SC Freiburg: Interesse an Luca Waldschmidt vom Hamburger SV

SC Freiburg

Der SC Freiburg muss nach den beiden Niederlagen gegen den VfB Stuttgart und dem Hamburger SV wieder den Blick in Richtung Keller richten. Abseits des aktuellen Geschehens werden die Planungen für die Zukunft wieder forciert und darin scheint Luca Waldschmidt eine zentrale Rolle einzunehmen. Der Angreifer vom Hamburger SV steht weiterhin bei den Breisgauern ganz oben auf dem Wunschzettel.

Die kommenden beiden Partien dürften für den SC Freiburg richtungsweisend sein. Zunächst geht es am kommenden Wochenende gegen den VfL Wolfsburg und anschließend gastiert man beim FSV Mainz 05. Kann man die beiden Verfolger auf Abstand halten, dann wäre der Abstieg in diesem Jahr wohl ein Thema mehr sein.

SC Freiburg: Interesse an Luca Waldschmidt vom Hamburger SV

Die offene Ligazugehörigkeit erschwert natürlich die Planungen für die kommende Spielzeit. Dennoch versucht man natürlich die Personalplanungen voranzutreiben und dabei scheint Luca Waldschmidt vom Hamburger SV eine zentrale Rolle einzunehmen. Der 21jährige soll laut Medienberichten (Bild.de) über eine Ausstiegsklausel in Höhe von sechs Millionen Euro verfügen. Ob die Breisgauer allerdings bereit sind diese Summe zu zahlen, steht auf einem anderen Blatt. Bislang scheint der HSV nicht gewillt den jungen Angreifer ziehen zu lassen, aber bei einem Abstieg müsste ohnehin der Kader komplett neu durchdacht werden, zudem muss man wohl Transferüberschüsse erzielen. Geduld könnte sich in diesem Fall wirklich auszahlen. (Foto: SC Freiburg von MKonsti, CC BY – bearbeitet von ligablogger.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.