RB Leipzig: Dayot Upamecano vor dem Abschied – Klostermann und Laimer in Gesprächen

RB Leipzig

RB Leipzig mischt wieder munter an der Tabellenspitze mit, aber abseits des Rasens warten große Herausforderungen auf die Verantwortlichen. Gleich zehn Verträge laufen 2021 aus, womit der kommende Sommer zu einer interessanten Transferperiode wird. Dayot Upamecano wird dabei kaum zu halten sein, während mit Lukas Klostermann und Konrad Laimer die Gespräche bezüglich einer Vertragsverlängerung aufgenommen werden sollen.

Das Spiel am kommenden Wochenende dürfte richtungsweisend für RB Leipzig werden. Man trifft im heimischen Stadion auf den VfL Wolfsburg, der derzeit auf Rang 2 zu finden ist. Mit einem Sieg könnte man die Niedersachsen hinter sich lassen und weiter die obere Tabellenregion anvisieren. Nach zuletzt wenig zufriedenstellenden Ergebnissen soll unbedingt wieder ein Sieg her.

RB Leipzig: Dayot Upamecano vor dem Abschied – Klostermann und Laimer in Gesprächen

Der sportliche Fokus hat natürlich absoluten Vorrang, aber dennoch blicken die Verantwortlichen in die Zukunft. 2021 laufen gleich zehn Verträge innerhalb der Mannschaft aus, weshalb auf Sportdirektor Markus Krösche richtig viel Arbeit wartet. Dayot Upamecano wird dabei kaum zu halten sein, denn der Innenverteidiger stand schon im vergangenen Sommer beim FC Arsenal auf dem Einkaufszettel und kann den Klub im Sommer für eine festgeschriebene Ablösesumme verlassen. Bei Lukas Klostermann und Konrad Laimer sollen zeitnah Gespräche bezüglich einer Vertragsverlängerung aufgenommen werden. Die beiden Defensivspieler sollen über 2021 hinweg gehalten werden. Bei Kevin Kampl und Diego Demme gibt es derzeit keine Tendenz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.