Tag Archives: SC Freiburg

FC Augsburg

FC Augsburg: Interesse an Florian Niederlechner vom SC Freiburg

Nach dem deutlichen 6:0 über den VfB Stuttgart ist der FC Augsburg dem Klassenerhalt schon ein großes Stück näher gekommen und kann die Planungen für die kommende Spielzeit vorantreiben. Mit Florian Niederlechner vom SC Freiburg hat man einen interessanten Spieler ins Auge gefasst, der im Breisgau derzeit etwas hinter ansteht.

Angesichts von zehn Punkten Vorsprung ist der Klassenerhalt im Prinzip unter Dach und Fach gebracht. Ab sofort geht es darum sich für die Zukunft neu aufzustellen. Damit einher könnten auch Veränderungen am Kader gehen. Unter anderem ist die Personalie Alfred Finnbogason sehr brisant. Bis 2020 gebunden, könnte er verlängern und in diesem Sommer verkauft werden. Zudem wird sicherlich über die ein oder andere Planstelle neu besetzt.

SC Freiburg

SC Freiburg: Interesse an Mark Diemers von Fortuna Sittard

Der SC Freiburg gehört zu jenen Klubs in der Bundesliga, die ihre Planungen für die kommende Spielzeit schon vorantreiben können. Dabei hat Mark Diemers von Fortuna Sittard das Interesse der Breisgauer geweckt. Der offensive Mittelfeldspieler überzeugt als Torschütze und Vorlagengeber in den Niederlanden.

Neben Fortuna Düsseldorf und Hertha BSC gehört der SC Freiburg wohl zu jenen Klubs in der Bundesliga, die weder in Richtung Abstieg schauen müssen, noch auf den Europapokal hoffen können. Dies hat sicherlich den Vorteil, dass man die Planungen für die kommende Spielzeit bereits vorantreiben kann. Da gibt es sicherlich die ein oder andere Baustelle im Kader, die man schließen möchte. Zumal man beim SC immer potenzielle Abgänge mit einplanen muss.

SC Freiburg

SC Freiburg: Luca Waldschmidt bei Borussia Mönchengladbach, RB Leipzig und der TSG Hoffenheim auf dem Zettel

Luca Waldschmidt hat beim SC Freiburg eine sehr erfreuliche Entwicklung genommen. Beleg dafür sind sieben Tore und drei Vorlagen in der aktuellen Spielzeit. Diese Leistungen haben nun andere Klubs auf den Plan gerufen. Borussia Mönchengladbach, RB Leipzig und die TSG Hoffenheim sollen sich mit einer Verpflichtung des jungen Stürmers auseinandersetzen.

Obwohl Luca Waldschmidt erst 22 Jahre ist, kann er schon auf einen gewissen Erfahrungsschatz in der Bundesliga zurückgreifen. Bei Eintracht Frankfurt hat er die große Bühne des Fußballs betreten und war anschließend zum Hamburger SV gewechselt. Bei beiden Klubs konnte er sich nicht nachhaltig etablieren, obwohl er gute Ansätze gezeigt hatte. In Freiburg scheint der Offensivspieler wirklich angekommen zu sein, ohne jedoch den Status als unumstrittener Stammspieler inne zu haben. Dies hat seiner Entwicklung wirklich gut getan, denn sieben Tore und drei Vorlagen in 24 Partien sind ein beeindruckender Leistungsnachweis.

Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach – SC Freiburg live auf Eurosport 2: Auftakt zum 26. Spieltag der Bundesliga

In der Partie zwischen Borussia Mönchengladbach und dem SC Freiburg (live bei Eurosport 2/ Live-Stream) zum Auftakt des 26. Spieltages in der Bundesliga treffen zwei positive Überraschungen der Saison aufeinander. Die Gastgeber wollen die Negativserie von drei Niederlagen im heimischen Stadion durchbrechen und auf Kurs Champions League bleiben, während die Breisgauer sich weiter in Richtung Mittelfeld orientieren wollen.

Drei Niederlage am Stück im heimischen Stadion dürften ein wenig am Selbstverständnis der Fohlen geknabbert haben, die zuvor eine fast historische Serie an Heimsiegen hingelegt haben. Nach dem Arbeitssieg in Mainz gilt es zu alter Offensivstärke zurückzufinden und einen wichtigen Heimerfolg zu landen, um die Qualifikation für die Königsklasse abzusichern. Wenn man im letzten Drittel der Saison so aussichtsreich im Rennen liegt, dürfte nur dies allein als Ziel gelten.

SC Freiburg

SC Freiburg: Interesse an Roland Sallai von APOEL Nikosia

Der SC Freiburg könnte auf der Suche nach einem hoffnungsvollen Talent in Zypern fündig geworden sein. Roland Sallai von APOEL Nikosia hat das Interesse der Breisgauer geweckt, der mit seiner Spielanlage sicherlich eine Verstärkung für das Mittefeld darstellen würde. Der 21jährige Ungar wird nicht nur in seiner Heimat als hochtalentierter Spieler angesehen und soll rund vier Millionen Euro kosten.

Der Bundesligastart vom SC Freiburg ist leider misslungen. Gegen Eintracht Frankfurt hat man einfach nicht konsequent vor dem Tor agiert und musste sich am Ende von effektiven Hessen geschlagen geben. Am kommenden Wochenende hat man die Chance auf Wiedergutmachung, auch von Christian Streich vermutlich weiter an der Seitenlinie ausfallen wird. Abseits des Platzes arbeiten die Verantwortlichen zudem an Verstärkungen für die Mannschaft.

SC Freiburg

SC Freiburg: Çağlar Söyüncü vor einem Wechsel zu Leicester City?

Laut einem Bericht der englischen Times könnte der SC Freiburg in Kürze einen Leistungsträger mit Çağlar Söyüncü  verlieren. Demnach soll Leicester City 25 Millionen Euro für den türkischen Innenverteidiger bieten, der kurzfristig zum Medizincheck erwartet wird. Angesichts dieser Summe werden die Verantwortlichen den 22jährigen trotz seiner hohen Veranlagung ziehen lassen.

Die Premier League hat nur noch bis zum 9. August 2018 Zeit, um Transfer unter Dach und Fach zu bringen. Dies ist insbesondere für die Bundesliga ein Segen, denn das Transferfenster in Deutschland hat bis zum 31. August geöffnet. Auf mögliche Wechsel können die Vereine noch reagieren und der SC Freiburg befindet sich wohl aktuell in dieser Situation.

SC Freiburg

SC Freiburg: Robin Koch im Visier des FC Sevilla

Robin Koch war in der vergangenen Spielzeit eine der positiven Überraschungen beim SC Freiburg und hatte großen Anteil am Klassenerhalt der Breisgauer. Laut spanischen Medienberichten soll sich nun der FC Sevilla für den flexiblen Defensivspieler interessieren. So kurz vor dem Saisonstart dürften die Verantwortlichen nur bei einer hohen Summe dem Transfer wirklich zustimmen.

Der SC Freiburg gehört fast kontinuierlich zum Kreis der potenziellen Absteiger. Diese Prognose sind die Breisgauer eigentlich schon gewohnt und in den meisten Fällen stand am Ende einer Spielzeit der Klassenerhalt zu Buche. Die Ruhe beim Arbeiten, das Weiterentwicklung von Talenten und ein gutes Händchen bei Transfers zeichnet die Verantwortlichen aus. Exemplarisch dafür steht Robin Koch, der im vergangenen Sommer aus Kaiserslautern gekommen war und sich auf Anhieb zum Stammspieler gemausert hatte.

SC Freiburg

SC Freiburg: Romain Gall von GIF Sundsvall weckt Interesse

Nach dem Klassenerhalt wird der SC Freiburg das eigene Team in diesem Sommer wie gewohnt punktuell verstärken. Bei den Breisgauern muss man auch zunächst abwarten, ob der ein oder andere Leistungsträger wieder eine neue Herausforderung sucht. Aktuell scheinen die Verantwortlichen ein Auge nach Skandinavien geworfen zu haben, wo Romain Gall von GIF Sundsvall in Schweden das Interesse geweckt hat.

Der Verbleib in der Bundesliga war das große Ziel des SC Freiburgs, der erst im letzten Saisondrittel etwas in Abstiegsnot geraten war. Dank der Konstanz und der Erfahrung aus den vergangenen Jahren konnte man die kleine Krise überwinden und letztendlich den Klassenerhalt sichern. In diesem Sommer sieht es derzeit danach aus, als wenn man fast alle Leistungsträger im Breisgau verbleiben könnten, auch wenn Nils Petersen womöglich mit derm WM ein großes Schaufenster erhält. Der Stürmer weiß um die besondere Atmosphäre, die ihm in Freiburg geboten wird.

SC Freiburg: Romain Gall von GIF Sundsvall weckt Interesse

Womöglich könnte er bald Unterstützung in der Offensive erhalten, denn laut schwedischen Medien soll sich der SC Freiburg mit einer möglichen Verpflichtung von Romain Gall von GIF Sundsvall beschäftigen. Der 23jährige US-Amerikaner mit französischen Wurzeln konnte in dieser Spielzeit mit fünf Toren sowie drei Vorlagen in sieben Partien nachhaltig auf sich aufmerksam machen. Mit einem Vertrag bis 2019 ausgestattet, wäre die Ablöse vermutlich überschaubar.

Hamburger SV

Hamburger SV und SC Freiburg haben Brandon Borrello vom 1. FC Kaiserslautern auf dem Zettel

Brandon Borrello hat sich gerade schwer am Kreuzband verletzt und fällt lange Zeit aus. Dennoch scheint der Australier mit seinen Leistungen beim Absteiger 1. FC Kaiserslautern großes Interesse geweckt zu haben. Der offensive Mittelfeldspieler soll beim Hamburger SV und beim SC Freiburg entsprechenden Eindruck hinterlassen haben. Ein besonderer Aspekt ist dabei sicherlich die Ablösefreiheit des Australiers.

Von den Leistungen der Vergangenheit kann man sich in der aktuellen Zeit leider nichts kaufen. Diese bittere Erfahrung musste in diesem Jahr auch der 1. FC Kaiserslautern machen. 20 Jahren nach dem größten Erfolg der Vereinsgeschichte mit dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft steigen die Roten Teufel ab und müssen in der 3. Liga einen Neuanfang wagen. Einfach wird diese Herausforderung nicht, wie viele Traditionsklubs bereits auf bittere Art und Weise erfahren mussten.

SC Freiburg

SC Freiburg: Interesse an Luca Waldschmidt vom Hamburger SV

Der SC Freiburg muss nach den beiden Niederlagen gegen den VfB Stuttgart und dem Hamburger SV wieder den Blick in Richtung Keller richten. Abseits des aktuellen Geschehens werden die Planungen für die Zukunft wieder forciert und darin scheint Luca Waldschmidt eine zentrale Rolle einzunehmen. Der Angreifer vom Hamburger SV steht weiterhin bei den Breisgauern ganz oben auf dem Wunschzettel.

Die kommenden beiden Partien dürften für den SC Freiburg richtungsweisend sein. Zunächst geht es am kommenden Wochenende gegen den VfL Wolfsburg und anschließend gastiert man beim FSV Mainz 05. Kann man die beiden Verfolger auf Abstand halten, dann wäre der Abstieg in diesem Jahr wohl ein Thema mehr sein.