Tag Archives: SCC Neapel

FC Bayern München

FC Bayern München: Javi Martínez vom SCC Neapel umworben

Der FC Bayern München wird in dieser Transferperiode mit Sicherheit noch aktiv werden. Ebenso wird sich noch der ein oder andere Akteur verabschieden, denn gerade im Mittelfeld herrscht ein harter Konkurrenzkampf beim Meister. Aktuell soll Javi Martínez vom SCC Neapel umworben werden, wo er unter Carlos Ancelotti agieren könnte, der wohl große Stücke auf den spanischen Nationalspieler hält.

Bislang hat sich der FC Bayern auf dem Transfermarkt in Zurückhaltung geübt. Kaum verwunderlich, hat die Mannschaft im vergangenen Jahr souverän die Meisterschaft gewonnen, das Pokalfinale erreicht und war nur knapp in der Champions League gescheitert. Punktuelle Verstärkungen unter Niko Kovac sind trotzdem notwendig, zudem werden noch Jerome Boateng und Aturo Vidal als potenzielle Abschiedskandidaten gehandelt. Gerade im zentralen Mittelfeld hat der Rekordmeister einen harten Konkurrenzkampf, dem sich nicht alle stellen wollen.

FC Bayern München

FC Bayern München: Sebastian Rudy vom SCC Neapel umworben

Beim FC Bayern München übt man sich derzeit noch in Zurückhaltung, was neue und aufregende Transfers betrifft. Vielmehr werden Spieler des Rekordmeisters mit anderen Klubs in Verbindung gebracht. Dazu zählt auch auch Sebastian Rudy, der beim SCC Neapel auf dem Wunschzettel stehen soll. Dort hat Carlo Ancelotti in der kommenden Saison das Sagen.

Während der WM wird sicher noch der ein oder andere Stern aufgehen. Gerade kleine Mannschaften haben die Chance sich auf einer großen Bühne zu präsentieren. Dementsprechend üben sich viele Klubs auf dem Transfermarkt noch in Zurückhaltung, auch in der Hoffnung, dass die Preise entweder steigen oder fallen.

FC Schalke 04

FC Schalke 04: Dries Mertens vom SCC Neapel dürfte wohl zu teuer sein

Laut italienischen Medienberichten soll sich der FC Schalke o4 mit Dries Mertens vom SCC Neapel beschäftigen. Der 31jährige Belgier überzeugte in dieser Spielzeit mit 18 Treffern in der Serie und soll nun einen Wechsel anstreben. Die Knappen dürfte der schnelle Außenstürmer allerdings zu teuer sein, wird sein aktueller Marktwert doch auf 32 Millionen Euro beziffert.

Der FC Schalke 04 hat sich souverän für die Champions League qualifiziert und so ist es kaum verwunderlich, dass die Verantwortlichen den Kader punktuell verstärken wollen, zumal man mit Goretzka und Meyer zwei zentrale Mittelfeldspieler verliert. Serdar vom FSV Mainz ist wohl nicht der einzige Transfer, den Manager Heidel in diesem Sommer unter Dach und Fach bringen wird.

TSG Hoffenheim

TSG Hoffenheim: Jeremy Toljan wird beim FC Bayern München und SCC Neapel gehandelt

In der vergangenen Nacht ist Jeremy Toljan Gewinner der Silbermedaille bei Olympia geworden. Dort konnte er sich scheinbar auch in den Fokus anderer Vereine spielen, denn der Rechtsverteidiger wird derzeit beim FC Bayern München und dem SCC Neapel gehandelt.

Der Traum von einer olympischen Goldmedaille endete in der vergangenen Nacht ausgerechnet im Elfmeterschießen. Nils Petersen verschoss den entscheidenden Elfer, allerdings ist Silber auch ein riesiger Erfolg für die deutsche U21-Nationalmannschaft. Mit auf dem Platz dabei Jeremy Toljan, der ein hervorragendes Turnier gespielt und sich damit in den Fokus zahlreicher Topklubs geschossen hat.

Borussia Mönchengladbach: Granit Xhaka vom SCC Neapel umworben

Borussia Mönchengladbach ist am gestrigen Abend aus der Champions League ausgeschieden und hat sogar die Qualifikation für die Europa League verpasst. Dennoch sind die Fohlen die Mannschaft der Stunde in der Bundesliga mit Kapitän Granik Xhaka. Dieser wird weiterhin vom SCC Neapel umworben.

Dies waren bittere zehn Minuten in der Champions League, als Borussia Mönchengladbach drei kassierte und damit eine weitere Überraschung verpasste. Der Bayern-Besieger vom Wochenende hatte bis wenigen Minuten vor dem Ende mit 2:1 gegen Manchester City geführt und war auf Kurs Europa League. Allerdings zerstörten die Blues mit drei Toren in wenigen Minuten den europäischen Traum der Fohlen, die sich für diese Spielzeit von den internationalen Spielen verabschieden müssen.

VfL Wolfsburg: Timm Klose auch vom SCC Neapel umworben

Beim VfL Wolfsburg ist man derzeit nicht ganz zufrieden mit der Entwicklung, deshalb versucht Trainer Dieter Hecking wieder etwas mehr Spannung in den Kader zu bringen. Timm Klose konnte sich zuletzt beweisen, allerdings wird der Innenverteidiger von immer mehr Klubs umworben. Nun soll der SCC Neapel sein Interesse hinterlegt haben.

Platz 3 in der Bundesliga und in der Champions League noch alle Möglichkeiten – die Perspektiven beim VfL Wolfsburg könnten deutlich schlechter sein, dennoch scheint man bei den Niedersachsen nicht ganz zufrieden zu sein. Vor allem die bitteren Niederlagen gegen den FC Bayern München im Pokal und in der Liga sowie die jüngste Pleite in Eindhoven hat dem Trainer vor Augen geführt, dass noch eine Menge Arbeit auf die Mannschaft wartet.

Hertha BSC

Hertha BSC: Gökhan Inler vom SCC Neapel ein Thema

Bei Hertha BSC bereitet man sich derzeit akribisch auf die Rückrunde vor mit dem Bewusstsein in der Hinrunde nicht überzeugt zu haben. Transferaktivitäten sind bislang nicht geplant, nur wenn ein außergewöhnlicher Spieler auf dem Markt wäre. Dies wäre mit Gökhan Inler vom SCC Neapel sicherlich der Fall, denn der Schweizer Nationalspieler könnte nach dem Ausfall von Tolga Cigerci der Mittelfeldmotor der Berliner sein.

Nach dem ersten Testspiel von Hertha BSC in dieser Woche, bei dem man gegen den Drittligisten Hallescher FC mit 1:3 unterlegen war, baut sich für manche Fans der Berliner schon wieder ein Horrorszenario auf. Ein erneuter Abstieg wäre angesichts der Investitionen vor dieser Spielzeit kaum zu rechtfertigen, selbst mit der gespielten Hinrunde kann man alles andere als zufrieden sein. Insbesondere bei den Neuzugängen, Julian Schieber einmal außen vor, lag man bislang vollkommen daneben. Weder Heitinga noch Kalou konnten den Anforderungen als Führungsspieler gerecht werden, sie saßen zum Ende der Hinrunde vor allem auf der Bank.

VfL Wolfsburg: Vieirinha beim SCC Neapel im Gespräch

Am vergangenen Wochenende hat der VfL Wolfburg einen bitteren Rückschlag erleben müssen. Dennoch scheint die Mannschaft auf einem guten Weg zu sein, die man dennoch Stück für Stück verbessern möchte. Ob Vieirinha ab dem kommenden Sommer noch dabei sein wird, muss man abwarten. Derzeit ist der flexible Rechtsaußen beim SCC Neapel im Gespräch.

Am kommenden Wochenende wartet das nächste schwere Spiel auf den VfL Wolfsburg. Nach der bitteren Pleite gegen den FC Schalke 04 möchte man im Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach etwas Wiedergutmachung betreiben und sich als erster Bayern-Verfolger behaupten. Mit einem Sieg könnte die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking einen sechs-Punkte-Vorsprung auf die Fohlen erarbeiten, die ohnehin gerade mit zwei Niederlagen im Gepäck etwas angeschlagen anreisen.

FC Schalke 04: Julian Draxler beim SCC Neapel im Gespräch

Am vergangenen Wochenende konnte Julian Draxler endlich einmal wieder glänzen. Da sein Talent ohnehin unumstritten ist, scheint sich derzeit der SCC Neapel mit einer Verpflichtung des Mittelfeldspielers zu beschäftigen. Fraglich nur, ob die Italiener die Ablösesumme stemmen könnten.

Für den FC Schalke 04 kommen jetzt die Wochen der Wahrheit vor der Winterpause. Zunächst das Pokalspiel gegen die TSG Hoffenheim unter der Woche in der heimischen Veltins-Arena. Im Anschluss die wichtige Auswärtspartie bei Borussia Mönchengladbach im Kampf um die Champions League-Qualifikation und nur wenige Tage später das Endspiel in der Gruppenphase der Königsklasse gegen Basel. In diesen Partien heißt das Motto eigentlich „verlieren verboten“, möchte man nicht schon frühzeitig die Saisonziele aus den Augen verlieren.

Borussia Dortmund

Borussia Dortmund – SCC Neapel: Duell um das Achtelfinale

Die Aufstellung im Duell zwischen Borussia Dortmund und dem SCC Neapel, das nur live bei Sky und nicht als Live-Stream übertragen wird, ist das große Rätsel für alle Fans der Schwarz-Gelben. Voraussichtlich werden Sokratis und Sebastian Kehl die Innenverteidigung bilden.

Borussia Dortmund wirkt in diesen Tagen etwas angeschlagen. Die in dieser Höhe unverdiente 0:3-Niederlage gegen den FC Bayern München hat Wirkung hinterlassen, dennoch präsentiert man sich durchaus kämpferisch, aber der Ausfall von Hummels, Schmelzer, Subotic und Gündogan wiegt mittlerweile schwer. Nun muss Trainer Jürgen Klopp vor allem in der Champions League imporivisieren, denn für diese ist Manuel Friedrich noch nicht spielberechtig. So werden aller Wahrscheinlichkeit nach Sokratis und Kapitän Sebastian Kehl in die Innenverteidigung bilden, während Erik Durm erneut als Linksverteidiger auflaufen wird. Zumindest in der Offensive kann der Coach jedoch aus dem Vollen schöpfen.