Tag Archives: Manchester United

Coface Arena

FSV Mainz 05: Yoshinori Muto im Visier von Manchester United

Mit Yoshinori Muto hat der FSV Mainz 05 im vergangenen Sommer einen wahren Volltreffer gelandet. Der japanische Stürmer hat seinen Landsmann Okazaki schon fast vergessen gemacht. Allerdings wecken solche Leistungen natürlich Begehrlichkeiten und so soll Muto bereits auf dem Einkaufszettel von Manchester United stehen.

Kein Wunder, dass der FC Schalke 04 ein großes Interesse an einer Verpflichtung Mainz-Manager Heidel hat. Dieser hat in den vergangenen Jahren ausgewiesene Kompentenz auf seinem Posten nachgewiesen und immer wieder den passenden Trainer beziehungsweise auch die richtigen Spieler für den gewinnen können.

Bayern München

FC Bayern München: Bastian Schweinsteiger vor einem Wechsel zu Manchester United

Natürlich wird der FC Bayern München den aktuellen Kader wieder verstärken wollen, allein schon um die Ausfälle von Arjen Robben und Franck Ribery besser kompensieren zu können. Allerdings droht der Abschied einer großen Perönlichkeit, denn Bastian Schweinsteiger wird von Manchester United umworben und scheint einem Wechsel nicht abgeneigt zu sein.

Die Enttäuschung beim FC Bayern München ist schon deutlich spürbar. Zwar konnte man wieder recht souverän die Deutsche Meisterschaft gewinnen, aber im DFB-Pokal sowie in der Champions League blieb man hinter den eigenen Ansprüchen zurück. Die Gründe dafür liegen vor allem in der langen Verletztenliste, denn der Ausfall von Franck Ribery, Arjen Robben, David Alaba und Holger Badstuber war in solchen Schlüsselspielen wie gegen den FC Barcelona einfach nicht zu kompensieren.

Manchester United

Last Minute Transfers in Europa: Manchester United besonders aktiv

Gestern Abend ging bis auf wenige Ausnahmen die Transferperiode in Europa zu Ende und insbesondere in der Premiere League waren einige Vereine besonders aktiv. Manchester United holte in letzter Minute Falcao und verkaufte dafür Danny Welbeck an den FC Arsenal. Der FC Southampton lotste Sadio Mané von Red Bull Salzburg und Toby Alderweireld von Atletico Madrid auf die Insel.

Natürlich war Falcao eines der Gesprächsthemen Nummer 1 auf dem Transfermarkt gewesen. Der Stürmer vom AS Monaco wurde mit fast allen Topklubs in Europa in Verbindung gebracht. Am Ende konnte sich Manchester United freuen, das Falcao jetzt in den eigenen Reihen weiß. Dafür musste aber Danny Welbeck weichen, der für die kommenden fünf Jahre beim FC Arsenal unterschrieb. Zudem verliehen die Red Devils Michael Keane an den FC Burnley. Die Lücke in der Defensiv in der Mannschaft von Trainer van Gaal wird Daley Blind von Ajax Amsterdam schließen.

FC Schalke 04

FC Schalke 04: Sead Kolasinac bei Manchester United im Gespräch

Die Qualifikation für die Champions League hat für den FC Schalke 04 abolute Priorität. Dazu wird man den Kader weiter verstärken, allerdings ist mit de guten Leistungen ein Spieler wie Sead Kolasinac in den Fokus von Manchester United gerückt. Der 20jährige soll dort als Nachfolger von Patrice Evra aufgebaut werden.

Am Sonntag steht schon fast das Endspiel um die direkte Qualifikation für die Champions League auf der Agenda, wenn der FC Schalke 04 das Team von Borussia Mönchengladbach in der Arena empfängt. Eine weitere Niederlage sollte sich die Mannschaft von Trainer Jens Keller nicht erlauben, um nicht erneut den bitteren Weg durch die Play Offs gehen zu müssen. Erst zum Beginn dieser Spielzeit hatte man sich zwei Zitterpartien für die Gruppenphase qualifizieren können. Zudem würde der dritte Rang auch mehr Planungssicherheit beziehungsweise fixe Einnahmen bedeuten, die man bei Transfers einplanen könnte.

Manchester United

Borussia Mönchengladbach: Patrick Herrmann bei Manchester United auf dem Zettel

Im kommenden Sommer droht aktuell nicht nur der Abschied von Marc-André ter Stegen, sondern auch von Patrick Herrmann. Der schnelle Mittelfeldspieler soll bei Manchester United auf dem Wunschzettel stehen, um dort die recht Seite zu beleben.

Wieder einmal droht Borussia Mönchengladbach im kommenden Sommer ein kleines Horror-Szenario. Bereits vor zwei Jahren, als man überraschend den Qualifikation für die Champions League erreichte, musste man Leistungsträger wie Marco Reus, Roman Neustädter und Dante ziehen lassen. Um diese Abgänge zu kompensieren, hat man eine Übergangssaison benötigt, um aktuell wieder oben munter mitzumischen. Mit dem Abschied von Marc-André ter Stegen, verlässt schon wieder ein wichtiger Baustein des Erfolges den Verein und es droht ein weiterer Abgang.

Manchester City

Manchester City – Manchester United: Derby in der Premier League

Das Derby zwischen Manchester City und Manchester United, das live im Fernsehen und als Live-Stream im Internet übertragen wird, zieht die Fans der Premier League am heutigen Sonntag in ihren Bann. Für beide Mannschaften, die durchwachsen in die neue Saison gestartet sind, heißt es verlieren verboten!

Nach den gestrigen Spielen in der Premier League heißt es im Derby plötzlich Siebter gegen Achter, dabei treffen am heutigen mit Manchester City und Manchester United die beiden besten Teams des vergangenen Jahres aufeinander. Der Start für beide Mannschaften ist alles alles andere als optimal verlaufen, was angesichts der Umstrukturierungen eigentlich auch kein Wunder ist. Beide haben einen neuen Trainer in der Verantwortung, der erst seine Mannschaft und seine Taktik finden muss, um die Idealformation zu finden.

Allerdings wird ihnen in Manchester dafür wenig Zeit gelassen, schon wächst der Druck enorm, gerade vor dem heutigen Derby. Eine Niederlage würde bedeuten, dass man den Kontakt zur Spitze leicht verlieren würde, auch wenn sich bislang kein anderes Team wirklich absetzen konnte.

Manchester United

Manchester United – Bayer 04 Leverkusen in Champions League-Guppe A

Das Duell zwischen Manchester United und Bayer 04 Leverkusen, das nur live bei Sky im Fernsehen übertragen wird, ist für die Rheinländer das erste Highlight in der aktuellen Champions League-Saison. Man fährt zwar mit großem Respekt ins Old Trafford, aber sportlich möchte man mindestens einen Punkt mitnehmen.

Am heutigen Dienstag kann sich Bayer 04 Leverkusen für eine sehr gute letzte Saison belohnen. In dieser hatten vor allem Borussia Dortmund und der FC Bayern München aufgrund ihrer Erfolge in der Liga und in der Königsklasse im Fokus gestanden, während Leverkusen als Dritter ein gewisses Schattendasein fristete. Aktuell richtet sich aber das Interesse auch auf die Werkself, die in der Champions League-Gruppenphase mit Manchester United einen äußerst attraktiven Gegner zugelost bekommen haben. Für viele Spieler ist der Auftritt im legendären Old Trafford-Stadion ein unvergessliches Erlebnis.

VfB Stuttgart: Felipe Lopes kommt – Mancheda oder Acquafresca auch?

Am vergangenen Wochenende war der immense Stellenwert von Vedad Ibisevic beim VfB Stuttgart wieder zu beobachten, obwohl der Stürmer in Wolfsburg gar nicht dabei war. Um hier Abhilfe zu schaffen hat man nun Federico Mancheda von Manchester United und Robert Acquafresca vom FC Bologna im Visier.

Durch die fünfte Gelbe Karte von Vedad Ibisevic war Trainer Bruno Labbadia gezwungen weitere Umstellungen in der Offensive vorzunehmen. Okazaki mühte sich jedoch vergeblich in der Spitze und trotz der zahlreichen Schüsse fehlte dem VfB Stuttgart am Ende das Glück. Das 0:2 beim VfL Wolfsburg offenbarte damit eine der größten Baustellen im Kader, die man unbedingt noch in diesem Winter schließen möchte.

Hannover 96: Kommt Dimitar Berbatov von Manchester United?

Das 4:1 am Wochenende hat bereits eindrucksvoll unter Beweis gestellt, über welchen offensiven Qualitäten Hannover 96 mittlerweile verfügt. Im Sommer könnte es womöglich eine weitere Alternative geben, denn Dimitar Berbatov von Manchester United soll auf der Wunschliste der Niedersachsen stehen.

Platz 7 in der Tabelle und im Viertelfinale der Europa League -erneut schickt sich Hannover 96 an eine erfolgreiche Saison zu absolvieren. Das 4:1 am Wochenende gegen den 1. FC Köln und das 4:0 unter der Woche gegen Standard Lüttich hat noch einmal nachhaltig unterstrichen, zu welchen Leistungen die Mannschaft von Mirko Slomka mittlerweile fähig ist. Insbesondere die Offensive mit Jan Schlaudraff, Mo Abdellaoue, Didier Ya Konan und Winterneuzugang Diouf besitzt eine unglaubliche hohe Qualität, die im nächsten Sommer weiter Zuwachs erhalten könnte.

Hannover 96: Mame Biram Diouf von Manchester United auf der Wunschliste

Nicht erst seit gestern ist bekannt, dass Hannover 96 in der Offensive noch einmal nachlegen möchte, aber bislang keinen geeigneten Kandidaten fand. Jetzt sollen sich die Niedersachsen für die Dienste von Mame Biram Diouf von Manchester United interessieren.

In der vergangenen Woche folgte der bisherige Höhepunkt der Stürmersuche von Hannover 96. Präsident Martin Kind rüffelte seine Verantwortlichen in Person von Mirko Slomka und Jörg Schmadtke bezüglich ihrer Zusammenarbeit bei der Suche nach einem Offensivspieler. Gleich bei mehreren Spielern und Vereinen waren die Niedersachsen mit ihren Wünschen abgeblitzt und allmählich wächst der Druck.