SV Werder Bremen: Goran Pandev von Inter Mailand eine Option für die Offensive

Der SV Werder Bremen muss vor allem in der Offensive auf dem Transfermarkt aktiv werden. Mit Goran Pandev von Inter Mailand hat sich nun eine weitere Option ergeben, nach dem sich Thomas Bröker für den 1. FC Köln entschieden hat und sich Nils Petersen weiterhin in der Warteschleife befindet.

Der Umbruch beim SV Werder Bremen setzt sich in diesem Sommer weiter fort. Nun sind vorerst auch die Verhandlungen mit Sebastian Boenisch gescheitert, der die Norddeutschen wohl nun verlassen wird. Der polnische Nationalspieler, der auch bei der EM 2012 vertreten ist, hat ein stark leistungsbezogenes Angebot erhalten, nach dem er zuvor 14 Monate verletzt gewesen. Allerdings scheint dieses nicht den Vorstellungen von Boenisch entsprochen zu haben, denn dieser will jetzt die internationale Bühne zum Schaulaufen nutzen.

Goran Pandev von Inter Mailand eine Option für die Offensive

Dafür rückt jetzt ein neuer Stürmer in den Fokus der Verantwortlichen. Demnach soll sich der SV Werder Bremen für die Dienste von Goran Pandev interessieren, der aktuell noch bei Inter Mailand unter Vertrag steht. Der Bulgare würde eine Ablöse kosten, die problemlos zu stemmen wäre. Allerdings müssen seine Gehaltsvorstellungen noch mit jenen der Norddeutschen in Einklang gebracht werden. Gelingt dies, hätten die Bremer wieder eine hochklassige Alternative mit Pandev in der Offensive.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.