Tag Archives: Ajax Amsterdam

RB Leipzig

RB Leipzig: Sontje Hansen von Ajax Amsterdam auf dem Zettel

Noch pausiert die Bundesliga, aber im Hintergrund werden natürlich auch die möglichen Szenarien für das kommende Transferfenster durchgespielt. RB Leipzig hat mit Sontje Hansen von Ajax Amsterdam wieder ein hoffnungsvolles Talent auf dem Zettel, das bereits im Sommer den Weg zum Bundesligadritten finden könnte.

Zunächst müssen hierzulande die politischen Entscheidungen getroffen werden, bevor die Bundesliga auf die Wiederaufnahme des eigenen Betriebes entscheiden kann. Derzeit ist die Liga bis Ende April ausgesetzt, aber die Anzeichen geben Hoffnung, dass es unter strengen Auflagen einen Spielbetrieb im Mai geben kann.

Fußball

Ajax Amsterdam – FC Bayern München live auf Sky: Kampf um den Gruppensieg in der Champions League

Im Duell zwischen Ajax Amsterdam und dem FC Bayern München (live bei Sky/ Live-Stream) geht es um den Gruppensieg in der Königsklasse. Dabei reicht dem deutschen Rekordmeister ein Unentschieden, um das Gewinner der Gruppe ins Achtelfinale einzuziehen. Fehlen wird ausgerechnet Arjen Robben, der das Gastspiel in seiner Heimat aufgrund von Oberschenkelproblemen verpassen wird.

Neun Siege in den vergangenen zehn Pflichtspielen – Ajax Amsterdam strotzt regelrecht vor Selbstvertrauen und wird natürlich in der heimischen Arena versuchen den FC Bayern München in die Schranken zu weisen. Für das Achtelfinale ist man bereits qualifiziert, dennoch geht es auch ein wenig um das Prestige. Deshalb wird man keine Stammkräfte schonen und das Duell mit der notwendigen Ernsthaftigkeit angehen.

Allianz Arena - Bayern München

FC Bayern München – Ajax Amsterdam live auf DAZN: Duell der Sieg in der Champions League

Im Duell zwischen dem FC Bayern München und Ajax Amsterdam (als Live-Stream auf DAZN) treffen die zwei Gewinner des 1. Spieltages der Gruppe in der Champions League aufeinander. Dabei möchte der deutsche Rekordmeister den Heimvorteil nutzen und einen möglichen Konkurrenten in die Schranken weisen, allerdings ist das talentierte Team aus Amsterdam stets für einen Sieg gut.

Der FC Bayern München möchte mit einem souveränen Auftritt in der heimischen Allianz-Arena die letzten beiden Spieltage in der Bundesliga vergessen machen. Nach dem Unentschieden gegen Augsburg und der Niederlage gegen Hertha gilt es wieder einen wichtigen Sieg einzufahren und die Grundlage für das Erreichen des Achtelfinales in der Königsklasse zu legen. Auf welches Personal Trainer Niko Kovac dabei setzen wird, ist vollkommen offen. Geschont wird jedenfalls kein Akteur.

Borussia Dortrmund

Borussia Dortmund: David Neres von Ajax Amsterdam ein Thema?

Sollte sich Borussia Dortmund für die kommende Spielzeit für die Champions League qualifizieren, würde man sich sicherlich umfassend verstärken wollen, zumal hinter einigen Personalien noch Fragezeichen stehen. David Neres von Ajax Amsterdam ist dabei ein Talent, das bereits mehrere Topklubs ins Auge gefasst haben. Laut „telegraaf.nl“ sollen die Schwarz-Gelben nun 30 Millionen Euro für den 21jährigen Brasilianer geboten haben. Ob dies der Wahrheit entspricht, muss man abwarten.

Einen Punkt braucht Borussia Dortmund noch, um für die Königsklasse planen zu können. Damit hätte man zumindest ein Teilziel erreicht und könnte die Personalplanungen in Schwung bringen. Dabei könnte es sicherlich Veränderungen geben, denn unter anderem Sokratis scheint es zu einem europäischen Topklub zu ziehen und andere Spieler des Kaders stehen auf dem Prüfstand. Mit Marvin Hitz vom FC Augsburg hat man bereits eine neue Nummer 2 verpflichtet, die auch Druck auf Roman Bürki ausüben kann.

Borussia Mönchengladbach: Kasper Dolberg von Ajax Amsterdam und Andrej Kramarić von der TSG Hoffenheim im Fokus

Borussia Mönchengladbach möchte sich im kommenden Sommer vor allem in der Offensive vollkommen neu aufstellen. Dabei werden natürlich gleich mehrere Favoriten gehandelt, unter anderem Kasper Dolberg von Ajax Amsterdam und Andrej Kramarić von der TSG Hoffenheim. Für beide Spieler müsste man allerdings tief in die Tasche greifen.

Vor allem die Rückrunde lief für Borussia Mönchengladbach alles andere als optimal. Die Fohlen spielten zwar durchaus einen ansprechenden Fußball, aber die Chancenverwertung war bislang verheerend. Das 1:0 am vergangenen Wochenende war ein kleiner Befreiungsschlag gewesen, dennoch planen die Verantwortlichen im kommenden Sommer einen kleinen Umbruch in der Offensive.

RB Leipzig

RB Leipzig: Frenkie de Jong von Ajax Amsterdam im Visier

Trotz der Teilnahmen an der Champions League und dem Erfolg in der Bundesliga möchte RB Leipzig den Weg weiter verfolgen, dass man junge Spieler entdeckt und diese kontinuierlich weiter entwickelt. Genau in dieses Schema passt Frenkie de Jong von Ajax Amsterdam. Der 20jährige zentrale Mittelfeldspieler hat sich aber nicht nur bei RB Leipzig in den Fokus gespielt, auch der HSV und der FC Bayern München haben ihn auf dem Zettel.

RB Leipzig ist und bleibt weiterhin eine positive Überraschung in den letzten zwei Jahren in der Bundesliga. Auf Anhieb schaffte man den Sprung in die Champions League und könnte dort womöglich überwintern. Zudem gelingt derzeit der Spagat zwischen dem europäischen Geschäft und dem vermeintlichen Alltag „Bundesliga“, was ein zweiter Platz in der Tabelle eindrucksvoll belegt. Die Basis für weitere erfolgreiche Jahre ist somit gelegt.

RB Leipzig

RB Leipzig: Amin Younes von Ajax Amsterdam ein Thema

Nach der Champions League-Qualifikation haben die Planungen bei RB Leipzig an Fahrt aufgenommen. Als Wunschkandidat gilt unter anderem Nadiem Amiri von der TSG Hoffenheim, zudem beschäftigt man sich intensiv mit Amin Younes von Ajax Amsterdam. der Flügelspieler hat in den vergangenen Jahren auch international einen deutlichen Schritt nach vorn getan.

In diesem Jahr ist RB Leipzig ohne große personelle Probleme durch die Saison gekommen mit einem relativ kleinen Kader. Angesichts der bevorstehenden Belastung durch die internationalen Partien wollen die Verantwortlichen natürlich drei bis vier neue Spieler verpflichten. Sollten andere Spieler den Verein verlassen, wie es bei Davie Selke oder Rani Khedira der Fall sein könnte, erhöht sich die Zahl dementsprechend.

RB Leipzig

RB Leipzig: Talent Daishawn Redan von Ajax Amsterdam an der Angel

In der Bundesliga läuft vieles nach Maß für RB Leipzig und damit dies auch zukünftig der Fall ist, sucht man europaweit nach Talenten. Mit Daishawn Redan von Ajax Amsterdam scheint ein zukünftiger Stürmerstar den Weg nach Leipzig zu finden. Den 16jährigen hatten auch Manchester United und Manchester City auf dem Zettel.

Nach dem 2:2 gegen den FC Augsburg war man nur bedingt zufrieden. Zwar spielte man in der Summe ein sehr gutes Auswärtsspiel, allerdings stand mit einem Punkt am Ende zu wenig Zählbares auf der Habenseite. Aber davon lässt man sich bei RB Leipzig nicht irritieren und am kommenden Wochenende wartet mit dem VfL Wolfsburg die nächste Herausforderung auf die Sachsen.

Hamburger SV

Hamburger SV: Rafael van der Vaart bei Ajax Amsterdam auf dem Wunschzettel

Der Hamburger SV erlebte wieder einmal ein schwarzes Wochenende in München und immer mehr wird deutlich, dass man im Sommer einen Umbruch einleiten wird. Ein Verbleib von Rafael van der Vaart wird immer unwahrscheinlicher. Aktuell soll er bei Ajax Amsterdam auf dem Wunschzettel stehen.

Der kommende Sommer wird für die Verantwortlichen zu einer Bewährungsprobe und ein sportlicher Spagat. Einerseits müssen die aktuellen Spieler den Klassenerhalt realisieren, damit sie sich im Sommer womöglich eine neue Herausforderung suchen müssen. Dies trifft auf zahlreiche Spieler des aktuellen Kaders zu, die einfach keine Konstanz in ihre Leistungen bringen und nun mit der höchsten Niederlage der Vereinsgeschichte leben müssen.

Werder Bremen

SV Werder Bremen: Niklas Moisander von Ajax Amsterdam im Blick

Der SV Werder Bremen ist mit drei Siegen aus drei Spielen perfekt in die Rückrunde gestartet. Zum Lohn steht man auf Platz mit einem Vorsprung von sieben Punkte auf die Abstiegsränge. Die sportliche Leitung wirft deshalb einen Blick voraus und hat Niklas Moisander von Ajax Amsterdam im Visier. Der Innenverteidiger aus Finnland könnte ablösefrei kommen, falls Sebastian Prödl seinen Vertrag an der Weser nicht verlängern wird.

Damit haben selbst die kühnsten Optimisten nicht gerechnet. Neun Punkte aus den ersten drei Spielen der Rückrunde haben den SV Werder Bremen regelrecht aus der Abstiegszone katapultiert und erhebliche Luft im Abstiegskampf verschafft. Aktuell steht man mit Platz 8 sogar hervorragend da und so mancher Fan träumt angesichts der kleinen Serie vom europäischen Geschäft. Die derzeitige sportliche Lage sorgt natürlich für etwas Euphorie an der Weser, aber mit dem Spiel gegen den FC Augsburg steht eine weitere schwere Bewährungsprobe auf dem Programm.