Tag Archives: VfB Stuttgart

VfB Stuttgart

VfB Stuttgart: Sandro Wagner vom FC Bayern München und Shinji Kagawa von Borussia Dortmund auf dem Zettel

In der Winterpause wird der VfB Stuttgart auf jeden Fall noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv werden. Demnach werden bei den Schwaben recht prominente Namen gehandelt, unter anderem Sandro Wagner vom FC Bayern München, Shinji Kagawa und Sebastian Rode von Borussia Dortmund. Es dürfte interessant sein, wer den VfB in der Rückrunde helfen darf.

Sportlich stagniert der VfB Stuttgart in der Hinrunde der Bundesliga. Nach der Niederlage gegen Bayer 04 Leverkusen wartet am kommenden Wochenende der FC Augsburg auf die Schwaben. Möchte man nicht den Anschluss nach oben verlieren, braucht man dringend drei Punkte. In der Winterpause soll dann noch einmal personell nachgerüstet werden, um den Klassenerhalt zu verwirklichen.

Fußball

Bayer 04 Leverkusen – VfB Stuttgart live bei Eurosport: Duell der Enttäuschten in der Bundesliga

Die Partie zwischen Bayer 04 Leverkusen und dem VfB Stuttgart (live bei Eurosport 2/ Live-Stream) ist das Duell der Enttäuschten in der Bundesliga. Vor dieser Spielzeit hatten sich beide Klubs einen deutlich besseren Start versprochen und hinken den eigenen Erwartungen hinterher. Eine weitere Niederlage würde beide Mannschaften erheblich unter Druck setzen.

Zuletzt die beiden Niederlagen in der Bundesliga gegen Hoffenheim und Leipzig haben das kleine Zwischenhoch von Bayer 04 Leverkusen wieder umgehend beendet. Die Mannschaft von Trainer Heiko Herrlich gelingt es einfach nicht die gesamte Qualität auf den Platz bringen und in der Abwehr leistet man sich in der Summe zu viele individuelle Fehler. Wurden die Verantwortlichen zuletzt für das Festhalten am Trainer gelobt, würde eine weitere Niederlage jedoch den Druck von Außen erheblich erhöhen.

VfB Stuttgart

VfB Stuttgart – Fortuna Düsseldorf live auf Eurosport: Schwaben unter Druck in der Bundesliga

In der Partie zwischen dem VfB Stuttgart und Fortuna Düsseldorf (live bei Eurosport/ Live-Stream) stehen die Schwaben besonders unter Druck. Nach bislang drei sieglosen Spielen möchte das Team von Trainer Korkut endlich den ersten Sieg einfahren und der hohen Erwartungshaltung gerecht werden. Die Gäste hingegen werden aus einer kompakten Defensive heraus ihre Chance suchen.

Die zahlreichen Einkäufe beim VfB Stuttgart haben ebenso die Erwartungen wachsen lassen wie die äußerst erfolgreiche Rückrunde. Aber zum Saisonstart kommen die Schwaben einfach nicht in Schwung. Erst das Aus im DFB-Pokal und nun der Holperstart in der Bundesliga. Es wird Zeit für den ersten Dreier der neuen Spielzeit, damit der Druck auf die Mannschaft nicht noch weiter wächst. Bei einer weiteren Niederlage drohen die Schwaben vorerst im Keller festzuhängen.

VfB Stuttgart

VfB Stuttgart: Interesse an Carlos Mané von Sporting Lissabon

Der VfB Stuttgart hat den Saisonstart verpatzt. Die Schwaben haben sowohl im Pokal als auch in der Bundesliga eine Niederlage einstecken müssen. Abseits des Platzes könnte auch noch etwas Bewegung in den Kader kommen. Möglicherweise ist Anastasios Donis auf der Suche nach Spielzeit, im Gegenzug könnte mit Carlos Mané von Sporting Lissabon ein alter Bekannter den Weg nach Stuttgart finden.

Damit haben weder Fans noch die Verantwortlichen wirklich gerechnet, denn der stark verstärkte Kader des VfB weckte die Hoffnungen, dass man in dieser Spielzeit ambitioniertere Ziele in Angriff nehmen könnte. Für ein Urteil ist noch längst zu früh, aber nach dem Pokalaus in Rostock und der Pleite in Mainz steht das Spiel beim FC Bayern auf der Agenda. Dort befindet man sich nicht zwingend in der Favoritenrolle.

VfB Stuttgart

VfB Stuttgart – Atletico Madrid live im SWR: Jubiläumsspiel und Fantag im Schwabenland

Mit dem Duell zwischen dem VfB Stuttgart und Atletico Madrid (live im SWR/ Live-Stream) wird am heutigen Sonntag die neue Saison eröffnet. Bereits ab 11 Uhr beginnt der Tag mit dem großen Fanfest, der Vorstellung des Profikaders und am Nachmittag warten dann das Spiel der Legenden sowie das Jubiläumsspiel gegen den spanischen Topklub.

Der VfB Stuttgart wusste in der Rückrunde der vergangenen Saison bereits zu überzeugen und hat in diesem Sommer interessante Transfers über die Bühne gebracht. Die Fans können sich auf eine spannende Mannschaft freuen, die in dieser Spielzeit einen weiteren Schritt nach vorn machen möchte. Am heutigen Sonntag steht die Saisoneröffnung auf dem Programm und ab 11 Uhr können die Anhänger der Schwaben bereits das Fanfest besuchen.

Hamburger SV

Hamburger SV: Marcin Kaminski vom VfB Stuttgart im Gespräch

Der Hamburger SV ist weiterhin auf der Suche nach einem Innenverteidiger, der den Hanseaten auf Anhieb weiterhelfen kann. Aktuell werden viele Kandidaten mit den Norddeutschen in Verbindung gebracht. Interessant könnte die Personalie Marcin Kaminski vom VfB Stuttgart werden, denn der junge Pole könnte zunächst auf Leihbasis kommen und sich im Unterhaus weiter entwickeln.

Die schweren Verletzungen in der Hamburger Defensive bereiten den Verantwortlichen erhebliche Sorgen, auch wenn man versucht entsprechende Gelassenheit auszustrahlen. Vor dem heutigen Start in die 2. Liga gegen Holstein Kiel wird es wahrscheinlich keine kurzfristige Lösung geben. Allerdings spielen bei der Suche nach Verstärkungen verschiedene Faktoren eine zentrale Rolle. Einerseits muss der neue Innenverteidiger eine gewisse Qualität mitbringen, die auch im kommenden Jahr bei einer möglichen Rückkehr in die Bundesliga zum Tragen kommen könnte und er muss schon jetzt einen passenden Fitnessstand besitzen.

VfB Stuttgart

VfB Stuttgart: Interesse an Gonzalo Castro von Borussia Dortmund

Der VfB Stuttgart hat seine Mannschaft vor allem mit jungen und entwicklungsfähigen Spielern verstärkt. Die Verantwortlichen würden dem Kader nun auch etwas Erfahrung zuführen und sollen sich deshalb mit einer Verpflichtung von Gonzalo Castro von Borussia Dortmund. Der zentrale Mittelfeldspieler würde eine Ablöse zwischen fünf und sieben Millionen Euro kosten.

Bereits im Mai hatten die Verantwortlichen des VfB Stuttgart die Bundesligaexperten überrascht, als man gleich fünf Neuzugänge für die kommende Spielzeit präsentierte. Allesamt sind unter 23 Jahre und ihnen wird noch ein großer Entwicklungsschritt zugetraut. Allerdings wollen sowohl Trainer als auch Sportdirektor nicht nur auf Youngster setzen, sondern auch erfahrene Akteure in ihren Reihen wissen.

VfB Stuttgart

VfB Stuttgart: Interesse an Tolgay Arslan von Besiktas Istanbul – Didavi kein Thema

Der VfB Stuttgart ist weiterhin auf der Suche nach Verstärkungen, nach dem man im Mai bereits mehrere neue Spieler unter Vertrag genommen hat. Für das Mittelfeld scheint Tolgay Arslan von Besiktas Istanbul das Interesse der Schwaben geweckt zu haben, allerdings wirbt auch der AS Rom um die Dienste des 27-Jährigen.

Im vergangenen Monat konnte der VfB gleich mehrere wichtige Personalien unter Dach und Fach bringen. Die Verpflichtungen von Pablo Maffeo, Marc Oliver Kempf, Borna Sosa, David Kopacz und Roberto Massimo waren für viele eine Überraschung, zeigt allerdings, dass die Verantwortlichen ihre Hausaufgaben in Sachen Transfers gemacht haben.

VfB Stuttgart

VfB Stuttgart: Daniel Ginczek von Borussia Dortmund und dem VfL Wolfsburg umworben

Nach einer wirklich hervorragenden Rückrunde unter Trainer Korkut muss der VfB Stuttgart jetzt um einen Stürmer bangen, denn laut Medienberichten soll sich Daniel Ginczek auf dem Wunschzettel von Borussia Dortmund und dem VfL Wolfsburg befinden. Demnach besitzt der 27jährige eine Ausstiegsklausel in Höhe von 15 Millionen Euro.

Der VfB Stuttgart war unter Trainer Korkut sicherlich die Überraschung der Rückrunde. Die Schwaben konnten am Ende der Spielzeit noch auf den siebten Rang springen und standen vor allem defensiv hervorragend. Auf dieser Basis möchte man in diesem Sommer natürlich aufbauen, aber angesichts der guten Leistungen wecken die Spieler natürlich Begehrlichkeiten. Pavard und Ascibar werden immer mal wieder mit anderen Klubs in Verbindung gebracht und muss der VfB womöglich um einen Stürmer bangen.

VfB Stuttgart

VfB Stuttgart: Interesse an Alexandre Oukidja von RC Straßburg Alsace

Der VfB Stuttgart wird mit großer Spannung auf das Pokalwochenende schauen, denn sollte der FC Bayern München das Double gewinnen, würden die Schwaben in der kommenden Saison international vertreten sein. Damit würde man die personellen Veränderungen weiter forcieren und man hat mit Alexandre Oukidja von RC Straßburg Alsace einen interessanten Keeper auf dem Zettel.

Unter dem neuen Trainer Korkut hat der VfB Stuttgart scheinbar sein ganzes Potenzial abrufen können, denn als Zielsetzung galt es zunächst den Abstieg zu verhindern. Mit dem Coup beim FC Bayern München am vergangenen Wochenende hat man nun sogar die Chance sich im kommenden Jahr für die Europa League zu qualifizieren. Dafür muss man allerdings auf den Rekordmeister bauen, der den Pokal gewinnen muss, damit die Schwaben als Siebter der Bundesliga noch in den internationalen Wettbewerb rutschen.