RB Leipzig: Frenkie de Jong von Ajax Amsterdam im Visier

RB Leipzig

Trotz der Teilnahmen an der Champions League und dem Erfolg in der Bundesliga möchte RB Leipzig den Weg weiter verfolgen, dass man junge Spieler entdeckt und diese kontinuierlich weiter entwickelt. Genau in dieses Schema passt Frenkie de Jong von Ajax Amsterdam. Der 20jährige zentrale Mittelfeldspieler hat sich aber nicht nur bei RB Leipzig in den Fokus gespielt, auch der HSV und der FC Bayern München haben ihn auf dem Zettel.

RB Leipzig ist und bleibt weiterhin eine positive Überraschung in den letzten zwei Jahren in der Bundesliga. Auf Anhieb schaffte man den Sprung in die Champions League und könnte dort womöglich überwintern. Zudem gelingt derzeit der Spagat zwischen dem europäischen Geschäft und dem vermeintlichen Alltag „Bundesliga“, was ein zweiter Platz in der Tabelle eindrucksvoll belegt. Die Basis für weitere erfolgreiche Jahre ist somit gelegt.

RB Leipzig: Frenkie de Jong von Ajax Amsterdam im Visier

Von der grundsätzlichen Philosophie wird man allerdings wenig abrücken. Natürlich gilt es die Gehaltsgrenze nach oben zu verschieben, um Leistungsträger langfristig binden zu können, dennoch ist man weiterhin auf der Suche nach jungen und entwicklungsfähigen Spielern, deren Zukunft als Nationalspieler wohl vorgezeichnet ist. Genau in dieses Schema passt derzeit Frenkie de Jong von Ajax Amsterdam. Der 20jährige ist im zentralen Mittelfeld zu Hause und könnte womöglich in die Fußstapfen von Naby Keita treten. Technisch beschlagen und mit einem guten Spielverständnis ausgestattet ist Frenkie de Jong Stammspieler bei Ajax und prägt das Spiel auf seiner Art des Fußballs. Neben RBL sollen aber auch der HSV und der FC Bayern München den 20jährigen auf dem Zettel haben. (Foto: RB Leipzig von !Koss, CC BY – bearbeitet von ligablogger)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.