Tag Archives: NDR

3. Liga: VfL Osnabrück – Chemnitzer FC im Live-Stream auf NDR im Verfolgerduell

Die Partie zwischen dem VfL Osnabrück und dem FC Chemnitzer FC (Live-Stream auf NDR) geht es um den Anschluss an die Aufstiegsplätze. Die Gastgeber haben nur zwei Punkte Rückstand und wollen diesen natürlich verkürzen. Die Sachsen hingegen könnte mit einem Sieg ins vordere Drittel der Tabelle vorstoßen.

Der VfL Osnabrück hat sich in den vergangenen Spielen wieder deutlich nach oben orientieren können. Die letzten acht Partien wurden nicht verloren, zudem konnte man vier Sieg aus den vergangenen fünf Spielen verbuchen. Die Konsequenz für die Mannschaft von Trainer Jo Enochs – man den Anschluss an die Aufstiegsplätze wieder hergestellt und besitzt nur noch einen Rückstand auf zwei Punkten auf Preußen Münster, das am heutigen Samstag zum Spitzenspiel in Dresden antreten muss.

3. Liga: Holstein Kiel – SG Sonnenhof-Großaspach im Live-Stream bei NDR

Die Gegensätze in der Partie zwischen Holstein Kiel und der SG Sonnenhof-Großaspach (Live-Stream auf NDR) könnten unterschiedlicher nicht sein. Während die Norddeutschen überraschend das Tabellenende der 3. Liga zieren, träumt man in Großaspach als Dritter natürlich etwas vom Aufstieg.

Ein wenig Dramatik hat die aktuelle Entwicklung von Holstein Kiel schon. Im Sommer ganz bitter in der Relegation zur 2. Liga gescheitert, findet man in dieser Spielzeit einfach nicht mehr in die Spur. Statt erneut um den Aufstieg zu kämpfen, hat man im wahrsten Sinne den Tiefpunkt erreicht. Platz 20 nach 15 Spieltagen – damit hatte nun niemand gerechnet. Man muss langsam eine kleine Serie starten, wenn man den Abstieg in dieser Spielzeit verhindern möchte. Tröstlich in der aktuellen Situation, dass Platz 12 nur drei Punkte entfernt ist und man bereits mit einem Sieg sich aus der Abstiegszone katapultieren kann.

Hansa Rostock

3. Liga: Hansa Rostock – Sonnenhof Großaspach im Live-Stream auf NDR

In der Partie zwischen Hansa Rostock und der SG Sonnenhof Großaspach (Live-Stream bei NDR) treffen zwei unterschiedliche Welten aufeinander. Auf der einen Seiten die ambitinierten Norddeutschen, die allerdings den Blick nach unten richten müssen, und auf der anderen Seite das vermeintliche „kleine“ Sonnenhof Großaspach auf einer Erfolgswelle.

Bei Hansa Rostock hat man in den vergangenen Wochen wieder eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass man sich eigentlich nur selbst im Weg steht. Die Querelen im Vorstand sind nicht spurlos an den Beteiligten vorbeigegangen. Dabei liest sich die sportliche Bilanz nicht so schlecht, wenn man nur eines der letzten Spiele verloren hat. Allerdings waren davon sieben Unentschieden und genau da liegt das Problem. Nur zwei Siege sind die wenigsten in der 3. Liga, dafür hat man mit acht Unentschieden zumindestens in dieser Statistik die Nase vorn. Trainer Baumann muss zwingend den Siegeswillen bei seiner Mannschaft wecken.