Tag Archives: FC Ingolstadt

Darmstadt 98

SV Darmstadt 98: Kommt Romain Bregerie vom FC Ingolstadt?

Die aktuelle Spielzeit hat man sich bei Darmstadt 98 natürlich ganz anders vorgestellt. Deshalb sucht man in diesem Winter punktuell nach Verstärkungen und hat dabei wohl auch Romain Bregerie vom FC Ingolstadt ins Auge gefasst. Der 31jährige Franzose ist ein alter Bekannter und könnte mit seiner Erfahrung die Defensive verstärken.

Als Absteiger aus der Bundesliga war der SV Darmstadt 98 durchaus als potenzieller Aufstiegskandidat gehandelt worden, zumal man unter Thorsten Frings durchaus achtbare Spiele in der Bundesliga abgeliefert hatte. Aber im Unterhaus fand man sich bis jetzt nur schlecht zurecht und rangiert aktuell auf dem Relegationsplatz. Um einen weiteren Abstieg auf jeden Fall zu verhindern, soll in diesem Winter die Mannschaft auf den Prüfstand gestellt werden.

SV Darmstadt 98: Kommt Romain Bregerie vom FC Ingolstadt?

In den aktuellen Überlegungen soll einem Bericht des „Kicker“ auch Romain Bregerie vom FC Ingolstadt eine Rolle spielen. Der 31jährige war bereits bis 2015 bei Lilien aktiv gewesen und hatte großen Anteil am Aufstieg der Mannschaft. Jetzt könnte er dem Team im Abstiegskampf weiterhelfen, zumal er in Ingolstadt nur eine sportlich untergeordnete Rolle spielt. Eine Leihe bis zum Sommer könnte für alle Beteiligten durchaus Sinn ergeben.

Dynamo Dresden Glücksgas Stadion

Dynamo Dresden: Stefan Kutschke beim FC Ingolstadt im Gespräch

Vollkommen überraschend war am gestrigen Abend die Nachricht bekannt geworden, dass Stefan Kutschke entgegen aller Annahmen Dynamo Dresden auf jeden Fall verlassen wird. Laut Medienberichten zieht es den Publikumsliebling zum FC Ingolstadt, wo er einen langfristigen Vertrag unterschreiben soll.

Mit 16 Toren hatte Stefan Kutschke einen erheblichen Anteil daran, dass Dynamo Dresden die Saison als Aufsteiger auf einem ausgezeichneten fünf Rang in der 2. Liga abschließen konnte. Der Stürmer, der sich in seiner Heimat auf Anhieb zum Publikumsliebling entwickelte, sollte nach einer Leihsaison auf jeden Fall fest verpflichtet werden. Die Verhandlungen darüber soll es bereits gegeben haben.

Hertha BSC

Hertha BSC: Mathew Leckie vom FC Ingolstadt ein Thema

Hertha BSC befindet sich derzeit auf Kurs Europa und möchte natürlich seinen Kader in der Breite besser aufstellen. Da man vor allem Geschwindigkeit sucht, könnte Mathew Leckie vom FC Ingolstadt ein Thema werden. Der schnelle Australier würde gut in das Konzept von Trainer Pal Dardai passen, der beim Umschaltspiel noch gefährlicher werden möchte.

Bei Hertha BSC möchte man auswärts endlich einmal wieder durchstarten und etwas Zählbares mitnehmen. Nur auf die Heimstärke zu setzen, wäre im Kampf um Europa sicherlich etwas fahrlässig. Mit einem Punkt oder gar einem Sieg in Köln am kommenden Wochenende würde man einen deutlichen Schritt vorangehen. 

1860 München

TSV 1860 München: Roger vom FC Ingolstadt im Gespräch

Der TSV 1860 München möchte in der zweiten Saisonhälfte noch einmal durchstarten und ist derzeit auf der Suche nach Verstärkungen. Mit Roger vom FC Ingolstadt hat man einen zweikampfstarken Mittelfeldspieler auf dem Zettel, der allerdings auch beim Erstligisten verlängern und zudem ein Angebot von einem brasilianischen Erstligisten vorliegen haben soll. Angesichts dessen wird es natürlich schwer, Roger von einem Wechsel zu überzeugen.

Am heutigen letzten Spieltag vor der Winterpause muss der TSV 1860 München gegen den FC Heidenheim antreten. Die Gäste befinden sich allerdings in Regionen, in denen sich die Löwen gerne bewegen würden – sie kämpfen derzeit um einen Aufstiegsplatz. Das Geheimnis des FC Heidenheim ist eine mannschaftliche Geschlossenheit und vor allem Ruhe im Verein. Davon ist man in München wieder einmal meilenweit entfernt und auch der sportliche Erfolg bleibt zu wünschen übrig.

TSG Hoffenheim

TSG Hoffenheim: Kommt Danilo Soares vom FC Ingolstadt im Sommer?

Obwohl man sich in akuter Abstiegsgefahr befindet, hat man sich bei der TSG Hoffenheim in Zurückhaltung geübt. Mit Andrej Kramaric (Leicester City/ausgeliehen) kam lediglich ein Spieler in den Kraichgau, unter anderem auch, weil ein Wechsel von Danilo Soares vom FC Ingolstadt nicht mehr zu realisieren war. Kommt der Brasilianer dafür im Sommer?

Während die unmittelbare Konkurrenz aus Bremen und Hannover mit fünf bis sechs Winterneuzugängen auf die aktuelle sportliche Situation reagiert hat, legte man in Hoffenheim den Fokus auf die aktuelle Mannschaftsentwicklung. Lediglich Andrej Kramaric (Leicester City/ausgeliehen) verstärkte das Team von Trainer Huub Stevens, der ansonsten auf den aktuellen Kader setzt.

FC Ingolstadt

FC Ingolstadt: Guido Burgstaller vom 1. FC Nürnberg ist Wunschkandidat der Schanzer

Der FC Ingolstadt gehört zu den positiven Überraschungen der aktuellen Bundesligasaison. Allerdings ist man sich bei den Schanzern bewusst, dass man auch personelle Verstärkungen braucht. Mit Guido Burgstaller vom 1. FC Nürnberg hat man einen interessanten Offensivspieler im Blick, der aktuell in der 2. Liga für Furore sorgt.

RB Leipzig

RB Leipzig: Interesse an Danilo Soares vom FC Ingolstadt und Hyun-Jun Suk von Vitória Setúbal FC

Beim heutigen Gastspiel in Bielefeld muss RB Leipzig etwas Wiedergutmachung nach der Niederlage gegen den 1. FC Kaiserslautern betreiben. Abseits des aktuellen sportlichen Geschehens beschäftigen sich die Verantwortlichen mit potenziellen Verstärkungen wie Danilo Soares vom FC Ingolstadt und Hyun-Jun Suk von Vitória Setúbal FC.

Die Tabellenspitze hatte man unbedingt verteidigen wollen bei RB Leipzig, aber dann kam wieder einer dieser unerklärlichen Leistungsabfälle in der Mannschaft, die in der Summe zu einer Niederlage gegen den 1. FC Kaiserslautern führte. Dies ärgert Trainer Ralf Rangnick natürlich, der etwas souveräner durch die Zweite Liga marschieren wollte. Aber hier ist an jedem Spieltag der Kampfgeist gefordert, den man an den Tag legen muss, um erfolgreich zu sein.

Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt: Interesse an Benjamin Hübner vom FC Ingolstadt

Bei Eintracht Frankfurt könnte im Sommer ein kleiner personeller Umbruch eingeläutet werden, denn mit Carlos Zambrano und Alexander Madlung stehen zwei Innenverteidiger vor dem Absprung. Ersatz könnte in Person von Benjamin Hübner vom FC Ingolstadt kommen, allerdings besitzt der Transfer eine gewisse Brisanz, schließlich ist Benjamin Hübner Sohn des Managers.

Mit dem 1:0 gegen den FC Schalke 04 kann Eintracht Frankfurt endlich lang oben blicken und mit einem weiteren Sieg im wichtigen Derby gegen den FSV Mainz 05 winkt sogar die Europa League. Dies hätten vor dieser Spielzeit viele Experten den Hessen nicht zugetraut, aber Thomas Schaaf scheint eine gute Mischung in dieser Spielzeit gelungen zu sein. Im Sommer könnte allerdings ein kleiner Umbruch ins Haus stehen, denn zahlreiche Verträge in der Mannschaft laufen aus. Darunter auch jene von Carlos Zambrano und Alexander Madlung, die vorwiegend in der Innenverteidigung zum Einsatz kommen.

FC Ingolstadt

FC Ingolstadt: Roman Hubnik von Hertha BSC im Visier

Drei Spiele – null Punkte und der letzte Tabellenplatz. Die neue Saison hatte man sich beim FC Ingolstadt sicherlich etwas anders vorgestellt. Um kurzfristig Abhilfe zu schaffen, könnte Roman Hubnik von Hertha BSC kommen, wenn man eine entsprechende Einigung mit dem Spieler und den Berlinern erzielt.

Eigentlich wollte man in dieser Saison beim FC Ingolstadt einen Umbruch einleiten und die Mannschaft in höhere Regionen der 2. Liga führen. Dafür hat man sich sogar vom langjährigen Kapitän Stefan Leitl verabschiedet, der anscheinend eine große Lücke hinterlassen hat. Gerade der Zusammenhalt und das Annehmen der aktuellen Situation scheint den Spielern derzeit schwer zu fallen. Dass Tamas Hajnal und Almog Cohen als Neuverpflichtungen nicht gleich Führungsrollen übernehmen können, ist eine logische Konsequenz.

FC Ingolstadt

FC Ingolstadt: Ken Ilsö von Fortuna Düsseldorf auf dem Zettel

Der FC Ingolstadt wollte in diesem Jahr sich weiter oben in der Tabelle wiederfinden, allerdings ist der Start gründlich missglückt. Mit Ken Ilsö von Fortuna Düsseldorf möchte man der Offensive mehr Vielseitigkeit verleihen, zumal der Däne auch für die kreativen Momente im Spiel zuständig ist.

Mit der Niederlage am ersten Spieltag gegen Erzgebirge Aue hatte beim FC Ingolstadt nun wirklich keiner gerechnet. Das 1:2 war eindeutig ein Rückschlag für eine neue Saison, in der man sich im oberen Tabellendrittel festsetzen wollte. Dazu hatte man eigens Marco Kurz verpflichtet, der den Bayern neues Leben einhauchen sollte. Mit einer großen Verbesserung können die Fans wohl auch nach dem zweiten Spieltag nicht rechnen, denn ausgerechnet heute muss man die Reise zum 1. FC Kaiserslautern antreten und bislang gingen alle Gastspiele am Betzenberg verloren.