Tag Archives: TSV 1860 München

SV Seligenporten – TSV 1860 München im Live-Stream bei Sport 1: Duell der Gegensätze in der Regionalliga Bayern

Die Partie zwischen dem SV Seligenporten und dem TSV 1860 München (im Live-Stream bei Sport 1) ist ein Duell der Gegensätze. Der Tabellenletzte in der Regionalliga Bayern empfängt den Tabellenführer und hofft dabei auf eine große Überraschung mit der Unterstützung des Publikums.

Mit gerade einmal drei Punkten ziert der SV Seligenporten das Tabellenende in der Regionalliga Bayern und das Ziel Klassenerhalt wird unheimlich schwer zu erreichen sein. Bislang konnte man nur selten auf dem Platz überzeugen und dennoch hofft man natürlich auf eine sportliche Wende. Hilfreich in diesem Zusammenhang, dass am heutigen Samstag niemand mit ihnen rechnet und genau darin könnte die Chance liegen.

TSV 1860 München

TSV 1860 München – FV Illertissen im Live-Stream von Sport 1: Spitzenspiel der Regionalliga Bayern

Die Partie zwischen dem TSV 1860 München und dem FV Illertissen (im Live-Stream von Sport 1) ist ein wahres Spitzenspiel in der Regionalliga Bayern. Die Löwen wollen dabei die Tabellenführung verteidigen, aber die Gäste kommen nach einem Kantersieg zuletzt mit sehr viel Selbstvertrauen.

Im DFB-Pokal hat man die kleine Überraschung verpasst und musste sich am Ende knapp dem FC Ingolstadt geschlagen geben. Aber dies soll die Löwen nicht weiter sportlich aus dem Takt bringen, vielmehr gilt es die Tabellenführung auch in den kommenden Wochen zu verteidigen. Diese hatte man mit drei Siegen in Serie zuletzt erobern können, allerdings hat der härteste Konkurrent aus Schweinfurt noch ein Spiel weniger auf dem Konto.

Fußball

SV Schalding-Heining – TSV 1860 München im Live-Stream bei Sport 1: 5. Spieltag der Regionalliga

Die Partie zwischen dem SV Schalding-Heining und dem TSV 1860 München (im Live-Stream bei Sport 1) ist der Höhepunkt der 5. Spieltages. Dabei wollen die Löwen natürlich die Tabellenspitze verteidigen, die man unter der Woche erobert hat. Der SV Schalding-Heining plant hingegen etwas Zählbares aus diesem Duell mitzunehmen.

Der SV Schalding-Heining hat einen guten Start in die neue Saison erwischt. Dank der zwei Heimsiege findet man sich im oberen Tabellendrittel wieder und möchte natürlich am heutigen Sonntag diese kleine Serie weiter ausbauen. Zwar kommt mit den Löwen der Aufstiegsfavorit in der Regionalliga Süd, aber davon möchte man sich unbeeindruckt zeigen. Mit den eigenen Fans im Rücken möchte man aus diesem spannende Duell auf jeden Fall etwas Zählbares mitnehmen.

TSV 1860 München

TSV 1860 München – 1. FC Nürnberg II im Live-Stream von Sport1: Packende Regionalliga Bayern

Die Partie zwischen dem TSV 1860 München und 1. FC Nürnberg II (im Live-Stream von Sport 1) ist für beide Mannschaften die fünfte Partie in der aktuellen Spielzeit der Regionalliga Bayern. Während die Löwen einen guten Start erwischten, findet sich die zweite Mannschaft des Clubs im Mittelfeld wieder.

Am vergangenen Wochenende konnte der TSV 1860 das wichtige Spiel gegen Rosenheim mit 2:0 gewinnen und bleibt damit dem Tabellenführer aus Schweinfurt auf den Fersen. Der Start mit drei Siegen und einer Niederlage scheint den Löwen in der Regionalliga gelungen zu sein und mit einem weiteren Erfolg am heutigen Nachmittag winkt sogar die Tabellenführung. Ein lohnenswertes Ziel für das Team von Daniel Bierofka, das sich stets in der Favoritenrolle befindet.

TSV 1860 München

TSV 1860 München – 1860 Rosenheim im Live-Stream von Sport 1: 4. Spieltag in der Regionalliga Bayern

In der Partie zwischen dem TSV 1860 München und 1860 Rosenheim (im Live-Stream von Sport 1) möchten die Gastgeber nach der bitteren Niederlage in Buchbach etwas Wiedergutmachung betreiben und den dritten Sieg in dieser Spielzeit einfahren. Ein weiteren Ausrutscher darf man sich zunächst nicht leisten, denn die Konkurrenz erhält den Druck weiter aufrecht.

Beim TSV hat man sich natürlich über die Niederlage in Buchbach geärgert. Bei Dauerregen und einem tiefen Platz haben sich die Löwen äußerst schwer getan und mussten am Ende die erste Saisonniederlage in Kauf nehmen. Man wusste natürlich, dass der Aufstieg kein Selbstläufer werden wird, aber dennoch war dies ein kleine Rückschlag, weil Schweinfurt ohne Punktverlust an der Spitze thront. Mit einem Sieg am heutigen Samstag möchte man den Anschluss wieder herstellen.

Dynamo Dresden Glücksgas Stadion

Dynamo Dresden: Nicolas Andermatt vom TSV 1860 München im Blick

Nach dem verpassten Aufstieg in die Bundesliga, der sicherlich eine Überraschung gewesen wäre, beginnen bei Dynamo Dresden schon die Planungen für die kommende Spielzeit. Mit Nicolas Andermatt vom TSV 1860 München hat man einen interessanten jungen Mittelfeldspieler im Blick, der bei den Sachsen den nächsten Karriereschritt wagen könnte.

Zwischenzeitlich hatte es so ausgesehen, als wenn Dynamo Dresden noch einmal in den Aufstiegskampf hätte eingreifen können, aber nach der Niederlage gegen Eintracht Braunschweig war der Abstand einfach zu groß. Aktuell befindet man sich mit drei sieglosen Spielen in einem kleinen Loch und der Spannungsabfall ist leicht nachzuvollziehen. Dennoch wollen die Spieler in den verbleibenden Partien eine sehr gute Saison anständig zu Ende bringen.

1860 München

TSV 1860 München: Roger vom FC Ingolstadt im Gespräch

Der TSV 1860 München möchte in der zweiten Saisonhälfte noch einmal durchstarten und ist derzeit auf der Suche nach Verstärkungen. Mit Roger vom FC Ingolstadt hat man einen zweikampfstarken Mittelfeldspieler auf dem Zettel, der allerdings auch beim Erstligisten verlängern und zudem ein Angebot von einem brasilianischen Erstligisten vorliegen haben soll. Angesichts dessen wird es natürlich schwer, Roger von einem Wechsel zu überzeugen.

Am heutigen letzten Spieltag vor der Winterpause muss der TSV 1860 München gegen den FC Heidenheim antreten. Die Gäste befinden sich allerdings in Regionen, in denen sich die Löwen gerne bewegen würden – sie kämpfen derzeit um einen Aufstiegsplatz. Das Geheimnis des FC Heidenheim ist eine mannschaftliche Geschlossenheit und vor allem Ruhe im Verein. Davon ist man in München wieder einmal meilenweit entfernt und auch der sportliche Erfolg bleibt zu wünschen übrig.

1860 München

TSV 1860 München: Rückkehr von Marius Wolf von Hannover 96 ein Thema

Der TSV 1860 München steckt wieder einmal im unteren Mittelfeld der Tabelle der 2. Liga fest und könnte im Winter ein wenig Blutauffrischung gebrauchen. Dabei steht eine Rückkehr von Marius Wolf von Hannover 96 im Raum, der bei den Niedersachsen nur noch in der Zweitvertretung in der Regionalliga Nord spielt.

Im Topspiel am kommenden Montag wartet auf die Löwen ein wahrer Klassiker, denn es gastiert der 1. FC Kaiserslautern in München. Sportlich ist es ein Duell der Enttäuschten, aber die Fans werden diese Partie wieder zu einem Event machen. Darauf können beide Mannschaften trotz aller Tristesse bauen, wenn es um drei wichtige Punkte geht.

Hannover 96 -Stadion

Hannover 96: Maximilian Wittek von 1860 München und Leart Paqarada vom SV Sandhausen im Gespräch

Der Kader von Hannover 96 ist mit 34 Spielern recht üppig und natürlich ist man bemüht dort Abhilfe zu schaffen. Dennoch sind mit Maximilian Wittek vom TSV 1860 München und Leart Paqarada vom SV Sandhausen zwei potenzielle Neuzugänge als Linksverteidiger im Gespräch.

Hannover 96 steht sportlich etwas unter Druck, auch wenn die Entwicklung zuletzt sehr positiv gewesen war. Beim 2:2 in Braunschweig konnte man ein 0:2-Rückstand egalisieren, aber den Rückstand von fünf Punkten auf den Tabellenführer nicht verkürzen. Da auch der VfB Stuttgart schon vier Punkte entfernt ist, darf man sich keine Schwächephase erlauben, wenn man den Aufstieg in die Bundesliga realisieren will.

VfB Stuttgart

VfB Stuttgart: Maximlian Wittek von 1860 München im Blick – Serey Die vor dem Absprung

Der VfB Stuttgart feilt weiter am Kader für die neue Saison und gerät dabei etwas unter Zeitdruck. Deshalb hat man mit Maximlian Wittek von 1860 München einen jungen und entwicklungsfähigen Linksverteidiger unter Vertrag genommen, der die Nachfolge von Insua antreten könnte. Während dessen steht Serey Die vor einer Rückkehr zum FC Basel.

Bereits Anfang August startet die neue Saison für den VfB Stuttgart in der 2. Liga. Da der Kader noch lange nicht fertig und ausgereift ist, versuchen die Verantwortlichen die Erwartungen im Vorfeld zu dämpfen. Insua steht dabei in aussichtsreichen Verhandlungen mit Sporting Lissabon und auch Filip Kostic wird wohl nicht mehr bei den Schwaben auflaufen. Ob der Hamburger SV oder ein anderer Verein der neue Arbeitgeber des Serben wird, ist bislang noch offen. Sicher scheint der Abschied von Serey Die zu sein, den es zurück zum FC Basel zieht.