Tag Archives: FSV Mainz 05

1. FC Nürnberg

1. FC Nürnberg: Robin Hack bei Hertha BSC, 1. FC Köln und dem FSV Mainz 05 im Gespräch

Der 1. FC Nürnberg konnte sich zuletzt etwas Luft im Abstiegskampf der 2. Liga verschaffen und daran hat Robin Hack einen großen Anteil. Der aus Hoffenheim gekommene Linksaußen überzeugt mit sieben Treffern und hat damit das Interesse von Bundesligisten geweckt. Hertha BSC, der 1.FC Köln und der FSV Mainz 05 sollen den 21jährigen auf dem Zettel haben.

Bei fünf Punkten Vorsprung auf die Abstiegsränge darf beim 1. FC Nürnberg auf keinen Fall durchgeatmet werden, aber immerhin konnte man in den vergangenen Partien wieder den Fokus auf das Mittelfeld richten. Am kommenden Wochenende gegen Darmstadt dürfte ein richtungsweisendes Spiel werden, ob sich der Club weiter nach oben orientieren kann oder weiterhin gegen den Abstieg kämpft.

FSV Mainz 05

FSV Mainz 05: Jean-Philippe Mateta beim FC Sevilla auf dem Zettel – Filip Uremovic ein Kandidat für die Defensive?

Der FSV Mainz 05 hat sich in der Winterpause in Sachen Transfers bisher in Zurückhaltung geübt. Jetzt könnte noch einmal Bewegung in den Kader kommen, denn Jean-Philippe Mateta soll auf dem Wunschzettel des FC Sevilla stehen. Im Gegenzug könnte Filip Uremovic von Rubin Kazan die Abwehr verstärken.

Drei Punkte vor dem Relegationsplatz und 18 Punkte auf der Habenseite – die Situation beim FSV Mainz 05 sieht alles andere als rosig aus. Deshalb ist der neue Trainer als auch die Fans froh, dass Jean-Philippe Mateta vor der Winterpause mit drei Kurzeinsätzen zurückgemeldet hat. Der Franzose gilt im Abstiegskampf als Fauspfand für den Klassenerhalt. Dennoch könnte der 22jährige Stürmer noch in dieser Transferperdiode seinen Abschied nehmen, wenn der FC Sevilla sein Interesse weiter verfolgt. Demnach soll die Schmerzgrenze der Mainzer bei 30 Millionen Euro liegen, die vom FC Sevilla durchaus zu stemmen wäre.

Hertha BSC

Hertha BSC: Dennis Jastrzembski beim FC Schalke 04, Fortuna Düsseldorf und Mainz 05 im Fokus

Hertha BSC muss in diesem Sommer um einige Spieler fürchten. Niklas Stark, Valentino Lazaro und Arne Meier stehen bei Topklubs auf dem Zettel. Nun könnte sich mit Dennis Jastrzembski ein Talent einreihen. Demnach sollen der FC Schalke 04, Fortuna Düsseldorf und Mainz 05 Interesse an einer Verpflichtung zeigen.

Hertha BSC hat trotz einer guten Saison bislang nur Platz 10 inne. Gegen die Topmannschaften haben die Hauptstädter sehr gute Leistungen auf den Rasen gebracht, aber gegen Stuttgart und Freiburg unter anderem wichtige Punkte liegen lassen. Dementsprechend ist die Qualifikation für Europa in weite Ferne gerückt und Argumente, warum gerade die umworbene Akteure weiterhin in Berlin verbleiben sollen. Niklas Stark, Valentino Lazaro und Arne Meier sind regelmäßig bei Topklubs in Europa im Gespräch und es bedarf sehr viel Überzeugungsarbeit die Spieler weiter in den eigenen Reihen zu behalten.

Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt und FSV Mainz 05 haben Theo Bongonda von SV Zulte Waregem auf dem Zettel

Die Planungen für die kommende Spielzeit laufen bei den Bundesligisten schon auf Hochtouren. Eintracht Frankfurt und der FSV Mainz 05 haben dabei Theo Bongonda von SV Zulte Waregem ins Auge gefasst. Der offensive Mittelfeldspieler, der auch als Stürmer zum Einsatz kommen kann, konnte in Belgien nachhaltig auf sich aufmerksam machen.

Eintracht Frankfurt muss sich in diesem Sommer auf eventuelle Abschiede gefasst machen. Insbesondere das Offensiv-Trio Rebic, Jovic und Haller stehen bei zahlreichen Topklubs in Europa hoch im Kurs. Sportlich wird man dadurch sicherlich eine Schwächung erfahren, aber die finanziellen Aspekte schaffen mehr Freiraum für Neuverpflichtungen. Auch Mainz konnte zuletzt auf dem Transfermarkt richtige Volltreffer landen und wird im Ausland als wichtige Station erachtet.

FSV Mainz 05

FSV Mainz 05 mit Interesse an Woo-yeong Jeong vom FC Bayern München

Aufgrund der Schwäche der Klubs im Tabellenkeller kann der FSV Mainz 05 bereits die Planungen für die kommende Spielzeit vorantreiben. Darin soll Woo-yeong Jeong vom FC Bayern München durchaus eine tragende Rolle spielen. Der 19jährige ist in der Offensive flexibel einsetzbar, schnell und torgefährlich. Bei einem Vertrag bis 2022 wäre allerdings eine Leihe wahrscheinlicher.

Nach dem 3:0 über den FC Schalke 04 dürfte der FSV Mainz 05 wohl aller Abstiegssorgen ledig sein, zu schwach präsentieren sich die Teams im Keller in den vergangenen Partien. Damit lohnt sich der Ausblick auf die kommende Spielzeit, in der man den Kader punktuell verbessern möchte.

Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf – FSV Mainz 05 live bei Eurosport: Auftakt zum 13. Spieltag der Bundesliga

Mit der Partie zwischen Fortuna Düsseldorf und dem FSV Mainz 05 (live bei Eurosport 2/ Live-Stream) wird der 13. Spieltag der Bundesliga eröffnet. Die Gastgeber wollen nach zuletzt vier Punkten aus zwei Spielen die kleine Serie ausbauen und sich von den Abstiegsrängen entfernen. Für die Gäste ist es ein richtungsweisendes Spiel. Mit einem Sieg kann man den Blick nach oben richten, bei einer Niederlage verbleibt man im Mittelfeld der Tabelle.

In den vergangenen beiden Partien hat Fortuna Düsseldorf aufhorchen lassen. Das klare 4:1 über Hertha BSC wurde mit einem 3:3 beim FC Bayern München vergoldet. Dementsprechend ist das Selbstbewusstsein im Rheinland gewachsen und man möchte mit weiteren drei Punkten den Sprung aus der Abstiegszone schaffen. Mit dem Publikum im Rücken könnte dieses Vorhaben eindrucksvoll gelingen, wenn man das eigene Leistungsvermögen in vollem Umfang abruft.

FSV Mainz 05

FSV Mainz 05: Verpflichtung von Issah Abass von Olimpija Ljubljana fix

Die Verantwortlichen vom FSV Mainz 05 sind kurz vor dem Ende der Transferperiode doch noch einmal aktiv geworden. Mit Issah Abass von Olimpija Ljubljana kommt ein 19jähriger Offensivspieler, der beim amtierenden slowenischen Meister seine Spuren hinterlassen hat. In Mainz erhält der junge Ghanaer einen Fünfjahresvertrag.

In dieser Woche ist noch einmal Bewegung in den Kader von Mainz 05 gekommen. Während Pablo de Blasis (Eibar) und Besar Halimi (Bröndby) den Klub verlassen haben, ist zunächst einmal Jean-Paul Boetius von Feyenoord Rotterdam zu den 05ern gestoßen. Am letzten Tag der Transferperiode haben die Verantwortlichen auch noch einmal auf die Abgänge in dieser Woche reagiert.

FSV Mainz 05

FSV Mainz 05: Angebot für Jean-Philippe Mateta von Olympique Lyon

Beim FSV Mainz 05 hat man sich bei Neuzugängen bislang in Zurückhaltung geübt. Laut übereinstimmenden Medienberichten sollen die Verantwortlichen nun für Jean-Philippe Mateta von Olympique Lyon geboten haben. Der 20jährige Franzose konnte in der Ligue 2 mit 17 Toren nachhaltig auf sich aufmerksam machen.

In Mainz war man nach dem Klassenerhalt sehr froh, dass die Mannschaft zu ihrer Stärke gefunden hat und das große Ziel verwirklichen konnte. Allerdings ist den Verantwortlichen bewusst, dass man den Kader punktuell verstärken muss, um nicht erneut eine Zittersaison zu erleben. Erschwerend kommt hinzu, dass die Leistungsträger des Teams wie Diallo, Gbambin und Muto von anderen Klubs umworben werden und man sich möglicherweise auf deren Abschied vorbereiten muss. Allerdings werden in diesem Zusammenhang auch entsprechende Ablösesummen generiert, die man wiederum investieren kann.

FSV Mainz 05

FSV Mainz 05: Jean-Philippe Gbamin beim FC Arsenal im Gespräch

Der FSV Mainz 05 könnte in diesem Sommer sehr viel Qualität verlieren und gleichzeitig hohe Einnahmen generieren, die man reinvestieren kann. Neben Abdou Diallo steht vor allem Jean-Philippe Gbamin bei vielen Klubs ganz oben auf dem Wunschzettel. Unter anderem soll der FC Arsenal großes Interesse an einer Verpflichtung zeigen und wäre solvent genug, um die Ablöseforderungen zu erfüllen.

Die Mainzer haben kein leichtes Bundesligajahr hinter sich. Lange Zeit schwebte der Klub in Abstiegsgefahr, aber mit dme Zusammenrücken und der Fokussierung auf die anstehenden Aufgaben, hat die Mannschaft gemeinsam mit den Fans den Klassenerhalt realisieren können. Trotz der sportlichen Probleme haben es gleich mehrere Spieler geschafft sich in den Fokus anderer Vereine zu spielen. Sedar hat sich bereits in Richtung FC Schalke 04 verabschiedet und Muto träumt noch immer von der englischen Premiere League. Außerdem konnten Abdou Diallo und Jean-Philippe Gbamin nachhaltig auf sich aufmerksam machen, aber sowohl Trainer als auch Manager werden nicht die gesamte Qualität im Kader abgeben wollen.

1. FC Kaiserslautern: Emil Berggreen vom FSV Mainz 05 im Visier

Nach der bitteren Auftaktpleite gegen den Club ist der 1. FC Kaiserslautern auf der Suche nach Verstärkungen für die Offensive. Emil Berggreen vom FSV Mainz 05 scheint ein Kandidat in der Pfalz zu sein, denn nach seiner schweren Knieverletzung kann der Däne Spielpraxis gut gebrauchen.

Natürlich herrscht erst einmal Ernüchterung nach der bitteren Niederlage am vergangenen Wochenende beim 1. FC Kaiserslautern. Insbesondere Keeper Müller hatte einen rabenschwarzen Tag erwischt und muss zwei Gegentore auf seine Kappe nehmen. Zudem entpuppte sich die Offensive als vollkommen harmlos und ohne Durchschlagskraft. Ein solcher Auftritt bringt die Verantwortlichen ins Grübeln, die eventuell personell noch einmal nachlegen wollen.