Tag Archives: 1860 München

Sparhandy Cup 2016 in Gummersbach live bei Sport 1 mit 1860 München, MSV Duisburg und FSV Frankfurt

Die Serie der Hallenturniere setzt sich am heutigen Sonntag mit dem Sparhandy Cup 2016 in Gummersbach (live bei Sport 1) weiter fort. Dort kicken der TSV 1860 München, MSV Duisburg, FSV Frankfurt, Sportfreunde Siegen, Offenbacher Kickers sowie die U23-Mannschaft des FC Schalke 04 für den guten Zweck. Die Einnahmen gehen unter anderem an die Lukas Podolski Stiftung.

Vor drei Jahren hat man dieses außergewöhnliche Hallenturnier das erste Mal ins Leben gerufen und seither ist ein absoluter Erfolg in Gummersbach. „Kicken für den guten Zweck“ heißt das Motto, denn ein Großteil der Einnahmen kommt unter anderem der Lukas Podolski Stiftung. Neben den sportlichen Aspekten sicherlich ein Grund, warum die Schwalbe-Arena wieder gut gefüllt sein wird.

1860 München

TSV 1860 München: Amin Younes von Borussia Mönchengladbach im Gespräch

Die Probleme beim TSV 1860 München scheinen hausgemacht zu sein. Statt das Potenzial zu nutzen, kämpft der Verein gegen den Abstieg in der 2. Liga. Dies soll sich möglichst im kommenden Jahr ändern und deshalb hat man mit Amin Younes von Borussia Mönchengladbach einen interessanten Spieler ins Auge gefasst, der bei der U21-EM gerade für Furore sorgt.

München könnte problemlos das Zuhause zweier Erstligisten sein, aber die Verantwortlichen beim TSV 1860 München nutzen die vorhandenen Potenziale kaum, um eine konkurrenzfähige Mannschaft auf die Beine zu stellen. Interne Streitigkeiten verhindern in der Summe den sportlichen Erfolg und so müssen die Fans schon seit Jahren eine Menge Geduld mitbringen.

VfB Stuttgart

VfB Stuttgart: Interesse an Bobby Wood von 1860 München

Gerade in der Schlussphase der vergangenen Saison haben die Offensivspieler des VfB Stuttgart ihr volles Potenzial ausgeschöpft und damit einen wichtigen Beitrag zum Klassenerhalt geleistet. Dennoch gibt es Überlegungen dort nach entsprechenden Alternativen zu suchen wie Bobby Wood von 1860 München. Der 22jährige US-Amerikaner könnte sich im Schatten der bewährten Kräfte weiter entwickeln.

Der Kampf um den Klassenerhalt hat sicherlich dazu beigetragen, dass der VfB Stuttgart noch mitten in den Kaderplanungen steckt. Außerdem muss Robin Dutt erst Einnahmen generieren, ehe man auf dem Transfermarkt aktiv werden kann. Daniel Didavi (Bayer 04 Leverkusen), Alexandru Maxim (HSV, Swansea City) und Antonio Rüdiger (Bayer 04 Leverkusen, FC Chelsea, West Ham) gelten als potenzielle Abgänge. Zudem könnte Vedad Ibisevic eine Freigabe erhalten, wenn jemand bereit ist, rund vier Millionen Euro auszugeben.

1860 München

1860 München: Daniel Frahn von RB Leipzig auf dem Zettel

Mit einem Last-Minute-Treffer in der Relegation konnte 1860 München den Klassenerhalt in der 2. Liga realisieren. Bei den Kaderplanungen hat man nun unterschiedliche Baustellen im Blick, vor allem in der Offensive. Mit Bobby Wood von Erzgebirge Aue (Leih-Ende) steht der erste Neuzugang bereits fest und nun könnte Daniel Frahn von RB Leipzig in den Fokus rücken.

Die Auswirkungen nach einem Abstieg wären fatal gewesen für die Zukunft 1860 München. Mit einem blauen Auge davon gekommen, wird man versuchen die Mannschaft etwas anders auszurichten. Vor allem in der Offensive möchte man eine Alternative zu Okotie haben, von dessen Toren man allzu abhängig gewesen ist. Mit Bobby Wood kehrt ein Stürmer zurück, der einen Neuanfang wagen möchte und sich über Erzgebirge Aue wieder empfehlen konnte. Auch in der US-Nationalmannschaft hinterlässt aktuell einen gute Eindruck.

1860 München

1860 München: Trainer Ricardo Moniz vor der Entlassung

Laut übereinstimmenden Medienberichten soll Trainer Ricardo Moniz beim TSV 1860 München unmittelbar vor der Entlassung stehen. Nach der bitteren 0:1-Niederlage am gestrigen Abend gegen den SV Sandhausen soll der Coach beim Spiel gegen die SpVgg Greuther Fürth nicht mehr auf der Bank sitzen. Vorläufig soll Co-Trainer Markus von Ahlen die Geschicke der Löwen leiten, bis man einen neuen Trainer gefunden hat.

Mit großen Ambitionen hatte Ricardo Moniz sein Amt beim TSV 1860 München angetreten. Damals hatte er verlauten lassen, dass der Verein um die Meisterschaft in der 2. Liga mitspielen müsste, die Realität sieht derzeit vollkommen anders aus. Nach sieben Spieltagen steht erst ein Sieg gegen den FC St. Pauli zu Buche und mit gerade einmal sechs Punkten rangiert man auf einem indiskutablen 13. Platz.

Eintracht Frankfurt: Rob Friend wechselt zu 1860 München

Eigentlich ist Eintracht Frankfurt händeringend auf der Suche nach einem Stürmer, dennoch hat man jetzt zunächst wieder einen Offensivspieler abgegeben. Rob Friend, der bereits in seiner Heimat im Gespräch war, wechselt nun 1860 München in die 2. Fußball-Bundesliga.

Die deutliche Niederlage bei Bayer 04 Leverkusen hat scheinbar doch einige Spuren bei Eintracht Frankfurt hinterlassen. Die Überraschungsmannschaft der Hinrunde hatte sich beim Gastspiel in Leverkusen kaum Chancen erarbeitet und damit alle Schwächen offenbart, die Trainer Armin Veh bereits im Vorfeld angeprangert hatte. Unter der Woche hat Veh dann seinen Forderungen nach einem neuen Stürmer noch einmal Nachdruck verliehen. Offen ist jedoch, ob noch ein Wechsel während der Winterpause zu realisieren ist.

1860 München: Christoph Janker von Hertha BSC ein Thema

Derzeit schwimmt 1860 München auf einer Welle des Erfolges und fünf Siege nach der Winterpause haben die Löwen in Reichweite der Aufstiegsplätze gespült. Sollte dieser überraschend gelingen, wäre Christoph Janker von Hertha BSC durchaus eine sinnvolle Verstärkung für den Kader.

Angesicht der ständigen Unruhen in der Führungsebene von 1860 München hätte mit Sicherheit in der Winterpause kein Fan mehr damit gerechnet, dass die Mannschaft plötzlich noch einmal zum Höhenflug ansetzt. Aktuell konnte man sich mit einer kleinen Siegesserie in die Reichweite der Aufstiegsränge schieben und bei der aktuellen Schwäche einiger Favoriten wäre der Aufstieg nicht mehr utopisch, nur etwas überraschend. Bereits am kommenden Montag beim Duell gegen den FC St. Pauli können die Löwen unter Beweis stellen, dass es eventuell zum ganz großen Sprung reichen kann.

SV Werder Bremen: Kommt Antonio Rukavina von 1860 München – Wesley ist weg

Der SV Werder Bremen hat seinen Kader im Winter erheblich verändert und gestern erfuhr dieses Kapitel noch einen weiteren Eintrag. Der Brasilianer Wesley verabschiedete sich in seine Heimat für eine Ablöse von rund sechs Millionen Euro. Für den Sommer hingegen könnte Antonio Rukavina von 1860 München ein Thema werden, der ablösefrei wechseln könnte.

Endlich konnten die Verantwortlichen den Wechsel von Wesley unter Dach und Fach bringen. Der Brasilianer, der in seinem ersten Jahr durchaus vielversprechende Leistungen ablieferte, wurde in dieser Spielzeit zu einem „Problemfall“. Seine Leistungen sollten am Ende nicht einmal mehr für den 18er Kader reichen und auch der Spieler selbst hatte anscheinend mit dem Kapitel Deutschland bereits abgeschlossen. Zum Glück erinnerte man sich bei Palmeiras Sao Paulo an seine gute Lesitungen und man holte den Mittelfeldspieler jetzt für sechs Millionen zurück in die Heimat. Zumindest aus finanzieller Sicht hält sich damit die enttäuschende Zusammenarbeit in Grenzen.

Borussia Mönchengladbach: Daniel Halfar von 1860 München eine Option für die linke Seite

Bei Borussia Mönchengladbach hat der Kampf um die Stammplätze begonnen und beim Testspiel am Wochenende könnte es schon einen Ausblick geben, wie die Formation aussehen könnte. Allerdings sucht man noch einen Mann für die linke Seite, wo man die Verpflichtung von Daniel Halfar von 1860 München in Betracht zieht.

Am kommenden Wochenende testet Borussia Mönchengladbach gegen den FC Porto. Der portugiesische Meister und Europa League-Sieger ist ein echter Gradmesser, wenn es darum geht, wie die Mannschaft in der kommenden Saison aussehen könnte. Auch Trainer Lucien Favre hat betont, dass er bei diesem Test nicht so viel durchwechseln möchte und diese Aufstellung schon in Ansätzen jener Formation entspricht, die am ersten Spieltag gegen den FC Bayern München antreten wird.

Union Berlin – 1860 München: Aufstellung und letzte Informationen

Mit den beiden Auswärtserfolgen bei den Aufstiegsfavoriten Hertha BSC und MSV Duisburg konnte sich der 1. FC Union Berlin etwas von der Abstiegszone absetzen und Selbstbewusstsein sammeln. Gegen 1860 München soll am heutigen Freitag die Erfolgsserie ausgebaut werden.

Der 1. FC Union Berlin hat in den vergangenen drei Spielen imposante sieben Punkte geholt und dabei konnte man zwei Duelle siegreich gestalten, wo man nicht unbedingt mit rechnen konnte. Sowohl der Sieg gegen Hertha BSC als auch der Erfolg gegen den MSV Duisburg am vergangenen Wochenende hat man in dieser Form nicht unbedingt erwartet. Nun gilt es endlich aich einmal vor heimischer Kulisse ein sehr gutes Spiel abzuliefern. Gegen 1860 München, dem Tabellennachbarn, existieren optimale Voraussetzungen dafür. Bis auf Kohlmann hat man bei den Berlinern alle Mann an Bord. 1860 München hingegen muss auf Toptorjäger Lauth verzichten.