SV Werder Bremen: Max Kruse von Borussia Mönchengladbach und Bayern München umworben

Werder Bremen

Muss der SV Werder Bremen im Sommer den Abschied von Max Kruse fürchten. Laut übereinstimmenden Medienberichten sollen Borussia Mönchengladbach, der FC Bayern München und Borussia Dortmund den 30jährigen auf dem Zettel haben, der sogar ablösefrei wechseln kann.

Die Vertragsverlängerung von Max Kruse könnte in der Rückrunde zum Dauerthema an der Weser werden. Der Kapitän ist im Trikot der Grün-Weißen wieder aufgeblüht und zum Führungsspieler gereift. Dementsprechend groß ist die Hoffnung der Verantwortlichen des SV Werder Bremen, dass Kruse seinen auslaufenden Vertrag noch verlängern wird. Pokern gehört ohnehin zu den Hobby von Offensivspielers, der sich in dieser Hinsicht nicht in die Karten schauen lässt und wohl auch noch die sportliche Entwicklung abwarten wird.

SV Werder Bremen: Max Kruse von Borussia Mönchengladbach und Bayern München umworben

Eine Rückkehr ins europäische Geschäft wäre sicherlich die beste Option für die Bremer, um Kruse zu halten. Sollte dies nicht gelingen, könnte Kruse andere Optionen in Betracht ziehen. Borussia Mönchengladbach als einstiger Arbeitgeber könnte gute Karten haben, aber auch der FC Bayern München und Borussia Dortmund ziehen eine Verpflichtung in Betracht. Den Kader um einen spielerisch starken und erfahrenen Akteur zu bereichern, kann auch bei einem Topklub nicht schaden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.