SC Freiburg: Luca Waldschmidt bei Borussia Mönchengladbach, RB Leipzig und der TSG Hoffenheim auf dem Zettel

SC Freiburg

Luca Waldschmidt hat beim SC Freiburg eine sehr erfreuliche Entwicklung genommen. Beleg dafür sind sieben Tore und drei Vorlagen in der aktuellen Spielzeit. Diese Leistungen haben nun andere Klubs auf den Plan gerufen. Borussia Mönchengladbach, RB Leipzig und die TSG Hoffenheim sollen sich mit einer Verpflichtung des jungen Stürmers auseinandersetzen.

Obwohl Luca Waldschmidt erst 22 Jahre ist, kann er schon auf einen gewissen Erfahrungsschatz in der Bundesliga zurückgreifen. Bei Eintracht Frankfurt hat er die große Bühne des Fußballs betreten und war anschließend zum Hamburger SV gewechselt. Bei beiden Klubs konnte er sich nicht nachhaltig etablieren, obwohl er gute Ansätze gezeigt hatte. In Freiburg scheint der Offensivspieler wirklich angekommen zu sein, ohne jedoch den Status als unumstrittener Stammspieler inne zu haben. Dies hat seiner Entwicklung wirklich gut getan, denn sieben Tore und drei Vorlagen in 24 Partien sind ein beeindruckender Leistungsnachweis.

Luca Waldschmidt bei Borussia Mönchengladbach, RB Leipzig und der TSG Hoffenheim auf dem Zettel

Der SC Freiburg ist es in diesem Zusammenhang sicherlich gewohnt, dass solche Entwicklungen anderen Vereinen nicht verborgen bleiben. Laut Medienberichten sollen sich Borussia Mönchengladbach, RB Leipzig und die TSG Hoffenheim Luca Waldschmidt in die Planungen für die kommende Spielzeit einzubeziehen. Finanziell würde sich ein Wechsel sicherlich lohnen, aber möglicherweise wäre ein Verbleib im Breisgau zum jetzigen Zeitpunkt die richtige Option. Man darf gespannt sein, wie sich Klub und Spieler entscheiden werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.