Tag Archives: SV Werder Bremen

Werder Bremen

SV Werder Bremen: Pape Abou Cisse von Olympiakos Piräus auf dem Zettel

Der SV Werder Bremen sucht nach einem deutlich jüngeren Innenverteidiger und mit Pape Abou Cisse von Olympiakos Piräus hat man einen interessanten jungen Spieler auf dem Zettel. Der 23jährige ist trotz seiner Größe von 1,97 Meter schnell und zweikampfstark. Er könnte der altender Abwehr der Norddeutschen frisches Blut verleihen.

Das internationale Geschäft hat der SV Werder Bremen noch lange nicht abgeschrieben und beim DFB Pokal-Erfolg gegen Dortmund hat man gezeigt, dass man durchaus mit den Spitzenteams mithalten kann. Entweder über den Pokal oder über die Liga soll der Einzug in das europäische Geschäft realisiert werden. Langfristig sind die Verantwortlichen weiterhin bemüht die Mannschaft punktuell zu verstärken. Vor allem die Abwehr möchte man etwas verjüngen.

Borussia Dortmund

DFB-Pokal 2019: Borussia Dortmund scheitert an Bremen – Leverkusen raus

Der erste Tag des DFB-Pokal Achtelfinales 2019 hatte gleich zwei dicke Überraschungen parat. Der aktuelle Tabellenführer der Bundesliga, Borussia Dortmund, scheiterte im Elfmeterschießen an Borussia Dortmund. Zudem verlor Bayer 04 Leverkusen bei Zweitligist Heidenheim. Der HSV und der SC Paderborn haben ebenfalls den Einzug in das Viertelfinale geschafft.

Der Pokal könnte in diesem Jahr eine interessante Angelegenheit werden, weil die vermeintlichen Underdogs für Furore sorgen. Gleich drei Zweitligisten haben am gestrigen Abend den Einzug in das Viertelfinale geschafft. Der SC Paderborn behielt im Duell mit dem MSV Duisburg mit 3:1 die Oberhand. Zudem gewann der Hamburger SV seine Partie gegen den 1. FC Nürnberg und kann sich ebenso über den Einzug in das Viertelfinale freuen.

Borussia Dortmund

Borussia Dortmund – SV Werder Bremen live in der ARD: DFB-Pokal 2019 Achtelfinale voller Spannung

Das Duell zwischen Borussia Dortmund und dem SV Werder Bremen (live in der ARD/ Live-Stream) im Rahmen des Achtelfinales des DFB-Pokals 2019 verspricht Spannung pur. In der Bundesliga hat der Tabellenführer nur knapp mit 2:1 die Oberhand behalten und für die Zuschauer dürfte es angesichts der offensiven Ausrichtung beider Teams ein Genuss werden.

Natürlich stellt sich vor jedem Spiel die Frage, wann Borussia Dortmund schwächeln wird. Bisher hat sich die Mannschaft von Trainer Lucien Favre auch in engen Partien zu behaupten gewusst und führt nicht umsonst die Tabelle in der Bundesliga an, steht im Achtelfinale der Champions League und im DFB-Pokal. Hier gilt es einen weiteren Schritt in Richtung Titel zu machen, denn mittlerweile werden die Schwarz-Gelben als Topfavorit gehandelt. Dabei wird der Trainer ein wenig rotieren, um die Belastung einiger Spieler besser steuern zu können angesichts der kommenden Aufgaben. Im Tor könnte es jedoch zu Problemen kommen, denn sowohl Roman Bürki als auch Marvin Hitz fallen womöglich aus. Dafür könnte Eric Oelschlägel ins Tor rücken.

Werder Bremen

SV Werder Bremen: Maximilian Eggestein bei PSG im Gespräch – Tayo Edun vom FC Fulham im Blick

Der kommende Sommer könnte wieder spannend werden beim SV Werder Bremen. Neben der brisanten Personalie Max Kruse, der seinen Vertrag bislang nicht verlängert hat, steht auch ein Abschied von Maximilian Eggestein im Raum. Paris St. Germain soll die Fühler nach dem starken Mittelfeldspieler ausgestreckt haben. Im Gegenzug könnte Tayo Edun vom FC Fulham den Weg nach Bremen finden. Der 20jährige Innenverteidiger ist eine Investition in die Zukunft.

Im Winter kam nicht allzu viel Bewegung in den Kader des SV Werder Bremen. Vielmehr scheint sich alles auf die Rückrunde zu fokussieren, denn davon dürften zahlreiche Personalentscheidungen abhängen. Erreicht man das internationale Geschäft, wäre ein Verbleib von Max Kruse sehr wahrscheinlich. Der Kapitän wird unter anderem bei Borussia Mönchengladbach, aber auch den Topklubs Dortmund und Bayern gehandelt.

Werder Bremen

SV Werder Bremen: Max Kruse von Borussia Mönchengladbach und Bayern München umworben

Muss der SV Werder Bremen im Sommer den Abschied von Max Kruse fürchten. Laut übereinstimmenden Medienberichten sollen Borussia Mönchengladbach, der FC Bayern München und Borussia Dortmund den 30jährigen auf dem Zettel haben, der sogar ablösefrei wechseln kann.

Die Vertragsverlängerung von Max Kruse könnte in der Rückrunde zum Dauerthema an der Weser werden. Der Kapitän ist im Trikot der Grün-Weißen wieder aufgeblüht und zum Führungsspieler gereift. Dementsprechend groß ist die Hoffnung der Verantwortlichen des SV Werder Bremen, dass Kruse seinen auslaufenden Vertrag noch verlängern wird. Pokern gehört ohnehin zu den Hobby von Offensivspielers, der sich in dieser Hinsicht nicht in die Karten schauen lässt und wohl auch noch die sportliche Entwicklung abwarten wird.

Werder Bremen

SV Werder Bremen – Fortuna Düsseldorf live bei Eurosport: Auftakt zum 14. Spieltag in der Bundesliga

Die Partie zwischen dem SV Werder Bremen und Fortuna Düsseldorf (live bei Eurosport 2/ Live-Stream) zum Auftakt des 14. Spieltags in der Bundesliga besitzt für beide Mannschaften einen hohen Stellenwert. Die Gastgeber wollen nach fünf Partien ohne Sieg endlich die Kehrtwende schaffen, während die Rheinländer mit einem Erfolg die Konkurrenz im Keller unter Druck setzen möchten.

Vor dieser Spielzeit hatte des SV Werder Bremen durchaus ambitionierte Ziele formuliert. Das europäische Geschäft soll realisiert werden und dafür wurde das Team nachhaltig verstärkt. Im ersten Drittel der aktuellen Spielzeit ist dies eindrucksvoll gelungen, allerdings ist man seit fünf Partien ohne Sieg und steht nun gegen einen vermeintlichen Abstiegskandidaten unter Druck. Mit einem Erfolg kann man an der Weser den Blick wieder nach oben richten, bei einer weiteren Niederlage ist das triste Mittelfeld die Realität.

Werder Bremen

SV Werder Bremen: Takehiro Tomiyasu von VV St. Truiden im Blick

Der SV Werder Bremen hat in den vergangenen Monaten in der Transferpolitik einiges richtig gemacht. Die Mischung aus jung und alt stimmt an der Weser. Mit Takehiro Tomiyasu von VV St. Truiden hat man einen jungen Innenverteidiger ins Auge gefasst, dem durchaus der Sprung in die Bundesliga zugetraut wird.

Nach fünf sieglosen Spielen in der Bundesliga möchte der SV Werder Bremen am heutigen Abend den Bock umstoßen. Mit einem Sieg gegen Fortuna Düsseldorf kann man wieder auf einen der Europapokalplätze klettern und den Anschluss nach oben herstellen. Allerdings ist man vor den Rheinländern gewarnt, die gegen Hertha BSC gewinnen konnten und Bayern einen Punkt abrangen. Abseits des aktuellen sportlichen Geschehens arbeiten die Verantwortlichen natürlich an einer weiteren Verstärkung der Mannschaft. Vor alle perspektivisch möchte man jungen und entwicklungsfähige Spieler für den Klub gewinnen.

Werder Bremen

SV Werder Bremen: Interesse an Zoran Arsenic von Wisla Krakau

Beim SV Werder Bremen kann man mittlerweile davon sprechen, dass sich die ambitionierten Ziele durchaus erfüllt haben. Damit dies auch nachhaltig der Fall ist, halten die Verantwortlichen weiterhin Ausschau nach potenziellen Verstärkungen. Laut polnischen Medien sollen die Norddeutschen unter anderem Zoran Arsenic von Wisla Krakau auf dem Zettel haben. Der junge Innenverteidiger aus Kroatien ist Stammspieler und könnte den nächsten Entwicklungsschritt gehen.

Spätestens mit dem sehr reifen Sieg beim FC Schalke 04 hat der SV Werder Bremen eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass man das Team in diesem Jahr unbedingt auf dem Zettel haben muss, wenn die Plätze im internationalen Geschäft vergeben werden. Ob es am Ende zur Champions League reicht, muss man noch abwarten, aber mit einem Erfolg über Bayer 04 Leverkusen am kommenden Wochenende würde man einen großen Schritt in diese Richtung unternehmen.

Werder Bremen

SV Werder Bremen: Jiri Pavlenka geht es besser – Verdacht auf Gehirnerschütterung

Der SV Werder Bremen hat am gestrigen Samstag einen extrem wichtige Auswärtssieg landen können, aber so richtig Freude kam dabei nicht auf. Grund war die Verletzung von Stammkeeper Jiri Pavlenka, der nach einem Zusammenpral ausgewechselt werden musste. Der Tscheche blieb zur Kontrolle über Nacht in einem Krankenhaus und es besteht die Gefahr einer Gehirnerschütterung.

Unmittelbar nach dem Siegtreffer herrschte bei den Bremern natürlich große Freude, weil man am Ende doch drei Punkte aus Frankfurt mitnehmen durfte. Ein Sieg des Kampfgeistes und des Mutes, denn Florian Kohfeldt hatte Siegtorschütze Milot Rashica gerade erst eingewechselt. Nach der Partie galten aber die Gedanken dem verletzten Torhüter Jiri Pavlenka.

Werder Bremen

SV Werder Bremen: Nuri Sahin von Borussia Dortmund soll kommen

Der SV Werder Bremen steht wohl unmittelbar vor einer Verpflichtung von Nuri Sahin. Laut einem Bericht von Sky soll der Mittelfeldspieler am heutigen Freitag den Medizincheck absolvieren und anschließend einen Vertrag an der Weser unterschreiben. Unter dem neuen Trainer Lucien Favre spielt Sahin in den Überlegungen nur eine untergeordnete Rolle.

Der SV Werder Bremen wusste in dieser Transferperiode schon mehrmals zu überraschen und die Verantwortlichen haben den Kader vor allem qualitativ verstärkt. Die Investitionen sollen sich in der Summe auszahlen, denn an der Weser strebt man einen Platz in der Europa League an.