Tag Archives: RB Leipzig

1. FC Magdeburg

1. FC Magdeburg: Interesse an Florian Sowade von RB Leipzig II

Nach dem verpassten Aufstieg in die 2. Bundesliga wartet mit dem Finale im Landespokal noch ein Höhepunkt in dieser Spielzeit auf den 1. FC Magdeburg. Anschließend wird man die Mannschaft punktuell verändern, um in der kommenden Spielzeit einen neuen Anlauf zu unternehmen. Mit Florian Sowade von RB Leipzig hat man einen jungen Mann auf dem Zettel, der Leopold Zingerle ersetzen könnte.

Die ist natürlich eine ganz bittere Erfahrung für den 1. FC Magdeburg. Das Verpassen des Aufstieg in der Schlussphase der Saison ist eine Enttäuschung, nach dem man fast die gesamt Saison über vorne mitgespielt hat. Letztendlich bewiesen Kiel und Regensburg in den letzten Partien mehr Konstanz.

RB Leipzig

RB Leipzig: Amin Younes von Ajax Amsterdam ein Thema

Nach der Champions League-Qualifikation haben die Planungen bei RB Leipzig an Fahrt aufgenommen. Als Wunschkandidat gilt unter anderem Nadiem Amiri von der TSG Hoffenheim, zudem beschäftigt man sich intensiv mit Amin Younes von Ajax Amsterdam. der Flügelspieler hat in den vergangenen Jahren auch international einen deutlichen Schritt nach vorn getan.

In diesem Jahr ist RB Leipzig ohne große personelle Probleme durch die Saison gekommen mit einem relativ kleinen Kader. Angesichts der bevorstehenden Belastung durch die internationalen Partien wollen die Verantwortlichen natürlich drei bis vier neue Spieler verpflichten. Sollten andere Spieler den Verein verlassen, wie es bei Davie Selke oder Rani Khedira der Fall sein könnte, erhöht sich die Zahl dementsprechend.

RB Leipzig

RB Leipzig: Naby Keita mit Ausstiegsklausel für 2018 – Bayern München mit Interesse

Am kommenden Wochenende möchte RB Leipzig die kleine Minikrise mit einem Sieg gegen Darmstadt 98 beenden. Naby Keita wird wohl mitwirken können und auch im kommenden Jahr das Trikot der Sachsen tragen. Wie nun der „Kicker“ berichtet, soll der dynamische Mittelfeldspieler eine Ausstiegsklausel für 2018 besitzen, was den FC Bayern München auf den Plan ruft, dessen Interesse längst geweckt ist.

Die anstehende englische Woche hat es in sich für RB Leipzig, denn hier kann man die Weichen für die Champions League stellen. Zunächst das Heimspiel gegen Darmstadt 98, anschließend geht es nach Mainz und die Woche beschließt man mit einem Duell gegen Bayer 04 Leverkusen. Hier möchte man natürlich maximal punkten, allerdings dabei zunächst auf Timo Werner verzichten, der eventuell gegen Mainz als Einwechselspieler wieder mitwirken kann. Trainer Hasenhüttl wird ihm ebenso wenig ein Risiko eingehen wie bei Poulsen, der auch gerade erst genesen ist.

RB Leipzig

RB Leipzig II – Energie Cottbus im Live-Stream des MDR: Topspiel in der Regionalliga Nordost

Die Partie zwischen RB Leipzig II und Energie Cottbus (im Live-Stream des MDR) hat insbesondere für die Gäste einen hohen Stellenwert. Mit einem Sieg könnte die Lausitzer bis auf einen Punkte an Tabellenführer Jena heranrücken und den Druck im Aufstiegskampf weiter erhöhen. Für RB dürfte vor allem der Sieg ein Prestigeerfolg sein.

Am vergangenen Wochenende konnte die zweite Mannschaft von RB Leipzig einen wichtigen Sieg einfahren. Im Stadtderby hat man Lok Leipzig mit 4:2 in die Schranken gewiesen und einen Prestigeerfolg feiern können. Damit führt man weiterhin das Verfolgerfeld in Regionalliga Nordost an und möchte im heutigen Nachholspiel einen Aufstiegsanwärter ärgern.

RB Leipzig

RB Leipzig: Talent Daishawn Redan von Ajax Amsterdam an der Angel

In der Bundesliga läuft vieles nach Maß für RB Leipzig und damit dies auch zukünftig der Fall ist, sucht man europaweit nach Talenten. Mit Daishawn Redan von Ajax Amsterdam scheint ein zukünftiger Stürmerstar den Weg nach Leipzig zu finden. Den 16jährigen hatten auch Manchester United und Manchester City auf dem Zettel.

Nach dem 2:2 gegen den FC Augsburg war man nur bedingt zufrieden. Zwar spielte man in der Summe ein sehr gutes Auswärtsspiel, allerdings stand mit einem Punkt am Ende zu wenig Zählbares auf der Habenseite. Aber davon lässt man sich bei RB Leipzig nicht irritieren und am kommenden Wochenende wartet mit dem VfL Wolfsburg die nächste Herausforderung auf die Sachsen.

RB Leipzig

RB Leipzig II – 1. FC Lok Leipzig im Live-Stream des MDR: Derby in der Regionaliga Nordost

Die Partie zwischen RB Leipzig II und dem 1. FC Lok Leipzig (als Live-Stream im MDR) ist ein prestigeträchtiges Stadtderby in der Regionalliga Nordost, das sicherlich viele Fans in ihren Bann ziehen wird. Rein sportlich ist es leider nur ein Mittelfeldduell.

RB Leipzig II konnte sportlich zuletzt nicht sonderlich überzeugen. Seit der Bekanntgabe, dass man die zweite Mannschaft im kommenden Jahr von Ligabetrieb abmelden wird, scheint es auch in der Regionalliga nicht mehr sonderlich zu laufen. Mit drei Partien ohne Sieg muss man sich derzeit mit einem Mittelfeldplatz zufrieden geben. Im Derby wird man jedoch noch einmal alles mobilisieren, um wichtige drei Punkte einzufahren.

RB Leipzig

RB Leipzig: Interesse an Nadiem Amiri und Jeremy Toljan von der TSG Hoffenheim

RB Leipzig kann nach dem Erfolg über Borussia Mönchengladbach nun schon fast fest mit dem Europapokal planen und möchte deshalb den Kader weiter verstärken. Im Fokus stehen dabei Nadiem Amiri und Jeremy Toljan von der TSG Hoffenheim, die beide Verträge bis 2018 besitzen. Sollte sie nicht verlängern, wäre der Sommer wohl der letzte Zeitpunkt eine hohe Ablöse einzustreichen.

Das 2:1 war enorm wichtig für RB Leipzig gewesen, denn nach einer kleinen Krise konnte man endlich wieder drei Punkte einfahren und sich wieder etwas von der Konkurrenz absetzen. Wenn man am kommenden Wochenende noch den 1. FC Köln besiegen kann, wäre den Sachsen die Teilnahme an Europa wohl kaum noch zu nehmen.

RB Leipzig

RB Leipzig – Glasgow Rangers live im MDR: Internationales Freundschaftsspiel als Test

Die Partie zwischen RB Leipzig und den Glasgow Rangers (live im MDR/ Live-Stream) ist der letzte Test vor dem Start in die Bundesliga nach der Winterpause. Gegen Eintracht Frankfurt am kommenden Wochenende möchte der Aufsteiger wieder an die erfolgreiche Hinrunde anknüpfen, wo man dem FC Bayern München lange Zeit Paroli bieten konnte.

Natürlich hatte man RB Leipzig in der Bundesliga auf dem Zettel gehabt, dass die Sachsen allerdings mit um die Tabellenspitze mitspielen, damit haben selbst die kühnsten Optimisten nicht gerechnet. Zwar musste man unmittelbar vor der Winterpause einen sportlichen Rückschlag mit deutlichen Niederlage gegen den FC Bayern München hinnehmen, aber auch aus solchen Spielen lernt man. Die Mannschaft von Trainer Ralph Hasenhüttl scheint gewappnet zu sein, auch wenn es im Trainingslager eine heftige Pleite gegen Ajax Amsterdam gab.

Karlsruher SC

Karlsruher SC: Terrence Boyd von RB Leipzig ein Kandidat für die Offensive

Der Karlsruher SC möchte sich vor dem Start der Rückrunde noch einmal verstärken und hat Terrence Boyd von RB Leipzig ins Visier genommen. Der Stürmer kommt derzeit überhaupt nicht zum Zug und könnte den Badenern im Abstiegskampf eine wertvolle Hilfe sein. Als klassicher Stoßstürmer passt er perfekt in das Anforderungsprofil.

Der KSC möchte endlich das Siegen wieder lernen und die Testspielergebnisse unter dem neuen Trainer Mirko Slomka lesen sich gar nicht mal so schlecht. Nach einem 1:1 gegen den SV Werder Bremen konnte man gestern beim 2:0 über den 1.FC Magdeburg überzeugen. Für Aufbruchstimmung ist also gesorgt, bevor es am 29. Januar im Heimspiel gegen Arminia Bielefeld, einem unmittelbaren Konkurrenten im Abstiegskampf, um wichtige Punkte geht.

RB Leipzig

RB Leipzig: Emil Forsberg beim FC Liverpool und FC Arsenal im Gespräch

Der Erfolg von RB Leipzig bringt natürlich mit sich, dass sich Topklubs für die Spieler des Vereins interessieren. In diesem Zusammenhang sollen der FC Liverpool und der FC Arsenal ihre Fühler nach Emil Forsberg austrecken, der sich mit fünf Toren und neun Vorlagen regelrecht ins Rampenlicht geschossen hat.

Bei RB Leipzig ist man sicherlich gewillt den ein oder anderen Spieler ziehen zu lassen, wenn dieser bislang keine und nur wenig Spielpraxis erhalten hat. Zsolt Kalmár und möglicherweise Davie Selke kämen möglicherweise für einen Transfer in Frage, wenn der Klub dem Trainer auch entsprechende Alternativen zur Verfügung stellt, um den Wettbewerb im Kader weiter aufrecht zu erhalten.