Tag Archives: Sturm Graz

Hertha BSC

Hertha BSC: Interesse an Peter Zulj von SK Sturm Graz

Hertha BSC konnte in diesem Sommer bereits drei Neuzugänge begrüßen und setzt weiterhin auf den Nachwuchs. Ein wenig Erfahrung würde der Mannschaft allerdings auch gut tun, weshalb man Peter Zulj von SK Sturm Graz ins Auge gefasst hat. Der 25jährige Österreicher ist im defensiven Mittelfeld beheimtet und überzeugte in der vergangenen Spielzeit mit acht Toren sowie 17 Vorlagen. Solche Qualitäten könnten bei den Berlinern durchaus gefragt sein.

In den vergangenen Tagen konnte die Hertha gleich mehrere Nachwuchsspieler an sich binden, die langfristig in den Kader integriert werden sollen. Mit dieser Strategie ist man in den vergangenen Jahren hervorragend gefahren und dies könnte sich nicht nur finanziell, sondern letztendlich auch sportlich auszahlen. Dennoch wäre es natürlich fahrlässig ausschließlich auf junge Spieler zu setzen. Deshalb hält man natürlich die Augen in Sachen Neuverpflichtungen offen.

1. FC Union Berlin: Emanuel Pogatetz vor dem Sprung zu Sturm Graz?

Der 1. FC Union Berlin rockt gerade die 2. Bundesliga und steht gerade auf einem Aufstiegsplatz. Der erfahrene Emanuel Pogatetz hat daran leider nur wenig Anteil und deshalb wäre ein Wechsel in der Winterpause fast die logische Konsequenz. Der 33jährige würde seine Karriere gerne bei Sturm Graz in Österreich beenden.

Am heutigen Mittwoch planen die „Eisernen“ einen wahren Pokal-Coup, denn der Weg in der 2. Runde im DFB-Pokal führt zu Borussia Dortmund. Als aktueller Tabellenzweiter in der 2. Bundesliga hat man in den vergangenen Wochen ausreichend Selbstbewusstsein gesammelt, um sich auch dieser besonderen Herausforderung zu stellen. Mehr als 9.000 Fans werden die Unioner bei diesem Spiel begleiten und die ohnehin schon beeindruckende Atmosphäre noch einmal verstärken.

1. FC Kaiserslautern: Donis Avdijaj von Sturm Graz im Blick

Mittelmaß verkörpert der 1. FC Kaiserslautern in diesem Jahr. Statt um den Aufstieg mitzukämpfen, hat man die Plätze schon fast aus den Augen verloren. Im Winter könnte man noch einmal personell nachlegen und hat dafür Donis Avdijaj von Sturm Graz im Blick. Allerdings spielt auch der FC Schalke 04 mit dem Gedanken den Stürmer zurückzuholen.

Am heutigen Abend trifft der 1. FC Kaiserslautern auf Arminia Bielefeld und die Roten Teufel hoffen endlich auf die sportliche Wende. Platz 11 in der Liga und lediglich 15 Punkte auf dem Konto – damit können weder die Mannschaft noch die Verantwortlichen wirklich zufrieden sein. Mit 13 Toren in zwölf Partie lässt sich aber relativ leicht erkennen, an welcher Stelle der Schuh wirklich drückt.

FSV Mainz 05 vor der Verpflichtung von Nikola Vujadinovic von Sturm Graz

Im kommenden Sommer wird der FSV Mainz 05 vor allem in der Abwehr einen kleinen Umbruch einleiten, weil die bisherigen Abwehrspieler allesamt in die Jahre kommen. Aktuell soll der Verein kurz vor der Verpflichtung von Nikola Vujadinovic von Sturm Graz stehen, der vor allem in der Innenverteidigung zum Einsatz kommt.

Mit Jan Kirchhoff verliert der FSV Mainz 05 eines der hoffnungsvollsten Abwehrtalente der vergangenen Jahre an den FC Bayern München. Somit bilden Spieler wie Bo Svensson oder Nikolče Noveski das Grundgerüst der Abwehr, aber sie kommen allmählich in die Jahre. Um auch langfristig gut aufgestellt zu sein wird man versuchen die ein oder andere Verpflichtung gerade in diesem Bereich vorzunehmen.

Eintracht Frankfurt: Schildenfeld kommt – Schwegler wird Kapitän

In den vergangenen Tagen konnten die Verantwortlichen bei Eintracht Frankfurt einige wichtige Personalien klären. So ist man sich mit Sturm Graz über den Transfer von Gordon Schildenfeld einig, zudem wurde Pirmin Schwegler zum neuen Kapitän bestimmt.

Etwas mehr als eine Woche hat Eintracht Frankfurt noch Zeit, um sich perfekt auf die anstehenden Saison vorzubereiten. Die Vorzeichen stehen nicht schlecht, konnte man doch bereits 22.000 Dauerkarten absetzen und die Vorbereitung ohne große Probleme absolvieren. Jetzt konnten die Verantwortlichen noch weitere wichtige Personalien unter Dach und Fach bringen. So bestimmte Trainer Armin Veh Pirmin Schwegler zum neuen Kapitän der Mannschaft, was angesichts der Führungsqualitäten des Schweizer Nationalspielers eine durchaus logische Konsequenz war.

1. FC Köln: Schildenfeld von Sturm Graz ein Kandidat für die Abwehr

Der 1. FC Köln muss sich durchaus mit der Tatsache beschäftigen, dass sich das eingespielte Innenverteidiger-Duo Mohamad und Geromel mit Abwanderungsgedanken tragen. Dafür könnten die Geißböcke bei Sturm Graz fündig geworden sein, wo Gordon Schildenfeld unter Vertrag steht.

Beim 1. FC Köln beginnen die kleinen Korrekturen am Kader für die kommende Saison. So ist man derzeit auf der Suche nach einem Stürmer und einem defensiven Mittelfeldspieler, nach dem sich Petit das Kreuzband gerissen hat. Allerdings könnten auf die Mannschaft noch weitere Veränderungen zukommen, denn beide Innenverteidiger tragen sich mit Abwanderungsgedanken. Während Mohamad immer wieder bei Klubs aus Dubai und Katar ins Spiel gebracht wird, würde Geromel gerne international spielen. Abnehmer aus Italien sollen bereit sein eine Ablöse zu bezahlen.