Tag Archives: Spanien

Russland

Spanien – Russland live im ZDF: Favoritensieg oder Sensation im Achtelfinale der WM 2018

In der Partie zwischen Spanien und Russland (live im ZDF/ Live-Stream) sind die Rollen klar verteilt. Die Iberer sind in diesem Achtelfinale der WM 2018 der klare Favorit, aber die Gastgeber wollen mit dem Publikum im Rücken die Sensation in Angriff nehmen. Unmöglich erscheint dieses Vorhaben auf keinen Fall, denn Spanien konnte in keiner Partie bislang vollends überzeugen.

Mit Deutschland und Argentinien sowie Portugal sind bereits drei Titelanwärter ausgeschieden, die schon in der Vorrunde so ihre Probleme hatten. Spanien hat in der Gruppenphase bislang auch nicht überzeugen können, sondern trat eher durch Minimalismus in Erscheinung. Der Mannschaft ist sicherlich bewusst, dass man eine gewaltige Leistungssteigerung braucht, um bei dieser WM noch um den Titel mitspielen zu können. Personell sind beim Weltmeister von 2010 keine Wechsel zu erwarten, auch die Spielweise wird sich kaum verändern.

Spanien WM 2018

Spanien – Marokko live bei ZDF Info: Kampf um den Gruppensieg bei der WM 2018

In der Partie zwischen Spanien und Marokko (live bei ZDFinfo/ Live-Stream) geht es für die Iberer vor allem um den prestigeträchtigen Gruppensieg bei dieser WM 2018. Bislang konnte das Team allerdings noch nicht vollends überzeugen, denn das knappe 1:0 gegen den Iran und das 3:3 gegen Portugal haben viele Fragen offen gelassen. Marokko wird alles daran setzen, sich anständig von dieser WM zu verabschieden.

Mit einem Auge wird man natürlich immer die Partie zwischen Portugal und Iran im Auge behalten, denn im Falle einer Niederlage wäre Spanien bei dieser WM überraschend ausgeschieden. Selbstverständlich ist ein Erfolg gegen Marokko auf keinen Fall, denn mit dem 3:3 gegen Portugal und dem 1:0 gegen Iran wurden erhebliche Schwächen der Spanier offen gelegt. Also gilt es am heutigen Abend überzeugend zu gewinnen und sich damit optimal für das Achtelfinale zu präparieren. Mit Russland oder Uruguay warten dort Teams, die man keinesfalls im Vorübergehen schlägt.

Spanien WM 2018

WM 2018: Iran -Spanien live in der ARD mit einem Favoriten unter Druck

Im Duell zwischen Iran und Spanien (live in der ARD/ Live-Stream) herrschen ungewohnte Voraussetzungen in der Gruppe B bei der WM 2018. Der Außenseiter führt in der Gruppe vor den favorisierten Portugiesen und Spaniern. Sollte der vermeintliche Underdog heute auch nur einen Punkt holen, wären die Fußballer von der Iberischen Halbinsel richtig unter Druck.

Der historische Sieg über Marokko hat natürlich beim Iran eine gewisse Euphorie zur Folge. Plötzlich eröffnen sich dem vermeintlichen Underdog vollkommen neue Perspektiven, denn schon mit einem weiteren Punkte hat man die Chance auf die Ko-Phase bei der WM 2018. Allerdings ist man sich bewusst, dass ein Punkt oder gar ein Sieg gegen Spanien einem Wunder gleichkäme, schließlich präsentierte man sich schon Marokko äußerst harmlos in der Offensive. Aber mit gezielten Kontern schließt man einen Erfolg nicht aus.

Spanien WM 2018

WM 2018: Portugal – Spanien live in der ARD als erstes Highlight

Die Partie zwischen Portugal und Spanien (live in der ARD/ Live-Stream) könnte nach Meinung vieler Experten auch das Finale bei der WM 2018 in Russland heißen. Nach dem Rauswurf des Trainers könnte sich Spanien jedoch selbst in Abseits geschossen haben, umso spannender wird der heutige Auftakt.

Portugal als amtierender Europameister reist natürlich als einer der Favoriten nach Russland, ob man allerdings den größten Erfolg des Landes noch einmal übertreffen kann, dürfte viel von Superstar Cristiano Ronaldo abhängen. Gelingt es ihm in den wichtigen Partien seine außergewöhnlichen Fähigkeiten auf den Platz zu bringen, ist für Portugal viel möglich. Individuell sind andere Teams vor allem in der Abwehr und im Mittelfeld deutlich stärker besetzt und somit wird das heutige Auftaktspiel schon zu einem echten Prüfstein.

Deutschland

Auslosung der Gruppen zur WM 2018 mit Deutschland und Brasilien in Topf 1 – Spanien droht

In diesen Tagen werden die letzten Tickets für die Fußball-WM 2018 in Russland vergeben und natürlich schaut man mit einer gewissen Aufregung auf die anstehende Auslosung am 1. Dezember 2017 in Moskau. Deutschland und Brasilien befinden sich dabei in Topf 1, während mit Spanien und England zwei absolute Hochkaräter in Topf 2 zu finden und damit potenzielle Gegner sind.

Es dürfte eine interessante WM 2018 werden, bei der mit den Niederlanden und jetzt auch Italien zwei sehr prominente Teams fehlen werden. Umso spannender könnte die anstehende Auslosung werden, bei der neue Aspekte zum Tragen kommen. Erstmals werden die Teams nach ihrer Platzierung in der Weltrangliste auf die jeweiligen Töpfe verteilt. Damit sind derzeit Deutschland (1), Brasilien (2), Portugal (3), Argentinien (4), Belgien (5), Polen (6), Frankreich (7) sowie Gastgeber Russland im Lostopf 1 zu finden.

Spanien

EM 2016 Qualifikation: Spanien – Slowakei live bei RTL Nitro in der Gruppe C

Die Partie zwischen Spanien und der Slowakei (live bei RTL Nitro) könnte in der Gruppe C der Qualifikation für die Europameisterschaft in Frankreich eine Vorentscheidung bringen. Gewinnen die Slowaken, hätten sie Platz 1 so gut wie sicher. Die Iberer hingegen müssten zittern, denn nur drei Punkte lauert die Ukraine, die wiederum gegen Weißrussland antreten muss.

Die ersten drei Plätze in der Gruppe C scheinen vergeben zu sein, dennoch ist hier Hochspannung garantiert. Nur die ersten beiden Mannschaften qualifizieren sich direkt für die Endrunde in Frankreich, während der Dritte im Bunde noch die ungeliebten PlayOffs bestreiten muss. Derzeit führt die Slowakei mit 18 Punkten die Tabelle an. Sie haben bislang alle sechs Partien gewonnen und wollen unbedingt zur EM 2016. Dahinter rangiert aktuell Spanien mit 15 Punkten, das sich bereits einmal der Slowakei geschlagen geben musste. Auf Position drei befindet sich die Ukraine in Lauerstellung. Mit einem Sieg gegen Weißrussland am heutigen Abend kann man die beiden Führenden unter Druck setzen.

Spanien

EM 2016 Qualifikation Ergebnisse: Spanien und Schweiz verlieren

Zum Auftakt des zweiten Spieltages der Qualifikation zur Europameisterschaft 2016 in Frankreich musste Spanien eine bittere Niederlage in der Slowakei verkraften. Weiterhin sieglos bleibt die Schweiz, die gegen Slowenien mit 0:1 verlor.

Schon bei der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien hatte sich angedeutet, dass Spanien seine Ausnahmestellung im europäischen Fußball verloren hatte. Nun musste das Team von der Iberischen Halbinsel einen weiteren Rückschlag hinnehmen und unterlag in der Slowakei mit 1:2. In der Gruppe C von Spanien gewann die Ukraine mit 2:0 gegen Weißrussland, zudem verpasste Luxemburg bei der 2:3 Niederlage gegen Mazedonien eine kleine Sensation.

Norwegen

Frauen-EM 2013: Norwegen – Spanien im Viertelfinale

Das Duell zwischen Norwegen und Spanien, das live im Fernsehen und als Live-Stream im Internet übertragen wird, ist das dritte Viertelfinale der Frauenfußball-Europameisterschaft 2013 in Schweden. Die Gastgeberinnen (4:0 über Island) und Deutschland (1:0 über Italien) hatten gestern schon die ersten Partien für sich entschieden und treffen im Halbfinale aufeinander.

Bislang präsentiert sich die deutsche Nationalmannschaft bei der Frauenfußball-Europameisterschaft 2013 in Schweden zumindest in der Abwehr in Topform. In den bisherigen vier Partien ist man drei Mal ohnen Gegentreffer geblieben, lediglich gegen Norwegen musste Nadine Angerer hinter sich greifen. Gegen Italien im Viertelfinale sollte auch die Abwehr der Schlüssel zum Weiterkommen sein, denn ein 1:0 reichte für den Einzug in die nächste Runde. Während sich Deutschland in der Offensive zurückhaltend zeigt, sorgt Schweden für ein wahres Feuerwerk. Mit 4:0 wurde gestern Island aus dem Stadion gefegt und nun treffen die Gastgeberinnen am Mittwoch auf Deutschland.

Spanien

Confed-Cup 2013: Spanien – Italien in der Neuauflage des EM-Finales

Im heutigen Halbfinale des Confed-Cups 2013 zwischen Spanien und Italien, das live im Fernsehen und als Live-Stream im Internet übertragen wird, kommt es zu einer Neuauflage des EM-Finales von 2012, das die Iberer hatten für sich entscheiden können.

Gestern Abend haben sich die Mannschaften von Spanien und Italien sicherlich das erste Halbfinale beim Confed-Cup 2013 zwischen Brasilien und Uruguay angeschaut. Der Gastgeber konnte die Partie dank eines Kopfballtores von Paulinho kurz vor dem Ende des Spiels für sich entscheiden, weil dem Südamerikameister immer mehr die Kräfte ausgegangen waren. Glücklich für Brasilien zudem, dass Julio Cesar einen Elfmeter von Diego Forlan beim Stand von 0:0 halten konnte. Überzeugend war dieser Auftritt sicherlich nicht.

Spanien

Confed-Cup 2013: Spanien – Tahiti im Duell der ungleichen Mannschaften

In der heutigen Partie zwischen Spanien und Tahiti, die live im Fernsehen und als Live-Stream im Internet übertragen wird, wird das Ergebnis wohl eher zweitrangig sein, schließlich trifft der amtierende Welt- und Europameister im Rahmen des Confed-Cups 2013 auf eine „Amateurmannschaft“.

Gestern Abend haben sich mit Brasilien und Italien bereits zwei Mannschaften für das Halbfinale des Confed-Cups 2013 qualifiziert. Am heutigen Donnerstag kann Spanien bei einer ähnlichen Ausgangssituation nachziehen und zumindest die sportliche Hürde scheint nicht allzu hoch zu sein. Auf den amtierenden Welt- und Europameister wartet das Team aus Tahititi, das im ersten Spiel des Turniers eine 1:6-Niederlage gegen Nigeria kassierte, aber die Sympathien der Zuschauer gewann.