Tag Archives: FC Barcelona

Borussia Dortmund

Borussia Dortmund: Jadon Sancho auf dem Wunschzettel des FC Barcelona

Die aktuelle sportliche Situation könnte für Borussia Dortmund kaum besser sein. Seinen Anteil am Erfolg hat sicherlich auch Shootingstar Jadon Sancho, der sich mit seiner Spielweise natürlich in die Notizbücher des Top-Klubs gespielt hat. Großes Interesse an einer Verpflichtung soll der FC Barcelona haben, der angeblich bereit ist eine Ablöse von 120 Millionen Euro zu bezahlen.

Im Vorfeld dieser Saison waren die meisten Fans und Experten davon ausgegangen, dass der FC Bayern München die Bundesliga nach Belieben beherrscht. Bei Borussia Dortmund hat man in diesem Sommer aber die richtigen Schritte unternommen, um dem schwächelnden Rekordmeister die Stirn zu bieten. Junge, hungrige Spieler gepaart mit erfahrenen Akteuren haben dazu geführt, dass die Schwarz-Gelben mit einem Vorsprung von sieben Punkten an der Spitze stehen.

FC Schalke 04

FC Schalke 04: Interesse an Dani Morer vom FC Barcelona

Der FC Schalke 04 bleibt in der Bundesliga weiterhin hinter den Erwartungen zurück. Deshalb gibt es sicherlich Überlegungen den Kader im Winter punktuell zu verändern. Im Gespräch ist dabei ein möglicher Abschied von Franco di Santo. Dem gegenüber steht das Interesse an Dani Morer vom FC Barcelona, der vorwiegend als Rechtsverteidiger in der zweiten Mannschaft zum Einsatz kommt. Der 20jährige Spanier wäre sicherlich eine Investition in die Zukunft.

Das 1:1 bei der TSG Hoffenheim kann man sicherlich als Fortschritt bezeichnen. Immerhin ein Auswärtspunkt, allerdings wartet am kommenden Wochenende die vermeintlich schwerste Aufgabe auf die Knappen. Das Revierderby gegen Borussia Dortmund in der heimischen Arena wird zum Maßstab für die Mannschaft werden, die trotz des bescheidenen Abschneidens noch vorbehaltlos unterstützt wird.

Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt: Luka Jovic im Visier des FC Barcelona

Eintracht Frankfurt hat derzeit ein prominentes Sturmtrio, das mit seinen Toren nachhaltig auf sich aufmerksam macht. Insbesondere Luka Jovic mit seinen 20 Jahren und seiner Dynamik scheint viele Topklubs auf den Plan zu rufen. Neben dem FC Bayern München soll sich auch der FC Barcelona mit einer möglichen Verpflichtung des Stürmers beschäftigen.

Der Erfolg von Eintracht Frankfurt in dieser Spielzeit ist wirklich erstaunlich. Nicht viele haben dem amtierenden Pokalsieger noch einmal eine Leistungssteigerung gegenüber dem Vorjahr zugetraut, aber gerade die Offensive der Hessen scheint derzeit in überragender Form zu sein. Ante Rebic, Sebastian Haller und Luka Jovic wirbeln die Abwehrreihen in der Bundesliga und der Europa League durcheinander. Dies bleibt natürlich anderen Klubs nicht verborgen und so scheint ein Wechsel nur eine Frage der Zeit zu sein.

Allianz Arena - Bayern München

FC Bayern München: Joshua Kimmich im Visier des FC Barcelona

Der FC Bayern München steht weiterhin im Fokus der Kritik und diese dürfte angesichts der bisher gezeigten Leistungen nicht abreißen. Als Konstante in der Mannschaft hat sich bislang Joshua Kimmich erwiesen. Der flexible Defensivspieler steht allerdings auf dem Einkaufszettel des FC Barcelona, aber angesichts eines Vertrages bis 2022 dürfte nur ein utopisches Angebot den Rekordmeister von einem Wechsel überzeugen.

Am heutigen Mittwoch ist der FC Bayern München in der Champions League gefragt. In Athen kann der deutsche Rekordmeister bereits einen großen Schritt in Richtung Achtelfinale unternehmen und damit die Kritik etwas verstummen lassen. Dies dürfte aber nur die Ruhe vor dem Sturm sein, denn am kommenden Wochenende steht das Duell gegen Borussia Dortmund auf der Agenda und dort dürfte nur ein Sieg helfen angesichts von bereits vier Punkten Rückstand in der Liga.

Borussia Dortrmund

Borussia Dortmund: Paco Alcácer vom FC Barcelona auf dem Wunschzettel

Die Stürmersuche bei Borussia Dortmund ist das Dauerthema des Sommers bei den Schwarz-Gelben. Laut der französischen „L’equipe“ sollen sich die Verantwortlichen mit Paco Alcácer vom FC Barcelona auseinandersetzen. Der 24jährige Stürmer kommt bei den Katalanen bislang kaum zum Zug und soll zu den Wunschkandidaten von Trainer Lucien Favre gehören.

Am gestrigen Abend zitterte sich Borussia Dortmund in die 2. Runde des DFB-Pokals. Dank zweier Tore in der Nachspielzeit konnten die Schwarz-Gelben eine Blamage gerade noch abwenden. Neben der spielerischen Ideenlosigkeit gegen defensiv stark agierende Fürther fehlte es vor allem an offensiver Durchschlagskraft. Somit scheint die Suche nach einem Stürmer von internationalem Format weiter an Notwendigkeit zu gewinnen.

FC Bayern München

FC Bayern München: Interesse an Ivan Rakitic vom FC Barcelona?

In der Schlussphase des aktuellen Transferfensters könnte noch einmal Bewegung in den Kader des FC Bayern München kommen. Möchte man den spanischen Medien Glauben schenken, sollen sich die Verantwortlichen mit einer Verpflichtung von Ivan Rakitic beschäftigen. Demnach soll der kroatischen Vize-Weltmeister der Wunschspieler von Trainer Niko Kovac sein, allerdings herrscht gerade im zentralen Mittelfeld ein Überangebot an Spielern.

Das Transferfenster in England ist mittlerweile geschlossen und deshalb rückt Spanien immer mehr in den Fokus. Insbesondere der FC Bayern München ist derzeit das Ziel zahlreicher Spekulationen. Am gestrigen Samstag wurde Thiago mit Real Madrid in Verbindung gebracht. Der Spieler soll sich bereits mit den Königlichen einig sein, nur die Vereine haben bislang keine Übereinkunft erzielt. Ob dies der Wahrheit entspricht, muss zunächst einmal bezweifelt werden.

Clasico 2017: Real Madrid – FC Barcelona als Live-Stream auf DAZN

Mit dem Duell zwischen Real Madrid und dem FC Barcelona (als Live-Stream auf DAZN) können sich die Fans kurz vor dem Weihnachtsfest auf ein richtiges Highlight freuen. Dabei stehen insbesondere die Königlichen im Clasico besonders unter Druck. Mit einer Niederlage könnte man die Titelverteidigung wohl zu den Akten legen.

Mittlerweile ist Real Madrid mehr als zehn Pflichtspiele in Serie ungeschlagen und mit dem Titel als „Klubweltmeister“ im Gepäck hat man wieder ordentlich Selbstbewusstsein getankt. Allerdings kann das Team um Superstar Cristiano Ronaldo vor allem Offensiv noch nicht vollends überzeugen. Der Portugiese, der entgegen einiger Meldungen auf jeden Fall fit sein wird, hat in dieser Spielzeit gerade einmal vier Treffer erzielt. Hier könnte der Knoten gerne im Clasico platzen, aber auch Benzema und der oftmals verletzte Bale bleiben hinter den Erwartungen zurück. Angesichts eines Rückstandes von elf Punkten bei einem Spiel weniger ist ein Sieg am heutigen Samstag Pflicht.

FC Bayern München

FC Bayern München: Interesse an José Manuel Arnáiz vom FC Barcelona

Die offensiven Außenbahnen scheinen in Zukunft die größten Baustellen im Kader des FC Bayern München zu sein. Die Zukunft von Franck Ribery und Arjen Robben ist weiterhin offen, deshalb muss man bereits nach Alternativen Ausschau halten. José Manuel Arnáiz vom FC Barcelona soll dabei das Interesse des deutschen Rekordmeisters geweckt haben. 

Mit der Eröffnung des Nachwuchsleistungszentrums hofft der FC Bayern München zukünftig Talente besser fördern und an den Kader heranführen zu können. Bis dato wird man auf dem Transfermarkt agieren müssen, um weiterhin die hohe Qualität im Kader garantieren zu können. Vor allem auf den offensiven Außenbahnen drückt derzeit besonders der Schuh. Franck Ribery und Arjen Robben kommen bei aller Wertschätzung in die Jahre und mit Coman steht lediglich ein Nachfolger bereit. Deshalb muss man in dieser Hinsicht die Augen offen halten.

FC Bayern München

FC Bayern München: Thiago wird mit dem FC Barcelona in Verbindung gebracht

Unter Jupp Heynckes hat der FC Bayern München schnell wieder in die Spur gefunden und prägender Leistungsträger war Thiago gegen den SC Freiburg in Erscheinung getreten. Aktuell wird der Mittelfeldspieler jedoch mit dem FC Barcelona in Verbindung gebracht. Sollte eine Verpflichtung von Coutinho vom FC Liverpool scheitern, soll eine Rückholaktion des Spaniers eine hohe Priorität besitzen.

In den vergangenen Wochen wurde wieder sehr viel über das vermeintliche Innenleben beim FC Bayern München geschrieben. Unter anderem soll es unterschiedliche Fraktionen und keine wirklichen Führungsspieler gegeben haben. Vor allem die spanisch-sprechende Fraktion soll bei Carlo Ancelotti hoch im Kurs gestanden haben. Für Außenstehende ist dies schwer nachvollziehbar, aber Neu-Trainer Jupp Heynckes hat eindrucksvoll bewiesen, wie man solche Probleme angehen kann. Thiago und Javi Martinez bildeten das kongeniale Duo aus Kreativität und Zweikampfstärke um Mittelfeld.

Real Madrid – FC Barcelona im Live-Stream bei ran.de: Spanischer Supercup 2017

Die Partie zwischen Real Madrid und dem FC Barcelona (im Live-Stream von ran.de) birgt wie immer jede Menge Spannung. Die Königlichen wollen das 3:1 im Hinspiel des Spanischen Supercups verteidigen und sich den zweiten Sieg im dritten Clasico der noch jungen Saison sichern.

Bei Real Madrid dreht sich wieder einmal alles um Superstar Cristiano Ronaldo. Der Offensivspieler hatte zunächst ein Traumtor zum 2:1 geschossen, um dann mit Gelb-Rot vom Platz zu fliegen. Anschließend hatte er den Schiedsrichter geschubst und eine Sperre von fünf Spielen erhalten. Damit fehlt der Portugiese am heutigen Abend und in den ersten Ligapartien. Davon zeigt man sich bei den Königlichen jedoch unbeeindruckt, denn ausgerechnet Isco ist in den vergangenen Monaten zum unverzichtbaren Leistungsträger geworden.