Tag Archives: Galatasaray Istanbul

FC Schalke 04

FC Schalke 04: Interesse an Eren Derdiyok von Galatasaray Istanbul?

Nach dem enorm wichtigen Gastspiel in Stuttgart wird der FC Schalke 04 in der Winterpause sicherlich erst einmal eine Bestandsaufnahme machen. Vor allem die Harmlosigkeit in der Offensive muss behoben werden, um im kommenden Jahr durchstarten zu können. Eren Derdiyok von Galatasaray Istanbul soll zum möglichen Kandidatenkreis der Knappen gehören, um die Schwäche in der Offensive zu beheben.

Mit gerade einmal 17 Toren stellt der FC Schalke 04 eine der schwächsten Offensivabteilungen in der Bundesliga. Dies ist kaum verwunderlich, denn die hohe Zahl der Verletzungen hat Trainer Tedesco zu zahlreichen Umbauten veranlasst. Deshalb wird es mit Sicherheit Veränderungen am Kader geben, um den Blick nicht noch weiter nach unten richten zu müssen. Enorm wichtig wäre in diesem Zusammenhang gegen den VfB zu punkten, um einen weiteren Absturz zu verhindern.

VfB Stuttgart

VfB Stuttgart: Garry Rodrigues von Galatasaray Istanbul ein Kandidat für die Offensive

Mittlerweile scheint fast gesichert zu sein, dass der VfB Stuttgart im Winter noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv werden wird. Die Schwaben schweben in akuter Abstiegsgefahr und werden vor allem auf den offensiven Außenbahnen nach Verstärkungen fahnden. Garry Rodrigues von Galatasaray Istanbul ist dabei in den Fokus der Verantwortlichen geraten. Der kapverdische Nationalspieler würde mit seiner Schnelligkeit und seiner Technik gut ins Anforderungsprofil des VfB passen.

Patrick Herrmann von Borussia Mönchengladbach ist ein weiterer Kandidat, den die Verantwortlichen auf dem Zettel haben. Der schnelle Außenspieler kommt bei den Fohlen nicht wie erhofft zum Zug, konnte sich aber lange Zeit keinen Wechsel vorstellen. Inzwischen könnte sich die Meinung geändert haben, denn im Alter von 27 Jahren wäre Spielzeit ein enorm wichtiges Kriterium. Der VfB fahndet allerdings auch noch an anderen Stellen und könnte in der Türkei fündig geworden sein.

Champions League

Galatasaray Istanbul – FC Schalke 04 live bei DAZN: Hexenkessel in der Champions League 2018

Mit dem Duell Galatasaray Istanbul gegen den FC Schalke 04 (als Live-Stream auf DAZN) könnte womöglich in der Gruppe eine kleine Vorentscheidung in der Champions League fallen. Mit einem Sieg würden die Knappen schon vier Punkte vor dem Team aus der Türkei liegen und einen Riesenschritt in Richtung Achtelfinale unternehmen. Allerdings erwartet die Schalker ein wahrer Hexenkessel in Istanbul.

Der Tabellenführer der türkischen Liga möchte am heutigen Abend ganz klar den Heimvorteil nutzen, um in der Königsklasse weiter auf Kurs zu bleiben. Nach der Niederlage gegen Porto braucht man einen weiteren Erfolg, um ebenso wie der Gegner das Ticket in Richtung Achtelfinale buchen zu können. Mit der grandiosen Unterstützung der Fans soll dieses Vorhaben gelingen, denn von der Atmosphäre hat sich schon so manches Team beeindrucken lassen.

FC Schalke 04

FC Schalke 04: Benedikt Höwedes bei Real Sociedad und Galatasaray Istanbul im Gespräch

Beim FC Schalke 04 möchte man den Kader weiterhin etwas verkleinern. Als Abschiedskandidaten gelten Johannes Geis und eben Benedikt Höwedes. Letzterer wird aktuell mit mehreren Klubs aus dem Ausland in Verbindung gebracht, demnach beschäftigen sich Real Sociedad und Galatasaray Istanbul mit dem Weltmeister.

In der kommenden Woche möchte Schalke-Trainer Tedesco der Mannschaft im Trainingslager einen weiteren taktischen Feinschliff in den Alpen verpassen und die Grundlagen für eine erfolgreiche Saison legen. Allerdings erscheint den Verantwortlichen der Kader für diese Herausforderung noch zu groß und so wurde bereits dem ein oder anderen Spieler mitgeteilt, dass man nicht mit ihnen plane. Johannes Geis wäre in diesem Zusammenhang ein Wechselkandidat, allerdings gibt es für den defensiven Mittelfeldspieler derzeit keine Angebote, die Klub als auch Akteur reizen würde. Somit ist erst einmal Geduld gefragt.

Fortuna Düsseldorf: Kaan Ayhan bei Galatasaray Istanbul auf dem Zettel

Fortuna Düsseldorf gehört zu den stabilsten Team in der 2. Bundesliga und man kann durchaus noch ein wenig den Blick nach oben richten. Allerdings wäre der Verlust von Kaan Ayhan ein erheblicher Rückschlag. Der flexible Defensivakteur wird von Galatasaray Istanbul umworben.

Mit Platz 8 in der Liga kann man durchaus zufrieden sein bei Fortuna Düsseldorf, aber eine kleine Schwächephase vor der Winterpause verhinderte eine noch bessere Platzierung. Vier Spiele ohne Sieg haben verhindert, dass man sich noch mehr in Reichweite der Aufstiegsplätze befinden würde. Derzeit hat man einen Rückstand von sieben Punkten vorzuweisen, aber mit einer kleinen Serie wäre auch der Blick nach oben durchaus erlaubt.

Borussia Dortmund

Borussia Dortmund: Nuri Sahin bei Galatasaray Istanbul im Gespräch

Borussia Dortmund hat beim FC Ingolstadt mit einer Energieleistung noch das 3:3-Unentschieden gerettet. Nuri Sahin durfte dabei wieder nicht mithelfen, denn Trainer Thomas Tuchel hat bei allen Personalsorgen keine Verwendung für den Mittelfeldspieler. Jetzt soll Galatasaray Istanbul großes Interesse an einer Verpflichtung des Nationalspielers haben.

Die knallharte Analyse von Trainer Thomas Tuchel, dass seine Mannschaft in der 1. Halbzeit nicht bereit war Bundesliga zu spielen, ist eine Erklärung für den schwachen Auftritt der Schwarz-Gelben beim bis dato Tabellenletzten aus Ingolstadt. Nur einer Energieleistung verhinderte am Ende noch eine Blamage, aber mit dem 3:3 kann man natürlich nicht zufrieden sein. Die Rotationen machen sich in der jungen Mannschaft doch bemerkbar und das Niveau kann nicht permanent auf dem höchsten Level gehalten werden.

Hannover 96 -Stadion

Hannover 96: Kevin Großkreutz von Galatasaray Istanbul und Stefan Kießling weiterhin ein Thema

Am gestrigen Samstag verlor Hannover 96 auch das wichtige Abstiegsduell gegen die TSG Hoffenheim und sucht nun händeringend nach sportlichen Alternativen. Kevin Großkreutz von Galatasaray Istanbul und Stefan Kießling von Bayer 04 Leverkusen heißen die Wunschkandidaten für den Winter.

Dieses Duell war enorm wichtig für Hannover 96 gewesen, aber in der Partie bei der TSG Hoffenheim ließ man alle Eigenschaften vermissen, die im Abstiegskampf notwendig sind. Leidenschaft und Kampf waren bei den Niedersachsen nicht zu beobachten, die am Ende froh sein konnten, dass es nur 0:1 heiß. Am kommenden Wochenende gastiert der FC Bayern München in Hannover und man muss derzeit davon ausgehen, dass das Team von Trainer Michael Frontzeck auf einem Abstiegsrang überwintern wird.

Bayern München

FC Bayern München: Dante bei Galatasaray Istanbul auf dem Wunschzettel

Im gestrigen Benefizspiel gegen Dynamo Dresden durfte Dante endlich mal wieder sein Können unter Beweis stellen, aber seine Zukunft beim FC Bayern München sieht alles andere als rosig aus. Galatasaray Istanbul würde den 31jährigen gerne in die Türkei lotsen und der deutsche Rekordmeister scheint nicht abgeneigt zu sein.

Gestern stellte der FC Bayern München zum wiederholten Male unter Beweis, dass man einen erheblichen Beitrag zum Erhalt von Tradition und Fußballkultur leistet. Der deutsche Rekordmeister war ohne Gage zu Gast bei Dynamo Dresden, um den Verein vor einer finanziellen Pleite zu bewahren. Die Einnahmen von rund zwei Millionen Euro wurden ausschließlich zur Schuldentilgung verwendet. Für Dante hatte das Benefizspiel auch einen sportlichen Stellenwert, denn endlich durfte er auch mal wieder auf dem Rasen sein Können unter Beweis stellen, nach dem er gegen den Hamburger SV nicht einmal im Kader gestanden hatte.

Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt: Carlos Zambrano auch bei Galatasaray Istanbul auf dem Zettel

Eintracht Frankfurt steht eine spannende Transferperiode bevor, wenn man einen neuen Trainer gefunden hat. Zwar konnte man mit Stefan Reinartz bereits einen Neuzugang präsentieren, aber insbesondere die Personalie Carlos Zambrano wird zum Dauerthema am Main. Aktuell wird der Innenverteidiger von Galatasaray Istanbul umworben.

Die oberste Aufgabe der Verantwortlichen ist die Präsentation eines neuen Trainers bei Eintracht Frankfurt. Trotz einer äußerst soliden Saison hat der Abschied von Thomas Schaaf einen sehr bitteren Beigeschmack hinterlassen, denn die positive Wahrnehmung auch durch die Torjägerkanone für Alexander Meier wurde in der Öffentlichkeit fast nahezu in den Schatten gestellt. Jetzt gilt es einen neuen Übungsleiter zu finden, um die Mannschaft für die kommende Spielzeit zu formen.

Hamburger SV: Tolgay Arslan bei Galatasaray Istanbul auf dem Wunschzettel

Trotz einer sehr durchwachsenen Hinrunde des Hamburger SV gehört Tolgay Arslan zu den Gewinnern in der Mannschaft. Seine guten Leistungen haben nun das Interesse von Galatasaray Istanbul, das neben Hakan Çalhanoğlu und den 23jährigen in die Türkei locken möchte.

Beim Hamburger SV hatte man eigentlich gehofft, dass man sich sportlich in dieser Spielzeit wieder in Richtung Europa League-Plätze bewegen würde. Die Realität war wieder einmal eine andere, denn aktuell rangiert man auf Platz 14 in der Liga und weist gerade einmal einen Abstand von zwei Punkten auf den Relegationsplatz auf. Selbst der Trainerwechsel scheint bei den Hanseaten schon wirkungslos verpufft zu sein und somit strebt man ein tristen Zukunft entgegen. Aufgrund der finanziellen Engpässe kann man den Kader nicht groß verändern, wenn man keine Spieler abgibt.

Kandidaten in dieser Hinsicht gibt es einige, denn Gojko Kacar oder Slobodan Rajkovic spielen sportlich keine Rolle mehr, belasten aber unheimlich das Gehaltsbudget der Hamburger. Bislang ist es nicht gelungen diese Spieler zu einem Wechsel zu bewegen.