Tag Archives: Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach und Trainer Dieter Hecking trennen sich nach dieser Saison

Borussia Mönchengladbach hat am heutigen Dienstag eine dicke Überraschung parat. Wie jetzt bekannt wurde, werden Trainer Dieter Hecking und der Klub nach dieser Saison getrennte Wege gehen. Noch im November hatte man den Vertrag mit dem Coach verlängert, aber nach nur einem Sieg in den vergangenen sieben Bundesligaspielen scheint sich ein Stimmungswechsl angebahnt zu haben.

Nach der wirklich grandiosen Hinrunde war Borussia Mönchengladbach ein wenig ins Stolpern geraten. Die Souveränität und Stabilität ist verloren gegangen und die Bilanz von nur einem Sieg in den vergangenen sieben Partien wenig berauschend. Dennoch besitzen die Fohle noch immer die Chance auf die Qualifikation für die Champions League.

FC Schalke 04

FC Schalke 04: Patrick Herrmann von Borussia Mönchengladbach und Max Kruse vom SV Werder Bremen ein Thema

Der FC Schalke 04 wird im Sommer sicherlich einige Korrekturen am Kader vornehmen. Dabei sollen Patrick Herrmann von Borussia Mönchengladbach und Max Kruse vom SV Werder Bremen eine tragende Rolle in den Überlegungen spielen. Letzterer sollte bereits im Winter verpflichtet werden, aber die Norddeutschen hatten einen Wechsel abgelehnt.

Die Mannschaft des FC Schalke 04 wird mit großer Wahrscheinlichkeit im Sommer ein neues Gesicht bekommen. Die Schuld am sportlichen Niedergang der Knappen in dieser Spielzeit wird nicht nur Trainer Tedesco zugeschrieben, auch viele Spieler werden nach der Saison auf den Prüfstand gestellt. Veränderungen werden auf jeden Fall notwendig sein, aber zunächst steht der Klassenerhalt absolut im Vordergrund.

SC Freiburg

SC Freiburg: Luca Waldschmidt bei Borussia Mönchengladbach, RB Leipzig und der TSG Hoffenheim auf dem Zettel

Luca Waldschmidt hat beim SC Freiburg eine sehr erfreuliche Entwicklung genommen. Beleg dafür sind sieben Tore und drei Vorlagen in der aktuellen Spielzeit. Diese Leistungen haben nun andere Klubs auf den Plan gerufen. Borussia Mönchengladbach, RB Leipzig und die TSG Hoffenheim sollen sich mit einer Verpflichtung des jungen Stürmers auseinandersetzen.

Obwohl Luca Waldschmidt erst 22 Jahre ist, kann er schon auf einen gewissen Erfahrungsschatz in der Bundesliga zurückgreifen. Bei Eintracht Frankfurt hat er die große Bühne des Fußballs betreten und war anschließend zum Hamburger SV gewechselt. Bei beiden Klubs konnte er sich nicht nachhaltig etablieren, obwohl er gute Ansätze gezeigt hatte. In Freiburg scheint der Offensivspieler wirklich angekommen zu sein, ohne jedoch den Status als unumstrittener Stammspieler inne zu haben. Dies hat seiner Entwicklung wirklich gut getan, denn sieben Tore und drei Vorlagen in 24 Partien sind ein beeindruckender Leistungsnachweis.

Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach – SC Freiburg live auf Eurosport 2: Auftakt zum 26. Spieltag der Bundesliga

In der Partie zwischen Borussia Mönchengladbach und dem SC Freiburg (live bei Eurosport 2/ Live-Stream) zum Auftakt des 26. Spieltages in der Bundesliga treffen zwei positive Überraschungen der Saison aufeinander. Die Gastgeber wollen die Negativserie von drei Niederlagen im heimischen Stadion durchbrechen und auf Kurs Champions League bleiben, während die Breisgauer sich weiter in Richtung Mittelfeld orientieren wollen.

Drei Niederlage am Stück im heimischen Stadion dürften ein wenig am Selbstverständnis der Fohlen geknabbert haben, die zuvor eine fast historische Serie an Heimsiegen hingelegt haben. Nach dem Arbeitssieg in Mainz gilt es zu alter Offensivstärke zurückzufinden und einen wichtigen Heimerfolg zu landen, um die Qualifikation für die Königsklasse abzusichern. Wenn man im letzten Drittel der Saison so aussichtsreich im Rennen liegt, dürfte nur dies allein als Ziel gelten.

Borussia Mönchengladbach

Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach haben Dodi Lukebakio von Fortuna Düsseldorf im Blick

Bei Fortuna Düsseldorf hat Dodi Lukebakio bereits einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Der schnelle Stürmer absolvierte 19 Partien in der Bundesliga und erzielte dabei sieben Tore, darunter auch ein Dreierpack gegen den FC Bayern. Da die Rheinländer keine Kaufoption für den 21jährigen besitzen, rückt dieser natürlich automatisch in das Blick von Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach.

Fortuna Düsseldorf gehört mit Sicherheit jetzt schon zu den positiven Überraschungen dieser Spielzeit. Die Rheinländer konnten am vergangenen Wochenende mit dem 3:0 gegen den VfB Stuttgart den Abstand zu den Abstiegsrängen deutlich erhöhen und haben gute Chancen auf den Klassenerhalt, sollte kein massiver Leistungseinbruch kommen.

Werder Bremen

SV Werder Bremen: Max Kruse von Borussia Mönchengladbach und Bayern München umworben

Muss der SV Werder Bremen im Sommer den Abschied von Max Kruse fürchten. Laut übereinstimmenden Medienberichten sollen Borussia Mönchengladbach, der FC Bayern München und Borussia Dortmund den 30jährigen auf dem Zettel haben, der sogar ablösefrei wechseln kann.

Die Vertragsverlängerung von Max Kruse könnte in der Rückrunde zum Dauerthema an der Weser werden. Der Kapitän ist im Trikot der Grün-Weißen wieder aufgeblüht und zum Führungsspieler gereift. Dementsprechend groß ist die Hoffnung der Verantwortlichen des SV Werder Bremen, dass Kruse seinen auslaufenden Vertrag noch verlängern wird. Pokern gehört ohnehin zu den Hobby von Offensivspielers, der sich in dieser Hinsicht nicht in die Karten schauen lässt und wohl auch noch die sportliche Entwicklung abwarten wird.

Borussia Dortmund

Borussia Dortmund: Kommt auch Denis Zakaria von Borussia Mönchengladbach?

Borussia Dortmund gilt ohnehin zum Kandidatenkreis jener Klubs, die sich intensiv mit Thorgan Hazard beschäftigen. Sollte Julian Weigl im Sommer den Weg nach Paris gehen, könnte auch Denis Zakaria von Borussia Mönchengladbach ein potenzieller Nachfolger sein. Allerdings sollen die Fohlen im vergangenen Sommer die Ablösesumme von 50 Millionen Euro aufgerufen haben.

Bereits in diesem Sommer hatte Borussia Dortmund den Kader grundlegend verändert und vor allem für die Defensive und das zentrale Mittelfeld neue Spieler verpflichtet. Während man in diesem Winter versucht den Kader etwas zu verkleinern, um das Überangebot an Spielern zu verringern, wird im kommenden Sommer noch einmal eine Transferoffensive erwartet. Mit Christian Pulisic steht bereits ein Abgang fest und sein Nachfolger soll wohl Thorgan Hazard heißen, wenn alle Vermutungen stimmen.

Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach: Jonas Hofmann bei den Tottenham Hotspur auf dem Wunschzettel

Borussia Mönchengladbach hat eine ausgezeichnete Hinrunde gespielt. Vor allem haben Spieler nachhaltig auf sich aufmerksam gemacht, die man zuvor nur wenig auf dem Zettel hatte wie Jonas Hofmann. Seine Leistungen haben nun das Interesse von den Tottenham Hotspur geweckt, die den Mittelfeldspieler nun nach London holen wollen.

Vor dem Rückrundenstart in Leverkusen steht der nächste Spieler von Borussia Mönchengladbach im Fokus. Fast die gesamte Winterpause wurde über die Zukunft von Thorgan Hazard spekuliert, der unter anderem mit Borussia Dortmund und mehreren Klubs aus England in Verbindung gebracht wird. Nun scheint Jonas Hofmann das Objekt der Begierde zu sein. Der 26jährige, der eigentlich auf der Außenbahn zu Hause war, erhielt in der Sommerpause eine Aufgabe im zentralen Mittelfeld und dort scheint er seine wahre Bestimmung gefunden zu haben. Schnell um Umschaltspiel, technische beschlagen und vor allem auch mit der entsprechenden Zweikampfhärte versehen, ist er bei der Borussia kaum noch wegzudenken.

Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach: Rabbi Matondo von Manchester City im Blick

Borussia Mönchengladbach hat bereits ausgezeichnete Erfahrungen mit jungen Spielern aus England gemacht. Mit Rabbi Matondo von Manchester City hat man einen weiteren Akteur aus der Jugendakademie im Blick, der im Sommer die Offensive der Fohlen verstärken könnte. Der 18jährige Flügelspieler wäre potenzieller Ersatz von Thorgan Hazard, der Gladbach wohl im Sommer verlassen wird.

Borussia Mönchengladbach hat ein wichtiges Spiel am kommenden Samstag vor der Brust. Mit Bayer 04 Leverkusen wartet nicht nur ein „ungeliebter“ Kontrahent am Rhein, sondern eine kleine Unbekannte. Es stellt sich in der Summe die Frage, inwieweit der neue Trainer Bosz die Mannschaft wirklich verändert hat. Als Tabellendritter mit der großen Chance auf die Champions League wollen die Fohlen diesen Platz verteidigen und würden natürlich gerne mit einem Sieg einen potenzieller Anwärter in die Schranken weisen.

Fußball

Telekom-Cup 2019 live in Sat.1 mit Bayern München, Borussia Mönchengladbach, Hertha BSC und Fortuna Düsseldorf

Mit dem Telekom-Cup 2019 (live in Sat.1/ Live-Stream) wartet auf die Fußballfans eine Woche vor dem Rückrundenstart ein richtiges Highlight. Mit dem FC Bayern München, Borussia Mönchengladbach, Hertha BSC und Fortuna Düsseldorf treffen gleich vier namhafte Klubs aufeinander, die sich in packenden Duellen gegenüberstehen.

Der Telekom-Cup ist mittlerweile zu einer festen Tradition in der Vorbereitung geworden. Die Trainer der Mannschaften haben noch einmal die Gelegenheit den Kader auf Herz und Nieren auf einem sehr hohen Niveau zu testen. Dabei hat unter anderem Hertha-Trainer Pal Dardai angekündigt vollkommen durchrotieren zu lassen, so dass jeder Akteur die Gelegenheit sich zu beweisen. Besonders gespannt ist man natürlich auf den FC Bayern München, wie dieser aus der Winterpause kommt. Auch die Trainer-Debatte in Düsseldorf könnte ihre Spuren hinterlassen haben.