Tag Archives: 1. FC Kaiserslautern

Hamburger SV

Hamburger SV: Tobias Sippel vom 1. FC Kaiserslautern auf dem Zettel

Der Hamburger SV hat mit Rene Adler und Jaroslav Drobny zwei hervorragende Torhüter unter Vertrag, dennoch beschäftigen sich die Verantwortlichen mit Tobias Sippel vom 1. FC Kaiserslautern. Dessen Vertrag wird nur im Falle eines Aufstieges verlängert und wäre somit ablösefrei zu haben.

Das große Ziel des Hamburger SV ist der Klassenerhalt in dieser Spielzeit. Angesichts der zahlreichen personellen Rückschläge wird dies wie in der vergangenen Saison ein Kraftakt, zumal man den Kader bislang nicht nachhaltig verstärken konnte. Die Bemühungen Josip Drmic von Bayer 04 Leverkusen zu verpflichten waren bislang vergeblich und derzeit scheint sich bei dieser Personalie auch keine schnelle Lösung anzubahnen. Die schwere Verletzung von Lewis Holtby und der bevorstehende Abschied von Tolgay Arslan verringern zusätzlich die Optionen für Trainer Joe Zinnbauer, der verstärkt auf die Jugend setzen muss.

1. FC Kaiserslautern

1. FC Kaiserslautern: Erik Thommy vom FC Augsburg ein Thema

Eigentlich hatten die Verantwortlichen vom 1. FC Kaiserslautern betont, dass man in der Winterpause keine Neuzugänge plant. Allerdings soll man sich aktuell jedoch mit eine Leihe von Erik Thommy  vom FC Augsburg, damit man in der Breite besser aufgestellt ist.

Der 1. FC Kaiserslautern hofft in der Rückrunde noch einmal angreifen zu können, um den Aufstieg in die Bundesliga zu realisieren. Aktuell liegt man in Schlagdistanz und mit ein wenig mehr Konstanz, könnte das Ziel Bundesliga wieder näher rücken. Hoffnung macht in diesem Zusammenhang die Rückkehr von Alexander Ring und Marcel Gaus, die nach Verletzungen wieder zur Verfügung stehen und den Handlungsspielraum des Trainers deutlich erhöhen. Wohl auch deshalb ließen die Verantwortlichen bislang verlauten, dass man im Winter mit keinen Neuzugängen plant.

1. FC Kaiserslautern

1. FC Kaiserslautern: Interesse an Amin Younes von Borussia Mönchengladbach

Beim 1. FC Kaiserslautern könnte noch etwas Bewegung in den Kader kommen. Auf der einen Seite hat man großes Interesse an einer Leihe von Amin Younes von Borussia Mönchengladbach, auf der anderen Seite suchen Enis Alushi, Oliver Occean und Enis Hajri neue Herausforderungen.

Obwohl beim 1. FC Kaiserslautern bereits das vierte Pflichtspiel ansteht, sind die Kaderplanungen für diesen Sommer noch nicht vollständig abgeschlossen. Die Verantwortlichen würden gerne einige Reservisten von der Gehaltsliste haben, um mehr finanziellen Spielraum zu haben. Zumindestens bei Enis Hajri deutet sich ein Wechsel an, denn er trainiert derzeit beim MSV Duisburg, um sich für eine Engagement zu bewerben. Mit Enis Alushi, Oliver Occean und Christopfer Drazan könnte weitere Akteure die Verein noch zeitnah verlassen.

Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt: Jan Rosenthal und Stephan Schröck (1. FC Kaiserslautern) vor dem Absprung

Eintracht Frankfurt hat bereits mehrere Spieler verabschiedet und mit Jan Rosenthal beziehungsweise Stephan Schröck, dem es zum 1. FC Kaiserslautern zieht, stehen zwei weitere Spieler vor einem Wechsel.

Eigentlich hat Eintracht Frankfurt schon jede Menge Qualität gehen lassen. Mit Sebastian Rode (FC Bayern München), Pirmin Schwegler (TSG Hoffenheim) und Joselu (Hannover 96) sind drei Leistungsträger jetzt bei anderen Vereinen und bislang konnte man diese Verluste nur tweilweise ersetzen. Vor allem in der Offensive scheinen die richtigen Alternativen zu fehlen, dennoch werden sich die Hessen wohl von zwei weiteren Spielern verabschieden.

Borussia Dortmund

Auslosung Viertelfinale im DFB-Pokal 2013/14 mit Borussia Dortmund und 1. FC Kaiserslautern

Am gestrigen Abend haben schon vier Mannschaften das Viertelfinale im DFB-Pokal 2013/14 erreicht. Dementsprechend gespannt schauen Fans, Spieler und Verantwortliche von Borussia Dortmund, der TSG Hoffenheim, dem 1. FC Kaiserslautern und dem Hamburger SV auf die Auslosung am kommenden Wochenende.

Fast erwartungsgemäß hat Borussia Dortmund am gestrigen Abend das Viertelfinale im DFB-Pokal erreicht. Trotz zahlreicher Verletzter kamen die Schwarz-Gelben zu einem ungefährdeten 2:0-Erfolg gegen den 1. FC Saarbrücken. Zudem konnten der Hamburger SV (2:1 gegen den 1. FC Köln) und der 1. FC Kaiserslautern (3:0 bei Union Berlin) die nächste Runde erreichen. Die größte Überraschung gelang der TSG Hoffenheim mit einem 3:1 beim FC Schalke 04.

1. FC Kaiserslautern

1. FC Kaiserslautern – FC St. Pauli: Verfolger-Duell in der Pfalz

Die Partie zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und dem FC St. Pauli (live bei Sky im TV) wird schon mit Hochspannung erwartet, schließlich kann einer der Verfolger zumindest theoretisch den Sprung auf den Relegationsplatz schaffen. Dabei scheinen insbesondere die Hamburger ihre Chance in der Pfalz zu wittern.

In der Fremde fühlt sich der FC St. Pauli in dieser Spielzeit überraschend wohl. Lediglich ein Gastspiel (2:3 bei Union Berlin) haben die Hanseaten in dieser Spielzeit verloren und dabei sogar mit dem 4:2 bei Greuther Fürth einen Überraschungserfolg gelandet. Deshalb geht man in das Duell gegen den 1. FC Kaiserlautern keinesfalls als Außenseiter, denn die Spielweise kommt der Mannschaft von Michael Frontzeck sehr entgegen. Wenn das Heimteam das Spiel machen muss und man selbst auf das schnelle Umschaltspiel setzen kann, dann ist durchaus ein Sieg bei den Roten Teufeln möglich.

Greuther Fürth

Greuther Fürth – 1. FC Kaiserslautern: Topspiel in Liga 2

Das Duell zwischen Greuther Fürth und dem 1. FC Kaiserslautern, das live im Fernsehen und als Live-Stream im Internet übertragen wird, ist das Aufeinandertreffen der derzeit besten Zweitligamannschaften. Mit jeweils zwei Siegen gestartet führt der Weg zum Aufstieg in diesem Jahr wohl nur über diese beiden Teams.

Mit großer Spannung wird an diesem Montag das Topspiel in der 2. Liga erwartet. Bislang haben sich Greuther Fürth und dem 1. FC Kaiserslautern ausgezeichnet präsentiert, während die Konkurrenz aus Köln und Düsseldorf noch etwas schwächelt am Anfang. Somit rangiert Aufsteiger Karlsruher SC zumindest bis heute Abend an der Spitze der Tabelle, was schon etwas überraschend anmutet.

1. FC Kaiserslautern

Bundesliga-Relegation 2013: 1. FC Kaiserslautern – TSG Hoffenheim zum Rückspiel

Das Rückspiel in der Bundesliga-Relegation 2013, das live im Fernsehen und als Live-Stream im Internet übertragen wird, zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und der TSG Hoffenheim steht auf dem Programm. Die Roten Teufel müssen dabei die 1:3-Niederlage aus dem Hinspiel egalisieren.

Durch den überraschenden 2:1-Erfolg bei Borussia Dortmund am letzten Spieltag der regulären Saison scheint die TSG Hoffenheim wieder Selbstbewusstsein getankt zu haben. Die Kraichgauer gewannen das Hinspiel in der Relegation mit 3:1 im eigenen Stadion und haben sich dadurch eine hervorragende Ausgangsposition verschafft. Lediglich das Gegentor lässt dem 1. FC Kaiserslautern noch eine Hoffnung, denn im eigenen Stadion würde ein 2:0 zum Aufstieg reichen.

Damit dürfte die Taktik für den heutigen Abend bereits feststehen, denn die Mannschaft von Franco Foda muss offensiv agieren, während Hoffenheim zunächst den Fokus auf die Defensive liegt. Dennoch wird man versuchen einen Treffer zu erzielen, um den Lauterern den Wind aus den Segeln zu nehmen. Angesichts dieser Ausgangsituation können die Fans sich auf ein abwechslungsreichen Spiel freuen, das mit Sicherheit einen Sieger hervorbringen wird.

1. FC Kaiserslautern

Bundesliga-Relegation 2013: TSG Hoffenheim – 1. FC Kaiserslautern zum Auftakt

In der heutigen Bundesliga-Relegation zwischen der TSG Hoffenheim und dem 1. FC Kaiserslautern, die live im Fernsehen und als Live-Stream übertrragen wird, geht es für beide Mannschaften um sehr viel. Das Scheitern würde jeweils einen erheblichen Rückschlag bedeuten.

Vor dieser Spielzeit hatte man bei der TSG Hoffenheim von der Champions League geträumt und mit Tim Wiese sowie Eren Derdiyok ambitionierte Spieler in den Kraichgau gelockt. Doch schon mit der bitteren Pokalpleite gegen den BAK aus der Regionalliga hatte man eine katastrophale Saison eingeleitet, die allein zwei Trainern den Job gekostet hat. Erst unter Markus Gisdol konnte man einen kleinen Aufwärtstrend verzeichnen, der schließlich am letzten Spieltag auf sehr dramatische Art und Weise in die Relegation geführt hat.

1. FC Kaiserslautern

1. FC Kaiserslautern: Ruben Jenssen von Tromsö IL weckt das Interesse

Sollte der 1. FC Kaiserslautern den Aufstieg in die Bundesliga bewältigen, würde man den Kader punktuell verstärken. Im Gespräch ist dabei Ruben Jenssen von Tromsö IL, der vor allem im zentralen Mittelfeld zum Einsatz kommt.

Die kommenden Tage werden noch einmal brisant für den 1. FC Kaiserslautern, denn die Relegation gegen die TSG Hoffenheim steht an. Mit zwei Erfolgen gegen die Kraichgauer kann man eine Rückkehr in die Bundesliga feiern und den Abstieg nach nur einem Jahr wieder ausmerzen. Dafür hat die Mannschaft zuletzt eine Menge investiert, aber gerade auswärts immer wieder unerklärliche Mängel offenbart. Dies darf man sich in der Relegation natürlich nicht leisten.