Tag Archives: 1. FC Nürnberg

Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf: Christian Mathenia vom 1. FC Nürnberg und Michael Esser von Hannover 96 im Gespräch

Fortuna Düsseldorf kann wohl weiter für die Bundesliga planen und wird dafür punktuell den Kader verstärken. Vor allem auf der Torhüterposition scheint ein gewisser Handlungsbedarf zu bestehen. Thematisiert werden in diesem Zusammenhang Christian Mathenia vom 1. FC Nürnberg und Michael Esser von Hannover 96, die wahrscheinlich mit ihren Klubs den Gang in die 2. Liga antreten müssen, aber ihre Bundesligatauglichkeit unter Beweis gestellt haben.

Den Rheinländern ist es entgegen vieler Expertenmeinungen und Fans wohl gelungen die Klasse in der Bundesliga zu halten. Die Mannschaft von Friedhelm Funkel wusste zu überraschen, auch wenn es immer mal wieder negative Ausreißer gab, die für einen Aufsteiger wohl dazu gehören. Langfristig wollen die Verantwortlichen den Kader punktuell verstärken, damit der Klassenerhalt keine Ausnahme bleibt.

1. FC Nürnberg

1. FC Nürnberg – Borussia Dortmund live bei Eurosport 2: Abschluss des 22. Spieltages in der Bundesliga

Das Duell zwischen dem 1. FC Nürnberg und Borussia Dortmund (live bei Eurosport/ Live-Stream) zum Ende des 22. Spieltages in der Fußball-Bundesliga wird von den Fans hierzulande mit Spannung erwartet. Einerseits gehen die Franken mit einem neuen Trainer an den Start und andererseits stehen die Schwarz-Gelben unter Ergebnisdruck nach dem Erfolg des FC Bayern am Wochenende.

In Nürnberg wurde in der vergangenen Wochen alles auf Null gestellt. Manager und Trainer wurden entlassen, weil es noch eine realistische Chance auf den Klassenerhalt gibt. Da Hannover und Stuttgart auch am 22. Spieltag verloren haben, könnten die Franken mit einem Erfolg sogar auf den Relegationsplatz springen. Dafür werden das neue Trainerteam und die Mannschaft alles in die Waagschale zu werfen, um für eine sportliche Wende zu sorgen. Allerdings ist Borussia Dortmund als Tabellenführer nicht gerade der dankbarste Gegner.

Borussia Dortmund

DFB-Pokal 2019: Borussia Dortmund scheitert an Bremen – Leverkusen raus

Der erste Tag des DFB-Pokal Achtelfinales 2019 hatte gleich zwei dicke Überraschungen parat. Der aktuelle Tabellenführer der Bundesliga, Borussia Dortmund, scheiterte im Elfmeterschießen an Borussia Dortmund. Zudem verlor Bayer 04 Leverkusen bei Zweitligist Heidenheim. Der HSV und der SC Paderborn haben ebenfalls den Einzug in das Viertelfinale geschafft.

Der Pokal könnte in diesem Jahr eine interessante Angelegenheit werden, weil die vermeintlichen Underdogs für Furore sorgen. Gleich drei Zweitligisten haben am gestrigen Abend den Einzug in das Viertelfinale geschafft. Der SC Paderborn behielt im Duell mit dem MSV Duisburg mit 3:1 die Oberhand. Zudem gewann der Hamburger SV seine Partie gegen den 1. FC Nürnberg und kann sich ebenso über den Einzug in das Viertelfinale freuen.

1. FC Nürnberg

1. FC Nürnberg: Kommt Ivo Ilicevic als Verstärkung?

Der 1. FC Nürnberg muss am Samstag nach Mainz reisen und unbedingt etwas Zählbares mitnehmen. Noch liegen die Nicht-Abstiegsränge nur wenige Punkte entfernt und der Klassenerhalt wäre realistisch. Gehandelt wird deshalb Ivo Ilicevic als potenzielle Verstärkung für die Außenbahn. Der 32jährige wäre ablösefrei und könnte seine Erfahrungen auf den Außenbahnen einbringen.

Die Fans des 1. FC Nürnberg haben bislang vergeblich auf Verstärkungen gewartet. Das Budget ist überschaubar und so lange der Kader mit möglichen Abgängen nicht reduziert wird, können die Verantwortlichen auch nicht großartige investieren. Dennoch wäre sicherlich der ein oder andere Impuls sicherlich hilfreich, um den Club wieder auf Kurs zu bringen.

1. FC Nürnberg

1. FC Nürnberg: Felix Klaus vom VfL Wolfsburg eine interessante Option im Winter

Der 1. FC Nürnberg würde angesichts der sportlichen Situation den Kader gerne punktuell verstärken. Demnach sollen die Franken Interesse an einer Leihe von Felix Klaus haben, der auf den offensiven Außenbahnen für Schwung sorgen könnte. Für die Niedersachsen war der 26jährige auch aufgrund von Verletzungen bislang nicht im Einsatz gewesen.

Der 1. FC Nürnberg ist gut in die neue Spielzeit gekommen, musste aber im Verlauf der Hinrunde zahlreiche Rückschläge in Kauf nehmen. Vor dem Rückrunden-Auftakt gegen Hertha BSC würden die Verantwortlichen den Kader gerne punktuell verstärken, aber finanziell sind ihnen stark die Hände gebunden. So muss man sich nach relativ günstigen Alternativen umschauen, die dennoch eine Verstärkung für die Mannschaft darstellen.

1. FC Nürnberg

1. FC Nürnberg – VfL Wolfsburg live bei Eurosport: Auftakt zum 15. Spieltag in der Bundesliga

Mit der Partie zwischen dem 1. FC Nürnberg und dem VfL Wolfsburg (live bei Eurosport 2/ Live-Stream) wird am heutigen Abend der 15. Spieltag in der Fußball-Bundesliga eröffnet. Die Gastgeber sind mittlerweile seit neun Spielen sieglos und brauchen im Abstiegskampf jeden Punkt. Die Wölfe hingegen können sich mit einem Erfolg in Richtung internationale Plätze orientieren.

Der Club muss endlich wieder dreifach punkten, um den Klassenerhalt in der Bundesliga realisieren zu können. Bislang steht man noch über dem Strich, aber dies ist mehr der Schwäche der Konkurrenten als den eigenen Leistungen zu verdanken. Gegen Wolfsburg soll zum Start der englischen Woche der Grundstein für ein sorgloses Weihnachtsfest gelegt werden. Gerade vor heimische Kulisse ist ein Sieg unheimlich wichtig für die Moral.

1. FC Nürnberg

1. FC Nürnberg – Bayer 04 Leverkusen live bei Eurosport: Abschluss des 13. Spieltags in der Bundesliga

Die Partie zwischen dem 1. FC Nürnberg und Bayer 04 Leverkusen (live bei Eurosport 2/Live-Stream) besitzt für beide Mannschaften in der Bundesliga einen hohen Stellenwert. Die Gastgeber wollen nach sieben sieglosen Pflichtspielen in Serie unbedingt drei Punkte, um der Abstiegszone zu entkommen. Die Werkself könnte mit einem Erfolg zumindest den Anschluss an das Mittelfeld herstellen.

In Nürnberg wird man sicherlich registriert haben, dass der VfB Stuttgart mit einem Sieg die Abstiegszone verlassen hat. Auch wenn Düsseldorf und Hannover sieglos blieben, hat sich der Druck auf den Club erhöht. Für das Duell gegen Leverkusen muss Trainer Köllner auf Christian Mathenia und Robert Bauer verzichten. Dies macht die Aufgabe nicht leichter, aber mit einem Erfolg könnte man weitere Teams in den Abstiegsstrudel ziehen.

Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt: Branimir Hrgota beim 1. FC Nürnberg und Jetro Willems beim FC Fulham gehandelt

Mit dem aktuellen Kader ist Frankfurts Trainer Hütter bislang nicht zufrieden. Eine Modizifizierung der Mannschaft scheint noch notwendig zu sein und auf der Abgangsseite könnte zeitnah Bewegung kommen. Aktuell werden Branimir Hrgota beim 1. FC Nürnberg und Jetro Willems beim FC Fulham gehandelt.

In der vergangenen Spielzeit gehörte Eintracht Frankfurt zu den positiven Überraschungen der Saison. Unter Trainer Kovac hat sich das Team kontinuierlich weiter entwickelt und wurde am Ende mit dem Pokalsieg belohnt. Niko Kovac ist mittlerweile Trainer des FC Bayern München und Adi Hütter steht in Hessen in der Verantwortung. Der neue Coach hat nach den ersten Eindrücken noch eine Veränderung der Mannschaft angemahnt, um weiterhin erfolgreich zu sein.

Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach: Patrick Herrmann und Josip Drmic gelten als Wechselkandidaten

Bei Borussia Mönchengladbach sind die Personalplanungen für die kommende Spielzeit noch lange nicht abgeschlossen. Die Verantwortlichen halten weiterhin die Augen für Verstärkungen offen, zudem könnte es noch Bewegung auf der Abgangsseite geben. Patrick Herrmann und Josip Drmic gelten bei den Fohlen als potenzielle Abschiedskandidaten. Der 1. FC Nürnberg soll in diesem Zusammenhang ein Interesse an Herrmann haben, ob der Transfer finanziell darstellbar ist, scheint bislang offen zu sein.

Borussia Mönchengladbach vor dieser Spielzeit leistungsgerecht einzustufen, fällt selbst Experten unheimlich schwer. Im „Kicker“-Interview hat Innenverteidiger Matthias Ginter vor allem die Konstanz als Schlüssel für das europäische Geschäft angeführt, die man in die Leistungen bringen muss. Dazu wurde der Kader punktuell verstärkt und noch sind die Planungen nicht abgeschlossen.

TSV 1860 München

TSV 1860 München – 1. FC Nürnberg II im Live-Stream von Sport1: Packende Regionalliga Bayern

Die Partie zwischen dem TSV 1860 München und 1. FC Nürnberg II (im Live-Stream von Sport 1) ist für beide Mannschaften die fünfte Partie in der aktuellen Spielzeit der Regionalliga Bayern. Während die Löwen einen guten Start erwischten, findet sich die zweite Mannschaft des Clubs im Mittelfeld wieder.

Am vergangenen Wochenende konnte der TSV 1860 das wichtige Spiel gegen Rosenheim mit 2:0 gewinnen und bleibt damit dem Tabellenführer aus Schweinfurt auf den Fersen. Der Start mit drei Siegen und einer Niederlage scheint den Löwen in der Regionalliga gelungen zu sein und mit einem weiteren Erfolg am heutigen Nachmittag winkt sogar die Tabellenführung. Ein lohnenswertes Ziel für das Team von Daniel Bierofka, das sich stets in der Favoritenrolle befindet.