Tag Archives: Borussia Dortmund

Borussia Dortmund

Borussia Dortmund: Interesse an Allan Saint-Maximin vom OGC Nizza

Borussia Dortmund wird auch im kommenden Sommer die Mannschaft noch einmal punktuell verstärken und dafür unter anderem Allan Saint-Maximin vom OGC Nizza ins Auge gefasst. Der schnelle Angreifer ist kein Unbekannter in der Bundesliga, war er doch einmal für Hannover 96 am Ball. Ob es bereits ein Angebot gegeben hat, wie Calciomercato.com verlauten lässt, dürfte aber in Frage stehen.

Es war ein bittere Abend in der Champions League für Borussia Dortmund. In der Schlussphase hat man durch zwei Gegentreffer eine fast aussichtslose 0:3-Pleite erlitten, die in diesem Jahr das Ende aller Champions League-Träume sein dürfte. Tottenham agierte in den richtigen Momenten einfach aggressiver und vor allem cleverer als die Schwarz-Gelben, die innerhalb einer Woche zwei Titelchancen verspielt haben. Der Fokus dürfte nun auf der Bundesliga liegen.

Borussia Mönchengladbach

Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach haben Dodi Lukebakio von Fortuna Düsseldorf im Blick

Bei Fortuna Düsseldorf hat Dodi Lukebakio bereits einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Der schnelle Stürmer absolvierte 19 Partien in der Bundesliga und erzielte dabei sieben Tore, darunter auch ein Dreierpack gegen den FC Bayern. Da die Rheinländer keine Kaufoption für den 21jährigen besitzen, rückt dieser natürlich automatisch in das Blick von Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach.

Fortuna Düsseldorf gehört mit Sicherheit jetzt schon zu den positiven Überraschungen dieser Spielzeit. Die Rheinländer konnten am vergangenen Wochenende mit dem 3:0 gegen den VfB Stuttgart den Abstand zu den Abstiegsrängen deutlich erhöhen und haben gute Chancen auf den Klassenerhalt, sollte kein massiver Leistungseinbruch kommen.

Champions League

Champions League 2019: Achtelfinale von Borussia Dortmund und Schalke 04 live bei DAZN

In dieser Woche beginnen die Hinspiele im Achtelfinale der Champions League 2019. Dabei ist es für die Fans von Interesse, wo die Spiele von Borussia Dortmund, dem FC Schalke 04 und dem FC Bayern München live zu sehen sehen. Die Ruhr-Rivalen sind bei DAZN zu sehen, während die Partie des FC Bayern München live von Sky übertragen wird. Die beiden Sender teilen sich in dieser Spielzeit die Recht an der Königsklasse.

Nach dem die Champions League nicht mehr im Free-TV zu bewundern ist, müssen Fans stets auf dem aktuellen Stand bei den TV-Übertragungen sein. Möchte man wirklich alle Partien sehen, ist sowohl ein Abo von DAZN als auch von Sky sehr hilfreich. Die packenden Spiele im Achtelfinale, auch von den anderen Mannschaften, sind jetzt von den Sendern bekannt gegeben worden.

Borussia Dortmund

DFB-Pokal 2019: Borussia Dortmund scheitert an Bremen – Leverkusen raus

Der erste Tag des DFB-Pokal Achtelfinales 2019 hatte gleich zwei dicke Überraschungen parat. Der aktuelle Tabellenführer der Bundesliga, Borussia Dortmund, scheiterte im Elfmeterschießen an Borussia Dortmund. Zudem verlor Bayer 04 Leverkusen bei Zweitligist Heidenheim. Der HSV und der SC Paderborn haben ebenfalls den Einzug in das Viertelfinale geschafft.

Der Pokal könnte in diesem Jahr eine interessante Angelegenheit werden, weil die vermeintlichen Underdogs für Furore sorgen. Gleich drei Zweitligisten haben am gestrigen Abend den Einzug in das Viertelfinale geschafft. Der SC Paderborn behielt im Duell mit dem MSV Duisburg mit 3:1 die Oberhand. Zudem gewann der Hamburger SV seine Partie gegen den 1. FC Nürnberg und kann sich ebenso über den Einzug in das Viertelfinale freuen.

Borussia Dortmund

Borussia Dortmund – SV Werder Bremen live in der ARD: DFB-Pokal 2019 Achtelfinale voller Spannung

Das Duell zwischen Borussia Dortmund und dem SV Werder Bremen (live in der ARD/ Live-Stream) im Rahmen des Achtelfinales des DFB-Pokals 2019 verspricht Spannung pur. In der Bundesliga hat der Tabellenführer nur knapp mit 2:1 die Oberhand behalten und für die Zuschauer dürfte es angesichts der offensiven Ausrichtung beider Teams ein Genuss werden.

Natürlich stellt sich vor jedem Spiel die Frage, wann Borussia Dortmund schwächeln wird. Bisher hat sich die Mannschaft von Trainer Lucien Favre auch in engen Partien zu behaupten gewusst und führt nicht umsonst die Tabelle in der Bundesliga an, steht im Achtelfinale der Champions League und im DFB-Pokal. Hier gilt es einen weiteren Schritt in Richtung Titel zu machen, denn mittlerweile werden die Schwarz-Gelben als Topfavorit gehandelt. Dabei wird der Trainer ein wenig rotieren, um die Belastung einiger Spieler besser steuern zu können angesichts der kommenden Aufgaben. Im Tor könnte es jedoch zu Problemen kommen, denn sowohl Roman Bürki als auch Marvin Hitz fallen womöglich aus. Dafür könnte Eric Oelschlägel ins Tor rücken.

Borussia Dortmund

Borussia Dortmund: Shinji Kagawa beim AS Monaco im Gespräch

Der Abschied von Shinji Kagawa bei Borussia Dortmund zeichnet sich bereits seit Wochen ab und mit dem AS Monaco scheint es nun einen passenden Interessenten zu geben. Der abstiegsbedrohte Klub aus dem Fürstentum soll bereit sein Kagawa dauerhaft zu verpflichten. Im Gegenzug könnte Hakim Ziyech von Ajax Amsterdam zu den Schwarz-Gelben wechseln.

Erst am vergangenen Wochenende haben die Verantwortlichen von Borussia Dortmund noch einmal betont, dass man einen verdienten Spieler wie Shinji Kagawa auf keinen Fall wegschicken wird. Nur wenn sich für den Spieler als auch für den Klub eine interessante Option eröffnen würde, gebe es Verhandlung mit dem jeweiligen Klub. Kagawa selbst hatte betont einmal in Spanien spielen zu wollen, aber bislang hat sich in dieser Hinsicht nichts ergeben.

Borussia Dortmund

Borussia Dortmund: Kommt auch Denis Zakaria von Borussia Mönchengladbach?

Borussia Dortmund gilt ohnehin zum Kandidatenkreis jener Klubs, die sich intensiv mit Thorgan Hazard beschäftigen. Sollte Julian Weigl im Sommer den Weg nach Paris gehen, könnte auch Denis Zakaria von Borussia Mönchengladbach ein potenzieller Nachfolger sein. Allerdings sollen die Fohlen im vergangenen Sommer die Ablösesumme von 50 Millionen Euro aufgerufen haben.

Bereits in diesem Sommer hatte Borussia Dortmund den Kader grundlegend verändert und vor allem für die Defensive und das zentrale Mittelfeld neue Spieler verpflichtet. Während man in diesem Winter versucht den Kader etwas zu verkleinern, um das Überangebot an Spielern zu verringern, wird im kommenden Sommer noch einmal eine Transferoffensive erwartet. Mit Christian Pulisic steht bereits ein Abgang fest und sein Nachfolger soll wohl Thorgan Hazard heißen, wenn alle Vermutungen stimmen.

Borussia Dortmund

Borussia Dortmund: Kommt Stanislav Lobotka von Celta Vigo als Weigl-Ersatz?

Vor dem Spitzenspiel gegen RB Leipzig brodelt bei Borussia Dortmund die Gerüchteküche. Demnach sollen sich die Verantwortlichen mit Stanislav Lobotka von Celta Vigo beschäftigen, der als potenzieller Ersatz für Julian Weigle in Frage kommt, der weiterhin kräftig von Paris St. Germain umworben wird.

Jeder Spieler und jeder Klub hat seinen Preis – dies dürfte auch bei Julian Weigl der Fall sein. Der defensive Mittelfeldspieler hat in der aktuellen Spielzeit keinen Stammplatz und musste häufiger auf der Bank Platz nehmen, als ihm lieb war. Schon seit Woche lockt Paris St. Germain mit Ex-Trainer Thomas Tuchel, der händeringend Verstärkung für sein Mittelfeld sucht und Julian Weigl zu seinem Wunschkandidaten auserkoren hat. Bislang haben die Verantwortlichen einem Transfer einen Riegel vorgeschoben.

Hallenfußball

AOK Traditionsmasters 2019 live bei Sport 1: KSC, Union und Borussia Dortmund auf Kurs

Am heutigen zweiten Tag des AOK Traditionsmasters (live bei Sport 1/ Live-Stream) braucht Hertha BSC in der Heimatstadt ein kleines Wunder, während sich der KSC, Union Berlin und Borussia Dortmund eine gute Ausgangsposition am ersten Tag gesichert haben. Die Fans können sich auf weiteren spannende Partien freuen.

Der Höhepunkt des ersten Tages beim AOK Traditionsmasters war sicherlich das Derby zwischen Hertha BSC und Union Berlin, das schließlich mit 2:2 endete. Für die Köpenicker ist dies eine gute Ausgangslage, denn mit einem Erfolg über den KSC steht man im Halbfinale, während Hertha BSC auf einen deftigen Ausrutscher der beiden warten und gleichzeitig möglichst hoch gegen den FC Barcelona gewinnen muss.

VfB Stuttgart

VfB Stuttgart: Dominic Solanke vom FC Liverpool und Maximilian Philipp von Borussia Dortmund als Leihkandidaten

Der VfB Stuttgart wird in diesen Tagen mit zahlreichen potenziellen Neuzugängen in Verbindung gebracht. Aktuell sollen sich die Schwaben mit Dominic Solanke vom FC Liverpool und Maximilian Philipp von Borussia Dortmund beschäftigen, die auf Leihbasis kommen sollen. Nach Alexander Esswein von Hertha BSC sollen noch weitere Akteure den Kader vor allem in der Offensive verstärken.

In der Winterpause ist es gar nicht so einfach gute Spieler zu finden, die auf Anhieb im Abstiegskampf weiterhelfen können. Ähnlich wie bei Hannover 96 wird von den Fans erwartet, dass man personell nachlegt, um den Klassenerhalt zu sichern. Die Niedersachsen waren in den vergangenen Tagen sehr aktiv und haben sowohl für die Offensive als auch für die Defensive neue Spieler verpflichtet. Bei den Schwaben steht bislang Alexander Esswein auf dem Zettel, der in dieser Spielzeit noch keine Bundesligaminute absolviert hat.