Tag Archives: FC Liverpool

FC Schalke 04

FC Schalke 04: Interesse an Danny Ings vom FC Liverpool

Der FC Schalke 04 möchte sich für die anstehende Spielzeit wappen, in der mit Bundesliga, Champions League und DFB-Pokal gleich drei Herausforderungen warten. Deshalb wird es sicherlich noch den ein oder anderen Neuzugang geben. Aktuell scheinen sich die Verantwortlichen der Knappen mit Danny Ings vom FC Liverpool auseinanderzusetzen. Allerdings sollen den Stürmer auch RB Leipzig und Bayer 04 Leverkusen aus der Bundesliga auf dem Zettel haben.

Grundsätzlich fühlt man sich beim FC Schalke 04 für die kommende Spielzeit gewappnet. Lediglich die Suche nach einem spielstarken Sechser ist noch nicht abgeschlossen. Deshalb wird man die Zeit nach der WM abwarten, um noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv zu werden. Dafür wird sich sicherlich noch die ein oder andere interessante Option ergeben.

Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach: Yann Sommer vom FC Liverpool umworben?

Borussia Mönchengladbach möchte in diesem Kader vor allem die Offensive stärken und wirbt dabei um Wunschkandidat Niklas Füllkrug von Hannover 96. Allerdings könnte sich bald eine neue Baustelle im Kader eröffnen, denn Yann Sommer soll beim FC Liverpool auf dem Wunschzettel stehen. Bei einer entsprechenden Ablöse müssten die Verantwortlichen wohl ins Überlegen kommen.

Es könnte noch ein interessanter Sommer werden bei Borussia Mönchengladbach, denn die Kaderplanungen sind noch lange nicht abgeschlossen. Auf den Flügeln herrscht ein gewisser „Überfluss“ an guten Spielern, die wiederum mehr Einsatzzeiten für sich beanspruchen. In der Offensive selbst würde man gerne den ein oder anderen Spieler abgeben und mit Niklas Füllkrug einen Stürmer verpflichten. Laut Medienberichten soll man Hannover 96 nun 15 Millionen Euro geboten haben.

Fußball

Real Madrid – FC Liverpool live im ZDF: Packendes Champions League Finale 2018

Das Duell zwischen Real Madrid und dem FC Liverpool (live im ZDF/ Live-Stream) elektrisiert am heutigen Samstag die Fußballfans in Europa. Das Champions League-Finale hatte vor dieser Spielzeit nicht jeder auf der Rechnung, denn gerade die Reds unter Jürgen Klopp zählte mit Sicherheit nicht zu Favoritenkreis.

Real Madrid unter Trainer Zidane hat am heutigen Samstag die Chance weiter an der eigenen Legende zu arbeiten. Die Königlichen waren das erste Team, das seinen Titel in der Champions League verteidigen konnte. Nun gibt es sogar die Chance die Königsklasse zum dritten Mal in Serie zu gewinnen. Ein beeindruckende Serie, die in Europa ihresgleichen sucht. Für Zidane und seine Mannschaft ist der Sieg allerdings auch Pflicht, sonst hätte das Staresemble aus der spanischen Hauptstadt in diesem Jahr keinen Titel gewonnen. Aufgrund der Erfahrung geht man als leichter Favorit in dieses Finale.

FC Bayern München

Auslosung Champions League Halbfinale 2018: FC Bayern trifft auf Real Madrid

Die Auslosung des Halbfinales in der Königsklasse hat dem FC Bayern München die vermeintlich schwerste Aufgabe bescherrt. Der deutsche Rekordmeister trifft auf Real Madrid, während sich der FC Liverpool mit Trainer Klopp mit dem AS Rom auseinandersetzen muss.

Natürlich hatten sich die Fans des FC Bayern München ein anderes Los erhofft, wenn der vermeintliche Außenseiter AS Rom sich noch im Topf befindet. Nun muss man sich mit dem schwersten Gegner in der Vorschlussrunde der Champions League auseinandersetzen, wobei auch die Königlichen zuletzt nur knapp einem Ausscheiden gegen Juventus Turin entronnen sind.

FC Bayern München

Auslosung: Halbfinale der Champions League 2018 live bei Eurosport mit dem FC Bayern München, Real Madrid und dem FC Liverpool

Mit dem FC Bayern München und Real Madrid haben die letzten beiden Teams in der Champions League den Sprung ins Halbfinale geschafft. Am Freitag steht nun die Auslosung in Nyon auf der Agenda. Der deutsche Rekordmeister kann dabei auf die Königlichen, den FC Liverpool mit Trainer Jürgen Klopp und den AS Rom treffen.

Diese Halbfinal-Mannschaften hatten sicherlich nur die wenigsten Experten auf dem Zettel. Während der FC Bayern und Real Madrid fast in jedem Jahr zu den Anwärtern auf den Titel gehören, haben es mit dem FC Liverpool und dem AS Rom zwei Teams geschafft, die nicht zwingend die individuelle Klasse haben wie ihre Viertelfinalgegner, dafür aber Leidenschaft einbrachten. Der Weg zum Titel ist nun für diese vier Mannschaften absolut greifbar.

Auslosung Champions League Viertelfinale 2018 mit dem FC Bayern München und FC Liverpool

Die Champions League 2017/18 biegt allmähliche auf die Zielgerade ein. Die Auslosung des Viertelfinales (live bei Eurosport/ Live-Stream) am Freitag dürfte wieder spannende Partien hervorbringen. Mit Real Madrid, Manchester City, FC Liverpool, Juventus Turin, FC Sevilla und dem AS Rom sowie dem FC Bayern München ist das verbliebene Feld prominent besetzt. Aus deutscher Sicht möchte man natürlich den Königlichen sowie den Citizens aus dem Weg gehen, die wohl zu den stärksten Konkurrenten um den Titel in der Königsklasse gehören dürften.

Der FC Bayern München weiß, dass nun wirklich die heiße Phase der Champions League beginnt. Zwei Spiele in der Königklasse entscheiden darüber, ob man erneut nach dem Titel greifen kann oder sich wie im vergangenen Jahr unglücklich verabschieden muss. Mit Jupp Heynckes als Trainer verfügt man über die perfekte Erfahrung, der seine Inhalte genau zu steuern weiß und vor allem die Spieler perfekt auf solche Partien vorbereitet. Wenn es Wünsche gibt, würde man sicherlich dem FC Barcelona, Real Madrid und Manchester City aus dem Weg gehen wollen. Ein Wunschlos bei der Klasse der Klubs gibt es allerdings nicht.

RB Leipzig

RB Leipzig: Wechselt Naby Keïta bereits im Winter zum FC Liverpool?

Die Verantwortlichen von RB Leipzig besitzen keinen finanziellen Druck und doch erscheint die aktuelle Offensive des FC Liverpool für die Sachsen von Interesse zu sein. Bei einem sofortigen Wechsel von Naby Keïta an die Anfield Road könnte man weitere 15 bis 20 Millionen Euro kassieren.

Bereits am Samstag wartet ein erstes Topspiel auf RB Leipzig. Im Kampf um die Champions League erwartet man den FC Schalke 04 und möchte nach zuvor fünf sieglosen Spielen vor der Winterpause einen optimalen Einstand in die Rückrunde feiern. Normalerweise wäre dabei Naby Keïta ein fester Bestandteil der Mannschaft, dennoch könnte es an diesem Wochenende Aspekte geben, die einen Einsatz verhindern.

Borussia Dortmund

Borussia Dortmund: Pierre-Emerick Aubameyang wieder beim AC Mailand, Real Madrid und FC Liverpool im Gespräch

Mit der bald startenden Transferperiode im Januar wachsen natürlich auch wieder die Spekulationen rund um Pierre-Emerick Aubameyang. Der Top-Stürmer von Borussia Dortmund wird erneut mit den Spitzenklubs in Europa in Verbindung gebracht. Der AC Mailand, Real Madrid und FC Liverpool sollen den 28jährigen auf dem Zettel haben, aber der BvB wird Aubameyang nicht ohne einen entsprechenden Ersatz ziehen lassen.

Bis Weihnachten steht Borussia Dortmund noch vor richtungsweisenden Spielen. Unter Woche gilt es die Teilnahme an der Europa League abzusichern und in den verbleibenden Bundesligaspielen auf Champions League-Kurs zu bleiben. Dazu beitragen soll auch Pierre-Emerick Aubameyang, dessen Qualität unbestritten ist, aber seine Eskapaden immer wieder für Unruhe in der Mannschaft sorgen. Deshalb soll es laut „Bild.de“ vor allem von Seiten des Spielers Überlegungen geben den Klub zu verlassen.

RB Leipzig

RB Leipzig: Emil Forsberg beim FC Liverpool und FC Arsenal im Gespräch

Der Erfolg von RB Leipzig bringt natürlich mit sich, dass sich Topklubs für die Spieler des Vereins interessieren. In diesem Zusammenhang sollen der FC Liverpool und der FC Arsenal ihre Fühler nach Emil Forsberg austrecken, der sich mit fünf Toren und neun Vorlagen regelrecht ins Rampenlicht geschossen hat.

Bei RB Leipzig ist man sicherlich gewillt den ein oder anderen Spieler ziehen zu lassen, wenn dieser bislang keine und nur wenig Spielpraxis erhalten hat. Zsolt Kalmár und möglicherweise Davie Selke kämen möglicherweise für einen Transfer in Frage, wenn der Klub dem Trainer auch entsprechende Alternativen zur Verfügung stellt, um den Wettbewerb im Kader weiter aufrecht zu erhalten.

Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt: Tiago Ilori vom FC Liverpool noch ein Thema für die Innenverteidigung

Bei Eintracht Frankfurt gibt es derzeit noch Überlegungen auf dem Transfermarkt zu reagieren und mit Tiago Ilori vom FC Liverpool einen weiteren Innenverteidiger zu verpflichten. Der 23jährige könnte noch einmal für einen höheren Konkurrenzdruck und Wettbewerb innerhalb der Mannschaft sorgen.

Bei Eintracht Frankfurt sind vorerst die Befürchtungen eingetreten, dass man sich noch nicht in der Form zum Bundesligastart befindet. Im Pokal erreichte man mehr als glücklich die 2. Runde im Elfmeterschießen und in der Summe war dies vor allem Keeper Hradetsky zu verdanken, der mit seinen Paraden die Hessen im Spiel hielt. Die Magdeburger waren schon im Spielverlauf die bessere Mannschaft gewesen, nur die mangelnde Chancenverwertung verhindete eine Niederlage der Hessen.