RB Leipzig: Daniel Frahn bleibt – Mads Nordam von Lyngby BK im Visier

RB Leipzig

Bei RB Leipzig ist eine wichtige Entscheidung gefallen. Kapitän Daniel Frahn, der eine starke Verbindung zum Verein und zur Stadt hat, wird mindestens noch bis zum Sommer bleiben. Damit sind alle Spekulationen um den Stürmer beendet. Dafür haben die Verantwortlichen mit Mads Nordam von Lyngby BK ein weiteres dänischen Talent im Blick, der als Innenverteidiger zum Einsatz kommen kann.

Als die sportliche Leitung verkündet, dass Daniel Frahn nur noch eine untergeordnete Rolle im Kader spielen werde, hat dies natürlich für Schlagzeilen gesorgt, schließlich gilt der Kapitän als Identifikationsfigur bei den Sachsen. Zahlreiche Vereine hatten ihr Interesse bekundet, aber für Frahn war kein passendes Angebot dabei. Die hohe Verbundenheit zur Stadt und vor allem auch zum Verein haben beim die Entscheidung reifen lassen noch mindestens bis zum Sommer bei RB zu bleiben.

Mads Nordam von Lyngby BK im Visier

Allerdings sind die Verantwortlichen noch immer auf der Suche nach Verstärkungen für die Innenverteidigung und sind womöglich wieder in Dänemark fündig geworden. Dort gilt Mads Nordam von Lyngby BK als großes Talent, das schon nachhaltig auf sich aufmerksam machen konnte. Der ehemalige Verein von Yussuf Poulsen hat eine herausragende Jugendarbeit, die immer wieder Talente zu Tage fördert. Unter anderem soll Jacob Brunn Larsen ein Mittelfeldspieler von Lyngby BK kurz vor der Unterschrift in Dortmund stehen. Mads Nordam hat sich schon einen Stammplatz in seinem Verein erworben und könnte nun den nächsten Schritt gehen. Ob er allerdings eine Soforthilfe wäre, ist mehr als fraglich.

Foto: RB Leipzig von !Koss, CC BY – bearbeitet von ligablogger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.