SC Paderborn: Tim Sebastian von RB Leipzig im Anflug

SC Paderborn

Der SC Paderborn steht aktuell auf einem Abstiegsplatz in der 2. Liga und reagiert deshalb personell auf die sportliche Krise. Nach Jakub Sylvestr, der vom 1. FC Nürnberg ausgeliehen wurde, soll nun auch Tim Sebastian von RB Leipzig verpflichtet werden. Der Innenverteidiger soll die wacklige Defensive stärken.

Nach dem Abstieg aus der Bundesliga hatte der SC Paderborn einen unglaublichen Qualitätsverlust zu verkraften, da zahlreiche Spieler an anderer Stelle eine sportliche Herausforderung gesucht haben. Allerdings wähnte man sich nach den Verpflichtungen von erfahrenen Spielern wie Marcel Ndjeng (Hertha BSC), Oliver Kirch (Borussia Dortmund) und Nick Proschwitz (FC Brentford) gut aufgestellt, zumal mit Kevin Stöger und Dominik Wydra auch aufstrebende Talente den Weg nach Paderborn fanden. Aber selbst nach dem Trainerwechsel befindet sich die Mannschaft derzeit nicht auf Kurs und man rüstet personell nach.

SC Paderborn: Tim Sebastian von RB Leipzig im Anflug

Mit Jakub Sylvestr, der vom 1. FC Nürnberg ausgeliehen wurde, hat Trainer Stefan Effenberg eine weitere interessante Alternative in der Offensive erhalten. Nun soll mit Tim Sebastian von RB Leipzig die Defensive verstärkt werden. 2010 aus Rostock gekommen, hatte sich die Perspektive des 31jährigen zuletzt deutlich verschlechtert. Beim SC Paderborn erhält er einen Vertrag bis 2018, wenn er die sportärztliche Untersuchung besteht und kann noch einmal seine wertvolle Erfahrung einbringen. (Foto: SC Paderborn von Ungry Young Man, CC BY – bearbeitet von ligablogger.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.