Tag Archives: Hannover 96

Hannover 96

Hannover 96 – Borussia Dortmund live Eurosport 2: Auftakt zum 2. Spieltag der Bundesliga

Mit der Partie zwischen Hannover 96 und Borussia Dortmund (live bei Eurosport 2/Live-Stream) wird der 2. Spieltag der Fußball-Bundesliga eröffnet. Dabei hoffen die Niedersachsen gegen die neue Offensiv-Power der Schwarz-Gelben bestehen zu können, die sich nach dem 4:1 am vergangenen Wochenende zum ersten Tabellenführer aufgeschwungen haben.

Eigentlich wollte Hannover 96 in dieser Woche noch einen Innenverteidiger präsentieren, um die Lücke in der Defensive zu schließen. Kurz vor dem Ende des Transferfensters ist in diesem Zusammenhang noch nichts geschehen und vorhandenen Spieler im Kader haben gezeigt, dass auf sie Verlass ist. In der Vergangenheit waren die Partie gegen den BvB ist stets torreich gewesen, ob dies auch heute der Fall ist, muss man zunächst abwarten.

Holstein Kiel

Holstein Kiel: Uffe Bech von Hannover 96 soll kommen

Holstein Kiel scheint kurz vor dem Ende der Transferperiode noch einmal die eigene Offensive stärken zu wollen. Uffe Beck von Hannover 96 soll vor einem Wechsel in den Norden stehen. In der aktuellen Saison kam er nur in der Regionalliga zum Einsatz, konnte dort aber restlos überzeugen mit fünf Toren in fünf Partien.

Holstein Kiel ist sehr gut in die neue Saison gekommen. Mit einem Sieg und zwei Unentschieden konnte man wieder die Basis für eine erfolgreiche Saison legen. Am kommenden Montag wartet im Topspiel der 2. Liga Aufsteiger Magdeburg auf die Störche und mit weiteren drei Punkte könnten sich die Kieler wieder in Richtung Spitze orientieren.

Hannover 96

Hannover 96: Papy Djilobodji vom AFC Sunderland ist der Wunschkandidat

Hannover 96 würde in dieser Transferperiode aufgrund der zahlreichen Ausfälle noch in der Innenverteidigung nachlegen. Als Wunschkandidat scheint sich mittlerweile Papy Djilobodji vom AFC Sunderland vom AFC Sunderland herauskristallisiert zu haben. Sollte dieser Transfer nicht realisiert werden können, dürfte der ablösefreie Serdar Tasci wieder zu einem Thema werden.

Am kommenden Wochenende steht Hannover 96 vor einer großen Herausforderung. Nach dem Unentschieden in Bremen empfängt man nun in der heimischen Arena den Tabellenführer aus Dortmund. Dieses Duell war schon immer besonders und vor allem stets torreich gewesen. Damit man allerdings in der Defensive kompakter steht und Trainer Breitenreiter mehr Auswahlmöglichkeiten nach den zahlreichen Ausfällen hat, soll noch ein Innenverteidiger den Weg nach Niedersachsen finden.

Hannover 96

Hannover 96: Stipe Perica von Udinese Calcio im Blick

Bei Hannover 96 muss man sich weiterhin mit einem Abschied von Niklas Füllkrug beschäftigen. Borussia Mönchengladbach hat erneut das Angebot erhöht und Füllkrug selbst zieht einen Wechsel durchaus in Betracht. Im Gegenzug halten die Verantwortlichen Ausschau nach einer sportlichen Alternative, die Stipe Perica von Udinese Calcio sein könnte. Der 22jährige Kroate verkörpert einen klassischen Mittelstürmer, der in Italien aber noch nicht glücklich wurde.

Die Transferperiode bei Hannover 96 ist wirklich abwechslungsreich. Die Niedersachsen haben aus unterschiedlichen Gründen bereits mehrere Spieler gehen lassen, die über Jahre hinweg die Mannschaft geprägt haben. Martin Harnik, Salif Sane, Marcel Schmiedebach und Kenan Karaman haben bereits einen neuen Arbeitgeber gefunden. Zudem lässt Borussia Mönchengladbach bei Niklas Füllkrug einfach nicht locker und aus wirtschaftlicher Sicht lässt sich ein weiteres Nein kaum noch in Betracht ziehen.

Hannover 96

Hannover 96: Kommt Walace vom Hamburger SV?

Derzeit wird Hannover 96 mit zahlreichen Akteuren in Verbindung gebracht. Darunter auch Walace vom Hamburger SV, der im defensiven Mittelfeld durchaus gute Ansätze in der Hansestadt gezeigt hat, sich aber immer wieder durch Disziplinlosigkeiten um den verdienten Lohn gebracht hat. Bei den Niedersachsen könnte ein Neuanfang durchaus realistisch sein, aber auch ein Wechsel in die Heimat steht durchaus noch im Raum.

Die Verantwortlichen von Hannover 96 sind weiterhin auf der Suche nach Verstärkungen für die Mannschaft. Ziel dürfte weiterhin der gesicherte Klassenerhalt sein und möglicherweise kann man ähnlich positiv überraschenden wie in der vergangenen Spielzeit. Dafür erhält die Mannschaft aber ein vollkommen neues Gesicht, denn zahlreiche Akteure haben den Klub bereits verlassen oder stehen noch vor einem möglichen Wechsel.

Hannover 96

Hannover 96: Benedikt Höwedes vom FC Schalke 04 im Gespräch

Hannover 96 ist weiterhin auf der Suche nach Verstärkungen für die kommende Spielzeit und könnte dabei einen interessanten Coup landen. Demnach sollen sich die Niedersachsen mit Benedikt Höwedes vom FC Schalke 04, der auf Leihbasis an die Leine kommen soll. Ob dies wirklich gelingt, muss man zunächst abwarten.

Hannover 96 hatte in den vergangenen Wochen doch einen erheblichen Aderlass zu verzeichnen. Insbesondere der Abschied von Salif Sané in der Defensive hat eine gewaltige qualitative Lücke hinterlassen. Diese muss natürlich geschlossen, damit man auch im kommenden Jahr in der Bundesliga bestehen kann.

Hannover 96

Hannover 96: Kommt Alexander Meier von Eintracht Frankfurt oder Hee-chan Hwang von RB Salzburg?

Hannover 96 ist weiterhin auf der Suche nach Verstärkungen für die Offensive. Nach dem sich bislang mehrere Optionen zerschlagen haben, sind Alexander Meier von Eintracht Frankfurt und Hee-chan Hwang von RB Salzburg in den Fokus gerückt. Bei Meier würde man grundsätzlich ein geringes Risiko eingehen, für Hee-chan Hwang müsste man hingegen tief in die Tasche greifen. Dann wäre ein Abschied vin Niklas Füllkrug doch sehr wahrscheinlich.

Eigentlich hatte Hannover 96 mit Pascal Köpke schon einen jungen und entwicklungsfähigen Spieler an der Angel, aber dieser entschied sich am Ende doch für Hertha BSC. Auch weitere Optionen, die man bislang ins Auge gefasst haben, konnten noch nicht realisiert werden. Da sich ausgerechnet in der Offensive gleich mehrere Spieler verabschiedet haben, wäre der ein oder andere Neuzugang sicherlich noch interessant, zumal mit Niklas Füllkrug ein weiterer Akteur heftig umworben wird.

Hannover 96

Hannover 96: Interesse an Pascal Köpke von Erzgebirge Aue

Hannover 96 hat in den vergangenen Tagen Martin Harnik zum SV Werder Bremen und Kenan Karaman zu Fortuna Düsseldorf ziehen lassen. Dementsprechend ist man natürlich auf der Suche nach Verstärkungen in der Offensive und scheint dabei in der 2. Liga fündig geworden zu sein. Pascal Köpke von Erzgebirge Aue scheint als junger Spieler in das Anforderungsprofil der Niedersachsen zu passen.

Bei Hannover 96 dreht sich in diesem Sommer das Personalkarussel und es stehen mehrere Veränderungen im Kader bevor. Salif Sané wechselt zum FC Schalke 04 und mit Martin Harnik sowie Kenan Karaman haben bereits zwei Akteure die Mannschaft verlassen. Als Ersatz für die Innenverteidigung hat man Kevin Wimmer von Stoke City ausgeliehen und damit eine Lücke geschlossen.

Werder Bremen

SV Werder Bremen: Rückkehr von Martin Harnik von Hannover 96 ein Thema?

In der Offensive hat sich der SV Werder Bremen bereits mit Osako vom 1. FC Köln verstärkt, aber noch scheinen die Planungen für die kommende Spielzeit nicht abgeschlossen zu sein. Laut Medienberichten sollen sich die Norddeutschen auch mit einer Rückkehr von Martin Harnik von Hannover 96 beschäftigen, allerdings sind die bisherigen Ablöseforderungen zu hoch.

Auf den SV Werder Bremen darf man in der kommenden Saison wirklich gespannt sein. Unter Florian Kohfeldt hat das Team eine tolle Entwicklung genommen und wurde mit dem fünften Rang in der Rückrunde belohnt. Allerdings verliert man mit Zlatko Junuzovic und wahrscheinlich auch Thomas Delaney zwei absoluter Leistungsträger, die erst einmal kompensiert werden müssen. Mit Osako vom 1. FC Köln hat man bereits eine Personalie unter Dach und Fach gebracht, aber die Transferaktivitäten dürften längst noch nicht beeindet sein.

Fußball

Hannover 96 – SV Werder Bremen live bei Eurosport: Gastgeber unter Druck

Im Nordderby zwischen Hannover 96 und dem SV Werder Bremen geht es für beide Mannschaften noch um den Klassenerhalt. Die Gastgeber stehen dabei besonders unter Druck, hat man doch die letzten fünf Partien allesamt verloren und droht nun noch in Abstiegsgefahr zu geraten.

Bei Hannover 96 versucht man weiterhin Ruhe zu bewahren, aber nach zuletzt fünf Niederlagen in Serie muss man den Blick auch nach unten richten. Der Abstand zum Relegationsplatz ist auf sechs Punkte eingeschmolzen und mit einer weiteren Niederlage könnte man ausgerechnet in der Schlussphase einer bislang überzeugenden Saison noch in Abstiegsgefahr geraten. Mit einem Sieg am heutigen Abend möchte man dieses Szenario möglichst schnell zu den Akten legen.