SV Werder Bremen: Schmitz soll kommen oder Obradovic als Alternative

Der SV Werder Bremen könnte an diesem Wochenende einen Schritt in Sachen Transfers voran gekommen sein, ohne wirklich beteiligt zu sein. Grund hierfür ist die Verpflichtung von Christian Fuchs durch den FC Schalke 04, womit Lukas Schmitz endgültig vor dem Absprung steht. Alternativ wäre Ivan Obradovic von Real Saragossa im Gespräch.

Allmählich kommt Bewegung auf den deutschen Transfermarkt. Der FC Schalke 04 mit der Verpflichtung von Christian Fuchs vom FSV Mainz 05 hat den Stein etwas ins Rollen gebracht, schließlich haben die 05er anschließen Fabian Schönheim vom SV Wehen Wiesbaden geholt. Auch für den SV Werder Bremen könnte dieser Transfer positive Konsequenzen haben.

SV Werder Bremen: Schmitz soll kommen oder Obradovic als Alternative

So sollen sich die Hanseaten mit Lukas Schmitz schon einig sein und müssen nur noch mit dem FC Schalke 04 über die Ablöse verhandeln. Da die Gelsenkirchner keine wirkliche Verwendung mehr für Schmitz haben, scheint eine Einigung im Bereich des Möglichen. Sollte dennoch keine Einigung erzielt werden, soll der SV Werder Bremen mit Ivan Obradovic von Real Saragossa bereits eine Alternative in der Rückhand haben. Der 22jährige serbische Nationalspieler wäre ebenso eine gute Lösung für die linke Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.