Tag Archives: Red Bull Salzburg

RB Leipzig

RB Leipzig: Nils Quaschner von Red Bull Salzburg soll kommen

Bei RB Leipzig ist man sich bewusst, dass man auf jeden Fall noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv werden muss. Mit Omer Damari von Austria Wien und Emil Forsberg von Malmö FF gibt es bereits zwei aussichtsreiche Kandidaten. Nils Quaschner vom Patenklub Red Bull Salzburg soll ebenfalls auf dem Zettel stehen.

Obwohl die Verantwortlichen stets betonen, dass es in dieser Spielzeit keinen Druck im Bezug auf den Aufstieg gibt, scheinen die Handlungen eher dagegen zu sprechen. Nach der Hinrunde haben die Verantwortlichen eine Bilanz gezogen, durch die unter anderem Kapitän Daniel Frahn nur noch eine geringe sportliche Perspektive besitzt. Da auch Terrence Boyd langfristig ausfällt, muss man im Bezug auf die Offensive auf jeden Fall aktiv werden. Omer Damari von Austria Wien und Emil Forsberg von Malmö FF werden derzeit in Leipzig gehandelt. Die Aussichten die beiden Spieler im Hinblick auf einen möglichen Aufstieg zu verpflichten, wäre sicherlich nicht die schlechteste Idee.

Malmö FF

Champions League-Qualifikation 2014/15 Ergebnisse: Malmö FF, Salzburg und Kopenhagen weiter

In der gestrigen 3. Runde der Champions League-Qualfikation 2014/15 hat es faustdicke Überraschungen gegeben. Malmö FF konnte dank Markus Rosenberg den Einzug in die Play Offs feiern, ebenso wie Red Bull Salzburg und der FC Kopenhagen.

Die Play Offs in der Champions League rücken immer näher und mit Bayer 04 Leverkusen wird auch die erste deutsche Mannschaft in das Geschehen eingreifen, um die Gruppenphase der Königsklasse zu erreichen. Gestern Abend wurden die Rückspiele der 3. Qualifikationsrunde ausgespielt und zur Überraschung vieler Experten konnten die skandinavischen Mannschaften überzeugen.

MSV Duisburg: Stefan Maierhofer von Red Bull Salzburg als Hoffnungsträger

Der MSV Duisburg hat schon wesentlich erfolgreichere Zeiten hinter sich gebracht. Aktuell steht Rang 14 in der Zweiten Liga zu Buche und die drohende Insolvenz schwebt über dem Verein. Trotz alledem hat man mit Stefan Maierhofer von Red Bull Salzburg einen Hoffnungsträger im Auge, der auf bessere Zeiten hoffen lässt.

Die Entwicklung beim MSV Duisburg hat selbst Experten überrascht. Aus dem einstigen Aufstiegskandidaten ist mittlerweile ein Abstiegskandidat geworden, dem sogar aufgrund der zahlreichen finanziellen Belastungen der Vergangenheit die Insolvenz droht. Geschäftsführer Ivo Grlic arbeitet auf Hochtouren, um alle Löcher gleichzeitig zu stopfen. Zumindest kann der MSV mit dem abschließenden Spiel vor der Winterpause gegen den Tabellenletzten Jahn Regensburg den Abstand auf die Abstiegsränge vergrößern.