Tag Archives: TSG Hoffenheim

Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt und TSG Hoffenheim haben Felix Götze vom FC Bayern München auf dem Zettel

Junge und entwicklungsfähige Spieler sind in der Bundesliga durchaus beliebt. Aktuell haben Eintracht Frankfurt und die TSG Hoffenheim Felix Götze vom FC Bayern München auf dem Zettel. Der 20jährige kann sowohl als Innenverteidiger als auch als rechter Verteidiger auflaufen. Für den 20jährigen wäre dies sicherlich ein guter Schritt, auch wenn er zuletzt bei den Profis oftmals im Kader gestanden hat.

Eintracht Frankfurt hat in dieser Spielzeit unter Beweis gestellt, dass man mit kluger Transferpolitik sportlich sehr erfolgreich sein kann. Zudem scheinen die Hessen, aber ebenso wie die TSG Hoffenheim ein guter Klub zu sein, um jungen Akteuren Spielzeit auf hohem Niveau zu ermöglichen. So ist es kaum verwunderlich, dass beide Klubs nach entsprechenden Talenten die Augen offen halten.

FC Bayern München

FC Bayern München: Kevin Vogt von der TSG Hoffenheim ein Kandidat

Beim FC Bayern München herrscht noch keine Einigkeit unter den Verantwortlichen, wie tief man im kommenden Sommer in die Tasche greifen möchte, wenn es um Transfers geht. Allerdings soll man mit Kevin Vogt von der TSG Hoffenheim einen Kandidaten ins Auge gefasst haben, der im Kraichgau eine hervorragende Entwicklung genommen hat.

Während Karl-Heinz Rummenigge noch von entsprechenden Investitionen in den Kader gesprochen hat, konnte sich dies Präsident Hoeneß zum jetzigen Zeitpunkt nicht vorstellen. Zunächst werden wohl erst die Überlegungen von Neu-Trainer Niko Kovac abgewartet werden, der vor allem in der Abwehr flexibel agieren möchte. Da unter anderem Jerome Boateng von einem möglichen Wechsel spricht, scheint dort ein gewisser Handlungsbedarf zu liegen.

TSG Hoffenheim

TSG Hoffenheim: Alfred Finnbogason vom FC Augsburg und Leonardo Bittencourt vom 1. FC Köln auf dem Zettel

Die TSG Hoffenheim wird in diesem Sommer einen kleinen Umbruch in die Wege leiten müssen, da sich Serge Gnabry zum FC Bayern München und Mark Uth zum FC Schalke 04 verabschieden. Im Gegenzug sollen die Kraichgauer Alfred Finnbogason vom FC Augsburg und Leonardo Bittencourt vom 1. FC Köln auf dem Wunschzettel haben.

Die TSG Hoffenheim setzt im Saisonendspurt noch einmal zum Überholen an. In den vergangenen zehn Spielen ist nur eine Niederlage zu verbuchen und dieser gegenüber stehen fünf Siege sowie vier Unentschieden. Damit liegt man nur noch zwei Punkte hinter den Champions League-Rängen. Eine gute Ausgangslage, zumal man mit Hannover und Stuttgart durchaus lösbare Aufgaben vor der Brust hat und zum Abschluss auf Borussia Dortmund trifft.

Borussia Mönchengladbach: Kasper Dolberg von Ajax Amsterdam und Andrej Kramarić von der TSG Hoffenheim im Fokus

Borussia Mönchengladbach möchte sich im kommenden Sommer vor allem in der Offensive vollkommen neu aufstellen. Dabei werden natürlich gleich mehrere Favoriten gehandelt, unter anderem Kasper Dolberg von Ajax Amsterdam und Andrej Kramarić von der TSG Hoffenheim. Für beide Spieler müsste man allerdings tief in die Tasche greifen.

Vor allem die Rückrunde lief für Borussia Mönchengladbach alles andere als optimal. Die Fohlen spielten zwar durchaus einen ansprechenden Fußball, aber die Chancenverwertung war bislang verheerend. Das 1:0 am vergangenen Wochenende war ein kleiner Befreiungsschlag gewesen, dennoch planen die Verantwortlichen im kommenden Sommer einen kleinen Umbruch in der Offensive.

FC Schalke 04

FC Schalke 04: Mark Uth von der TSG Hoffenheim im Sommer ein Thema

Der FC Schalke 04 wird möglicherweise schon im Winter auf dem Transfermarkt aktiv werden, allerdings in keinem großen Umfang. Interessant ist jedoch für den kommenden Sommer die Personalie Mark Uth. Der Stürmer hat seinen Vertrag im Kraichgau bislang nicht verlängert und wäre ablösefrei zu haben. Allerdings haben die Knappen dabei sicherlich große Konkurrenz.

Das 1:1 in Mönchengladbach war ein wichtiger Punktgewinn für die Schalker, die weiterhin die Konkurrenz auf Abstand halten können. Jetzt warten mit dem FC Augsburg, Eintracht Frankfurt und im Pokal mit Köln durchaus lösbare Aufgaben, so dass man sich über den Winter hinweg auf den Champions League-Rängen festsetzen kann.

Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt: Omar Mascarell weckt das Interesse der TSG Hoffenheim

Eintracht Frankfurt spielt wieder eine sehr gute Hinrunde, obwohl verschiedene Leistungsträger noch fehlen, darunter auch Omar Mascarell. Der 24jährige Spanier soll auch bei der TSG Hoffenheim im Sommer ein Thema gewesen sein und natürlich behält man den starken Sechser auch in Zukunft im Auge. Im Winter könnte zudem Andersson Ordónez den Klub verlassen. Bislang konnte der Innenverteidiger keinen bleibenden Eindruck hinterlassen.

In der Summe ist es schon verwunderlich, wie Trainer Niko Kovac und Sportvorstand Fredi Bobic wieder eine Mannschaft geformt haben, die selbst die langfristigen Ausfälle von Leistungsträgern kompensieren kann. Mit Haller hat man einen bislang eher unbekannten und jungen Stürmer verpflichtet, der genau die notwendigen Qualitäten mitbringt für das Spiel der Hessen. Man darf gespannt sein, wohin der Weg in diesem Jahr führen wird.

TSG Hoffenheim

TSG Hoffenheim – Istanbul Basaksehir FK live auf Sport 1: Druck in der Europa League

In der Partie zwischen der TSG Hoffenheim und Istanbul Basaksehir FK (live auf Sport 1/ Live-Stream) müssen die Kraichgauer unbedingt gewinnen, um sich die Chance auf das Weiterkommen noch zu erhalten. Nach zuvor zwei Niederlagen in der Gruppenphase sollen die ersten drei Punkte die Grundlage für eine Aufholjagd bieten.

Die TSG Hoffenheim hat schon einen negativen historischen Erfolg verbuchen können. Mit vier Niederlage ist noch keine Bundesligamannschaft in die eigene europäische Geschichte gestartet. Dies möchte man am heutigen Abend endgültig hinter sich lassen. Gegen Istanbul Basaksehir FK sollen die ersten drei Punkte her und dafür wird Trainer Julian Nagelsmann voll auf Offensive setzen. Bei einem Unentschieden und gar einer Niederlage müsste man sich schon intensiv mit dem Ausscheiden auseinandersetzen. Dann wäre das Abenteuer „Europa“ sicherlich eine herbe Enttäuschung.

SC Freiburg

SC Freiburg – TSG Hoffenheim im Live-Stream bei Eurosport: Spannender Fußball-Sonntag

Mit der Partie zwischen dem SC Freiburg und der TSG Hoffenheim (im Live-Stream bei Eurosport) wird ein packender Bundesliga-Sonntag eröffnet, wobei die Kraichgauer eine Wiedergutmachung für die Pleite in der Europa League anstreben wollen. Für die Breisgauer geht es um den ersten Sieg in dieser Spielzeit.

Der SC Freiburg hat in dieser Saison schon ansprechende Leistungen gezeigt und damit sogar für die einzigen Punkteverluste von Borussia Dortmund gesorgt. Allerdings hat man sich bislang selbst noch nicht mit einem Sieg belohnt. Nach sieben Spieltagen wird es endlich Zeit für einen Dreier, wenn man nicht dauerhaft die Spielzeit im Abstiegskampf versinken möchte. Dazu muss man vor allem bei der Chancenverwertung zulegen.

Champions League

Auslosung Champions League Quali 2017 im Live-Stream des ZDF mit der TSG Hoffenheim

Die Auslosung der Champions League-Qualifikation 2017 (im Live-Stream des ZDF) wird von vielen Fans mit Hochspannung erwartet. Die TSG Hoffenheim als deutscher Vertreter erwartet dabei wahrscheinlich ein richtig starker Gegner. In der Verlosung sind dabei unter anderem der FC Liverpool und der FC Sevilla. ZSKA Moskau wäre dabei vermutlich schon die vermeintlich „leichteste“ Herausforderung.

Die Königsklasse nimmt langsam an Fahrt auf und schon fast traditionell hat sich RB Leipzig bereits in der Qualifikation verabschiedet. Der Abo-Meister konnte bei bislang zehn Anläufen noch nicht einmal die Gruppenphase erreichen und erntete dafür jede Menge Spott unter der Woche. Dennoch sind natürlich zahlreiche namhafte Teams vertreten, die unbedingt den Einzug in die Gruppenphase schaffen wollen.

TSG Hoffenheim

TSG Hoffenheim: Dennis Aogo vom FC Schalke 04 im Gespräch

Die TSG Hoffenheim möchte sich im Hinblick auf die anstehenden Belastungen auch in der Breite etwas besser aufstellen und dafür Dennis Aogo vom FC Schalke 04 ins Auge gefasst. Der 30jährige kann sowohl auf der linken Seite als auch im defensiven Mittelfeld zum Einsatz kommen. Mit seiner internationalen Erfahrung könnte er eine Bereicherung für den Kader der Kraichgauer sein.

Bei der TSG Hoffenheim übt man sich derzeit noch in Zurückhaltung auf dem Markt. Man muss auch die eigenen Entwicklungen abwarten, da unter anderem die Offensivspieler Marc Uth (1. FC Köln) und André Kramaric (Bayern München, Borussia Dortmund) gehandelt werden. Insbesondere bei Marc Uth hat man nur bedingt das Heft des Handelns in der Hand bei einem auslaufenden Vertrag im Jahr 2018. Ablösefrei möchte man den Stürmer im kommenden Jahr nicht ziehen lassen.