Tag Archives: Franck Ribery

FC Bayern München: Verletzung von Franck Ribery schlimmer als vermutet – OP droht

Wie der „Kicker“ in seiner heutigen Ausgabe berichtet, könnte die Rückenverletzung von Franck Ribery deutlich schlimmer sein, als man zuvor angenommen hatte. Demnach droht dem Offensivspieler des FC Bayern München sogar eine Bandscheibenoperation.

Frankreich ist auch ohne Franck Ribery gut in das Turnier gestartet, allerdings darf Honduras natürlich nicht als Maßstab bei einer Fußball-Weltmeisterschaft gelten. Europas Fußballer des Jahres hingegen ist aufgrund einer Rückenverletzung zum Zuschauen verdammt und die Ausfallzeit könnte sich noch weiter verlängern.

FC Bayern München: Zaubern Robben und Ribery heute zusammen?

Endlich kann der Trainer des FC Bayern München, van Gaal, aus dem Vollen schöpfen, denn mit Robben und Ribery steht ihm endlich die millionenschwere Flügelzange zur Verfügung, die in diesem Jahr für Titel sorgen soll.

Die bittere Pleite von Köln steckt den Spielern des FC Bayern sicherlich noch in den Hinterköpfen. Auch Trainer van Gaal, der nach dem Spiel noch minutenlang auf der Bank verharrt hatte, wird dieses Bundesligaspiel nicht so schnell vergessen. Nun gilt es aber sich auf die kommenden Aufgaben zu konzentrieren, um wenigstens noch die direkte Champions League-Qualifikation zu schaffen. Dazu muss aber heute unbedingt ein Sieg gegen die TSG Hoffenheim her, die sich zuletzt vom Winterchaos erholt zeigte und ihrerseits ein wenig auf die Europa League-Plätze spekuliert.

Franck Ribery: Schwierigkeiten mit van Gaal

Eigentlich ist der Ärger zwischen Franck Ribery und seinem Trainer van Gaal vorprogrammiert. Die beiden sind so unterschiedliche Charaktere, dass es kaum zusammen passen kann.

Während Ribery eine Frohnatur ist, dem man seine Freiheiten schenken muss, ist van Gaal einfach ein Disziplinfanatiker. Wenn dann ein Freigeist wie der Franzose vehement mehr Spielzeit einfordert und mehr Spaß am Fußballspielen haben möchte, dann geht er damit seinem Trainer unheimlich auf den Geist. So war es fast ein logische Konsequenz, dass Franck Ribery am vergangenen Wochenende nur eingewechselt wurde, statt von Anfang an zu spielen. Unmittelbar vor dem Duell gegen den AS Rom gehen die Scharmützel in die nächste Runde.

Ribery und van Bommel zurück: Bayern München mit Alternativen

Die personelle Schieflage kann beim FC Bayern München ab sofort keine Ausrede mehr sein, denn mit Franck Ribery und Mark van Bommel kehren zwei Säulen des Teams zurück, das in der vergangenen Saison in drei Finals gestanden hatte.

Bayerns Trainer van Gaal hat ab sofort wieder die Qual der Wahl. Hat sich die Mannschaft aufgrund von Verletzungen in den vergangenen Wochen fast von selbst aufgestellt, kann sich der Coach über die Rückkehr von Frank Ribery und van Bommel freuen. Zudem könnte mit Diego Contento eine weitere Alternative in den Kader rücken.

Franck Ribery: Comeback gegen Nürnberg geplant

Nach dem enttäuschenden Unentschieden gegen Borussia Mönchengladbach könnte das Comeback von Franck Ribery das erhoffte Zeichen auf Besserung beim FC Bayern München sein. Der Franzose würde gern am kommenden Wochenende gegen den 1. FC Nürnberg spielen.

Auf Arjen Robben müssen die Bayern noch mindestens bis zur Winterpause verzichten, aber das Comeback von Franck Ribery könnte in greifbare Nähe rücken. Der französische Nationalspieler fehlt bereits seit dem 5. Spieltag aufgrund eines Außenbandrisses und sollte eigentlich schon gegen Borussia Mönchengladbach im Kader stehen. Allerdings verhinderte ein Trauerfall in der Familie den Einsatz des Dribbelkünstlers.

Ribery vor Vertragsverlängerung in München?

In Sachen Vertragsverlängerung Franck Ribery´s verdichten sich die Anzeichen auf eine kurz bevorstehende Vertragsverlängerung. Womöglich wollte der kleine Franzose diese Nachricht bereits auf dem Meisterbalkon verkünden.

flickr ribery @ az1172

Sonntag Nachmittag – die Bayern feiern nach dem Autokorso durch München auf dem Rathausbalkon ihre 22. Meisterschaft. Die Stimmung kocht. Dann schnappt sich Franck Ribery das Mikrofon, doch ehe er etwas sagen kann, kommt Uli Hoeness angestürmt und flüstert ihm etwas ins Ohr. Ribery lässt vom Mikrofon ab und feiert weiter.

Wollte Ribery die Verlängerung seines im kommenden Jahr auslaufenden Vertrages verkünden? Uli Hoeness ließ sich, angesprochen auf diese Aktion, nicht in die Karten schauen, verriet jedoch nach den laufenden Verhandlungen mit Ribery überaus optimistisch auf einem Verbleib des französischen Nationalspielers zu sein.

FC Bayern kämpft um Ribery

In den letzten Monaten wurde Ribery immer wieder mit Vereinen wie Real Madrid, Manchester United oder auch dem FC Barcelona in Verbindung gebracht. Doch nach dem anhaltenden Erfolg in Meisterschaft, DFB-Pokal und Champions League sowie der Rückendeckung des Vereins nach der Affäre mit einer Prostituierten und der Berufung gegen die Rot-Sperre im Lyonspiel, scheint sich Ribery zunehmend mit dem Gedanken anzufreunden, auch die kommenden Jahre im rot-weißen Trikot des deutschen Rekordmeisters aufzulaufen.

Ohne Ribery ins Champions League Finale

Der FC Bayern München muss im Champions League Finale endgültig auf seinen Ballkünstler Franck Ribery verzichten. Dem Einspruch nach der 3-Spiele-Sperre wurde von der UEFA nicht stattgegeben.

flickr ribery @ b.schrade

Ohne Superstar Franck Ribery wird der FC Bayern München das  Champions League Finale in Madrid gegen Inter Mailand bestreiten müssen. Dies bestätigte heute die UEFA, nachdem der Rekordmeister gegen die 3-Spiele-Sperre  nach der roten Karte im Spiel gegen Olympique Lyon Berufung eingelegt hatte.

Rummenigge kämpft weiter

Doch half auch die Begleitung von Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge nicht um die Richter im schweizerischen Nyon zu besänftigen. Auch die Aussage vom Gefoulten, Lisandro Lopez, dass keine Tätlichkeit vorlag, konnte die UEFA nicht daran hindern das Urteil zu bekräftigen. Kurz nach der Entscheidung kündigte Rummenigge weitere rechtliche Schritte vor dem Internationalen Sportsgerichtshof (CAS) in Lausanne an.

Würde es bei dieser Entscheidung bleiben, wäre es das Sinnbild der ohnehin schon verkorksten Saison Riberys. Neben dem sportlichen Auf unf Ab machte der französische Nationalspieler auch abseits des Rasens keine allzu glückliche Figur, nachdem er den Kontakt mit einer minderjährigen Prostituierten zugegeben hatte.

Jedoch hat Ribery noch die Chance an einem Endspiel in dieser Saison teilzunehmen. Am 15. Mai kommt es im Berliner Olympiastadion zum DFB-Pokalfinale gegen den SV Werder Bremen.