FC Schalke 04

FC Schalke 04: Julian Korb im Gespräch – Rabbi Matondo zu Stoke City

Beim FC Schalke 04 kommt in der aktuellen Transferperiode kommt der Personalkarussel ordentlich ins Drehen. Nach der Verpflichtung von Sead Kolasinac vom FC Arsenal könnte auch Julian Korb den Weg nach Gelsenkirchen finden. Dafür steht Rabbi Matondo vor einem Abschied zu Stoke City und Ozan Kabak wird bei mehrere englischen Klubs gehandelt.

Der Start ins Jahr 2021 war alles andere als vielversprechend. Das 0:3 bei Hertha BSC war ernüchternd und kein guter Einstand für Trainer Christian Gross. Mit vier Punkten und mit einer Bilanz von 30 sieglosen Spielen sind die Knappen längst am Boden angekommen. Angesichts der aktuellen sportlichen Situation ist kaum verwunderlich, dass die Verantwortlichen mit den wenigen finanziellen Mitteln versuchen den Kader noch etwas aufzuwerten. Mit Sead Kolasinac vom FC Arsenal konnte bereits ein Hoffnungsträger verpflichtet werden, der für sehr gute Zeiten beim FC Schalke 04 stand.

Union Berlin

1. FC Union Berlin: Kasper Junker von FK Bodø/Glimt ein Thema

In der Bundesliga gehört Union Berlin zu den Überraschungen in dieser Spielzeit. Jetzt könnten die Köpenicker noch einmal personell nachlegen, um vor allem in der Offensive noch mehr Alternativen zu besitzen. Im Gespräch ist dabei Kasper Junker von FK Bodø/Glimt, der mit seinem Team gerade Meister in Norwegen geworden ist und mit 27 Toren in 25 Partien nachhaltig auf sich aufmerksam machen konnte.

Vollkommen unaufgeregt und etwas unter dem Radar hat sich Union Berlin in dieser Spielzeit zu einem Anwärter auf die Europa League gemausert. Mit 24 Punkten nach 14 Partien liegt man mehr als im Soll und weiß auch immer wieder zu überraschen. Selbst Spitzenmannschaften wie der FC Bayern kamen über ein Unentschieden bei den „Eisernen“ nicht hinaus. Auch im neuen Jahr fand die Erfolgsgeschichte mit drei Punkten in Bremen seine Fortsetzung.

Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt: Cenk Tosun vom FC Everton und Joshua Zirkzee vom FC Bayern im Gespräch

Nach dem überraschendem Abschied von Bas Dost wird Eintracht Frankfurt im kommenden Transferfenster sicherlich in der Offensive nachjustieren, um neben André Silva einen weiteren Stürmer zu haben. Im Gespräch sind derzeit zwei Optionen mit Cenk Tosun vom FC Everton und Joshua Zirkzee vom FC Bayern München. Ob diese gegenteiligen Möglichkeiten allerdings realisiert werden können, steht auf einem anderen Blatt.

Vor allem wirtschaftliche Aspekte haben die Ausschlag gegeben, dass Eintracht Frankfurt dem Abschied von Bas Dost zugestimmt hat. Nach der Systemumstellung von Trainer Hütter war nur noch Platz für einen Stürmer und der hieß aufgrund der Treffsicherheit André Silva. Beide Faktoren zusammen dürften die Entscheidung forciert haben, dass Dost die Eintracht verlässt und eine neue Herausforderung sucht.

Einracht Braunschweig

Eintracht Braunschweig mit Interesse an Kasim Adams von der TSG Hoffenheim und Luca Itter vom SC Freiburg

Eintracht Braunschweig wird in der nächsten Transferphase den Kader auf jeden Fall verstärken wollen. Dabei haben die Niedersachsen Kasim Adams von der TSG Hoffenheim und Luca Itter vom SC Freiburg ins Auge gefasst, um der Abwehr neue Stabilität zu verleihen. Mit 29 Gegentreffern stellt man derzeit die schlechteste Abwehr der 2. Liga.

Als Aufsteiger war eigentlich klar, dass Eintracht Braunschweig den Blick eher nach unten richten muss. Dennoch haben die Niedersachsen ein gutes Bild in der 2. Liga abgegeben, aber aufgrund individueller Fehler immer wieder Punkte verschenkt. Vor allem in der Defensive präsentiert sich das Team oftmals sehr wackelig, womit der erste Ansatzpunkt für die kommenden Transferphase gegeben ist.

Fußball

Auslosung DFB-Pokal Achtelfinale 2021 live in der ARD mit Losfee Sven Hannawald

Die Auslosung des DFB-Pokal Achtelfinales 2021 (live in der ARD/ Live-Stream) wird von Fans, Verantwortlichen und Mannschaften mit Spannung erwartet, die bereits den Sprung in die nächste Runde geschafft haben. Darunter befinden sich aktuell mit Borussia Dortmund, RB Leipzig und dem FC Schalke 04 auch prominente Namen. Dabei hoffen die Teams auf ein glückliches Händchen von Losfee Sven Hannawald, wenn Anfang Januar die Partien gezogen werden.

Auch die Auslosung des Achtelfinales im DFB-Pokal kann mit einer Besonderheit aufwarten, da die Partien zwischen Bayer 04 Leverkusen und Frankfurt sowie zwischen Holstein Kiel und dem FC Bayern München erst nach der Auslosung stattfinden werden. Dennoch werden sich 16 Kugeln in einem Lostopf befinden, von denen zwei als Platzhalter dienen.

DFB-Pokal

Eintracht Braunschweig – Borussia Dortmund live bei Sport 1: Packendes Duell im DFB-Pokal 2020

Im Duell zweier Traditionsvereine zwischen Eintracht Braunschweig und Borussia Dortmund (live bei Sport1/ Live-Stream) rückt der DFB-Pokal 2020/21 kurz vor Weihnachten in den Mittelpunkt. Da sowohl die Gastgeber als auch die Gäste derzeit nicht gerade mit konstanten Darbietungen glänzen, könnte das Duell sich weitaus offener gestalten, als viele Fans im Vorfeld annehmen.

Eintracht Braunschweig kämpft derzeit in der Zweiten Liga gegen den Abstieg. Der Aufsteiger muss dabei verstärkt den Blick nach unter richten, nach man gegen Fürth eine weitere Niederlage bezogen hat. Mit nur drei Punkten aus den vergangenen sechs Partien ist das Selbstbewusstsein vor dem Pokalkracher nicht sonderlich hoch. Deshalb lohnt sich ein Blick auf die 1. Runde im Pokal, als man gegen Hertha BSC mit 5:4 siegreich gewesen war und einem Bundesligisten ein Bein stellte.

RB Leipzig

RB Leipzig: Marcel Sabitzer von den Tottenham Hotspur umworben

RB Leipzig hat es am Wochenende verpasst die Tabellenführung zu übernehmen, dennoch präsentiert sich das Team von Trainer Julian Nagelsmann in einer guten Verfassung. Abseits des sportlichen Geschehens wird derzeit vor allem über Marcel Sabitzer gesprochen, der bei den Tottenham Hotspur ganz oben auf dem Wunschzettel stehen soll.

Für den Winter hat RB Leipzig die Einnahmen aus der Champions League bereits investiert und mit Dominik Szoboszlai einen der umworbendsten Offensivspieler in Europa verpflichtet. Der junge Ungar verstärkt die Mannschaft vor allem in der Breite und könnte schon zeitnah zu einem prägenden Teil des Teams werden.

Union Berlin

1. FC Union Berlin – Borussia Dortmund live im ZDF im Free-TV & DAZN zum Auftakt des 13. Spieltags in der Bundesliga

Mit dem Duell zwischen Union Berlin und Borussia Dortmund (live im ZDF/ DAZN/ Live-Stream) wird am heutigen Freitag der 13. Spieltag der Fußball-Bundesliga eröffnet. Die Berliner haben sich dabei zuletzt als Stolperstein erwiesen, als der FC Bayern über ein Remis nicht hinauskam. Die Dortmunder wollen nach dem Trainerwechsel den Aufschwung weiter fortsetzen.

Union Berlin kann nach einem Drittel der Saison als die positive Überraschung bezeichnet werden. Die Köpenicker agieren sehr konstant und haben schon zahlreiche Punkte gesammelt, die in dieser Form nicht zu erwarten waren. Der FC Bayern hatte hier erheblich zu kämpfen und war mit einem Punkt noch gut bedient. Sehr fokussiert wird man die Aufgabe „Dortmund“ angehen, an die man gute Erinnerungen hat, schließlich gelang gegen die Schwarz-Gelben der erste Bundesligasieg in der Geschichte.

Champions League

Auslosung Champions League Achtelfinale 2020/21: Bayern -Lazio & RB Leipzig – FC Liverpool

Die Auslosung des Achtelfinales in der Champions League 2020/21 hat interessante Partien hervorgebracht. Der FC Bayern München trifft auf Lazuio Rom, während sich RB Leipzig mit dem FC Liverpool auseinandersetzen darf. Borussia Dortmund bekommt es mit dem FC Sevilla zu tun und Borussia Mönchengladbach freut sich auf das Duell mit Manchester City.

Der FC Bayern hat eine lösbare Aufgabe erhalten. Der deutsche Rekordmeister trifft auf Lazio Rom, das zuvor mit Borussia Dortmund in einer Gruppe gewesen war. Die Italiener präsentieren sich sehr wechselhaft in dieser Spielzeit, konnten sich aber dennoch für das Achtelfinale qualifizieren. Borussia Mönchengladbach hat eines der schwersten Lose erhalten und muss sich gegen das von Pep Guardiola trainierte Manchester City behaupten.

RB Leipzig hat mit dem FC Liverpool ein Traumlos erhalten, das nicht unlösbar scheint. Die Reds von Jürgen Klopp haben in der Champions League bislang nicht überzeugt. Borussia Dortmund freut sich auf den FC Sevilla und es wird eine interessante Herausforderung im Duell mit den Spaniern, die bislang vor allem in der Europa League für Furore gesorgt haben.

Borussia Dortmund

Borussia Dortmund: Wer wird neuer Trainer beim BvB?

Nach der überraschenden Entlassung von Lucien Favre wird derzeit viel über einen kommenden Trainer spekuliert. Derzeit hat Edin Terzic das Kommando übernommen, aber langfristig werden anderen Namen gehandelt. Mauricio Pochettino, Massimiliano Allegri, Erik ten Hag, Paulo Sousa oder Marco Rose werden mit Borussia Dortmund in Verbindung gebracht.

Nach der deutlichen Heimpleite gegen den VfB Stuttgart haben die Verantwortlichen in Dortmund reagiert und Trainer Lucien Favre entlassen. Dies war in dieser Konsequenz nicht zu erwarten gewesen, hatte man doch Gespräche im Januar anvisiert. Die Niederlagen gegen Köln und Stuttgart dürften letztendlich den Ausschlag gegeben haben. Der BvB drohte den Anschluss nach oben zu verlieren.