SV Werder Bremen: Niklas Moisander von Ajax Amsterdam im Blick

Werder Bremen

Der SV Werder Bremen ist mit drei Siegen aus drei Spielen perfekt in die Rückrunde gestartet. Zum Lohn steht man auf Platz mit einem Vorsprung von sieben Punkte auf die Abstiegsränge. Die sportliche Leitung wirft deshalb einen Blick voraus und hat Niklas Moisander von Ajax Amsterdam im Visier. Der Innenverteidiger aus Finnland könnte ablösefrei kommen, falls Sebastian Prödl seinen Vertrag an der Weser nicht verlängern wird.

Damit haben selbst die kühnsten Optimisten nicht gerechnet. Neun Punkte aus den ersten drei Spielen der Rückrunde haben den SV Werder Bremen regelrecht aus der Abstiegszone katapultiert und erhebliche Luft im Abstiegskampf verschafft. Aktuell steht man mit Platz 8 sogar hervorragend da und so mancher Fan träumt angesichts der kleinen Serie vom europäischen Geschäft. Die derzeitige sportliche Lage sorgt natürlich für etwas Euphorie an der Weser, aber mit dem Spiel gegen den FC Augsburg steht eine weitere schwere Bewährungsprobe auf dem Programm.

SV Werder Bremen: Niklas Moisander von Ajax Amsterdam im Blick

Für die Verantwortlichen steht auch ein spannendes Halbjahr an, schließlich geht es in die Verhandlung mit zahlreichen Leistungsträgern wie Zlatko Junuzovic, der von zahlreichen Vereinen umworben wird. Auch bei Sebastian Prödl konnte man noch keine Einigung erzielen, allerdings hat man mit der Verpflichtung von Jannick Vestergaard von der TSG Hoffenheim etwas den Druck vom SV Werder Bremen genommen. Sollte der Österreicher nicht verlängern, wäre Niklas Moisander von Ajax Amsterdam eine weitere interessante Option. Der Finne ist im Sommer ablösefrei zu haben, gilt als sehr erfahren und ist Stammspieler in den Niederlanden. Für Norddeutschen sicherlich eine sinnvolle Verstärkung.

Foto: SV Werder Bremen von 2e14, CC BY – bearbeitet von ligablogger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.