dynamik und Torgefährlichkeit hat der 22jährige jetzt das Interesse von Inter Mailand geweckt. Demnach sind die Italiener bereit rund fünf Millionen Euro an die TSG Hoffenheim zu überweisen, damit Vukcevic, der im Kraichgau einen Vertrag bis 2014 besitzt, zu den Schwarz.Blauen wechselt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.